Zeit: Samstag, 06.03.2021 ab 18:00
Ort: Kirche Hl. Kreuz, Bludenz (auf Karte anzeigen)

Die Fastenzeit unter dem Motto: „Nur wer klagt, hofft“ (nach Henning Luther)

„Ist Kirche wirklich vor allem dazu da, Menschen Trost und Kraft zu geben? Wo dies das Hauptziel ist, gehen die Klage, das Aushalten der Widersprüche und das Mit-Teilen der Trostlosigkeit verloren.“ Dieser Artikel von Kerstin Menzel hat uns inspiriert der „Klage“ in der Fastenzeit mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Der Auftakt zu den Fastenpredigten wird P. Martin Werlen OSB am Aschermittwoch, den 17.2. 19.00 Uhr, in der Heilig Kreuzkirche machen.

Dieses Thema wird uns begleiten in jeder Vorabendmesse bis zum „Abend der Versöhnung“ am 26.3. 19.00-21.00 Uhr. Achtung: Bis Ostermontag finden alle Vorabendgottesdienste um 18.00 Uhr in der Heilig Kreuzkirche statt.

FASTENPREDIGTEN

„Nur wer klagt, hofft“*

Aschermittwoch 17.2. 19.00 Uhr
Pater Martin Werlen, Kloster St. Gerold
1. Fastensonntag 20.2. 18.00 Uhr
Marina Folie, Krankenhausseelsorgerin Rankweil/Dornbirn
2. Fastensonntag 27.2. 18.00 Uhr
Silvia Freudenthaler, Bibliothekenfachstelle Diözese Feldkirch
3. Fastensonntag 6.3. 18.00 Uhr
Pfarrer Wilfried Blum, Caritasseelsorger
4. Fastensonntag (Jugendgottesdienst) 13.3, 18.00 Uhr
Raphael Latzer, Lebens- und Sozialberater
5. Fastensonntag 20.3. 18.00 Uhr
Hildegard Burtscher, Krankenhausseelsorgerin Bludenz
Abend der Versöhnung: 26.3. (ab) 19.00 Uhr
Bischofsvikar Rudl Bischof

Wo? Heilig Kreuzkirche Bludenz
(*Zitat nach Henning Luther)

 

 Die Fastenpredigt auch über WhatsApp
Die Fastenpredigten sind zusätzlich auch über WhatsApp hörbar. Anmeldung über WhatsApp mit Namen an die Nummer 0676832402124. Aussendung erfolgt am Samstagabend.

Angebot für Jugendliche:
klagemauer_hoffnung auf Instagram.

Herzliche Einladung.