Sternsingeraktion 2020

Der diesjährige Fokus der Sternsingeraktion liegt auf Kenia. Mehr als 700.000 Menschen leben im größten Slum Afrikas, Mukuru, in der kenianischen Hauptstadt Nairobi. Viele von ihnen müssen täglich um ihr Überleben kämpfen. 60.000 Kinder leben in Nairobi auf der Straße, ohne ausreichend zu essen, ohne Schulbesuch. Viele überleben nur, indem sie betteln, Schuhe putzen oder Müll sammeln. Ihnen bleibt der Zugang zum staatlichen Bildungssystem verwehrt.

Das Mukuru Promotion Centre (MPC) arbeitet zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen im Mukuru Slum von Nairobi. Aufgrund der mangelnden staatlichen Unterstützung frühkindlicher Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für ärmere Bevölkerungsschichten betreibt das MPC im Mukuru Slum vier Grundschulen, eine Sekundarschule und eine Vorschule. In den Schulen werden derzeit etwa 5000 Kinder unterrichtet. Nach der Schulbildung gibt es für Jugendliche die Möglichkeit eines Ausbildungszentrums mit den Bereichen Gastronomie, Kosmetik, IT, Textilien, Kunst und Klempnerei.

Viele Kinder verlassen die Familie und leben auf der Straße, weil es zu Hause nicht genug zu Essen gibt. Sie schließen sich Gangs an und werden oft kriminell. MPC holt diese Kinder von der Straße in ein Zentrum, wo sie Fußball spielen, Ausflüge machen und in Gemeinschaft leben können. Auch hier bekommen sie die Chance einer Schulbildung.

MPC ist auch in der Erwachsenenbildung aktiv, da die Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen in den Slums einer ganzheitlichen Perspektive mit Blick auf die ganze Familie bedarf. Für Erwachsene bietet MPC Kurse an, die neben Lesen, Schreiben und Rechnen auch die Vermittlung von unternehmerischen Fertigkeiten, Wissen über Ernährung, Gesundheit & Hygiene und Erziehung beinhalten.