Wann, wenn nicht jetzt? Der Vorarlberger Landeswallfahrtstag am 1. Mai 2022 will sich in diesen Reigen von Initiativen einreihen mit einem 24-stündigen Gebet für den Frieden. Wir haben uns gefragt: Wann, wenn nicht jetzt, sollen wir den Himmel bestürmen? Wann, wenn nicht jetzt, ist es angebracht, zumindest für einen Tag rund um die Uhr Gott und die Gottesmutter zu bitten, dass alle, die über Krieg und Frieden entscheiden, endlich zur Vernunft kommen?

 

Gebet – Wort und Tat für Gerechtigkeit und Frieden
„Im Krieg ist Wahrheit das erste Opfer!“ – Gebet ist ein ruhiges, zivilisiertes, jedoch höchst wirksames Tun gegen Propaganda, Lüge, Krieg und Zerstörung. Gerade wenn wir nicht wissen
können, welches Bild und welche Nachricht richtig sind, trägt das Gebet dazu bei, nicht in Hysterie oder Depression zu verfallen. Wer betet, wendet sich Gott zu. Beim Beten teilen wir ihm mit, was uns bewegt mit fertigen Texten, mit eigenen Worten oder auch mit Schweigen. Wir können eine Kerze anzünden oder ein Lied singen. All das verhindert, dass uns nur verhetzerische Worte im Gedächtnis bleiben, sondern vor allem Worte, in denen Gerechtigkeit und Frieden aufleuchten.

Gebet – Wir bleiben den Opfern nahe
Dieses 24-stündige Gebet ist eine Solidaritätsaktion mit allen, die Tage und Nächte in Kellern und Bunkern sitzen, die aus Angst keine ruhige Minute erleben, die kein Wasser, keinen Strom, keine Medikamente haben, die um ihr Leben fürchten, die auf der Flucht sind … Wir laden ein, aus Solidarität mit diesen Opfern auf 90 Minuten des Schlafes oder der Freizeit zu verzichten und sich mit anderen auf dem Liebfrauenberg zu versammeln, um für den Frieden zu beten und so zu zeigen, dass wir den Opfern nahe bleiben und sie uns nicht egal sind.

Gebet – mit verschiedenen Gruppen aus Vorarlberg
Verschiedene Gruppen aus ganz Vorarlberg werden in der Nacht auf den 1. Mai und am Nachmittag des Sonntags jeweils für 90 Minuten um den Frieden beten. Wir laden herzlich ein, sich der einen oder anderen Gebetsgruppe anzuschließen oder zu einem der zahlreichen Gottesdienste zu kommen.

Seid alle sehr herzlich willkommen zu diesem 24-stündigen gemeinsamen Tag des Gebetes.

Do 26.05. um 03.00 Uhr Christi Himmelfahrt Wallfahrt nach Rankweil. Treffpunkt am Kirchplatz Hl. Kreuz


Samstag, 30. April 2022
19.00 Uhr  Messfeier mit Gemeindeliedern, anschließend Beginn des 24-stündigen Friedensgebets mit verschiedenen Gruppen aus Vorarlberg  

Sonntag, 1. Mai 2022
6.00 Uhr    Messfeier mit Gemeindeliedern
7.30 Uhr    Messfeier mit Gemeindeliedern
9.00 Uhr    Festmesse mit Msgr. Rudolf Bischof, Feldkirch, Basilikachor – „Nelson-Messe“ von Joseph Haydn
11.00 Uhr Messfeier mit der Kantorei Rankweil  
16.00 Uhr  Feierliche Maiandacht mit dem Göfner 3/4-Xang
19.00 Uhr Abschluss des 24-stündigen Friedensgebets

© Pfarramt Rankweil