Unter diesem Gedanken wir in diesem Jahr im Pfarrkindergarten Heilig Kreuz das Martinsfest begangen, auf das sich die Kinder schon sehr freuen.

Herbstzeit und Winterzeit ist Lichterzeit.

Ob Kerzenschein oder Laternenzauber, dieses Licht lässt die graue und dunkle Zeit in einem anderen Licht erscheinen. Vor allem, wenn die Tage kürzer werden und sich der Sommer endgültig verabschiedet hat, wird im Kindergartenalltag das Thema „Licht und Wärme“ bewusster  wahrgenommen und thematisiert. Besonders in dieser Zeit stimmen uns die bunten Laternen mit ihren sanften Lichtern auf ein besonderes Fest ein, dem Fest des Hl. Martins. 

Durch gezielte Angebote in unserem Kindergarten, wie Lichtertänze, Lieder, Schattentheater, Massagen oder rhythmische Übungen wird den Kindern die Bedeutung des Lichtes und deren Wirkung auf uns Menschen näher gebracht.  

Es ist für viele Kinder immer wieder ein besonderer Moment, wenn in der Dunkelheit des Kindergartenraumes eine kleine Kerze entzündet wird. Ihr Schein und ihre Wärme lasst sie staunen, zaubert ihnen ein Lächeln ins Gesicht und so manches Kind flüstert leise: „Mei, isch des schö!“ 

In dieser für uns so besonderen Zeit hört man aus unseren drei Gruppenräumen immer wieder das Lied: „Mein kleines Licht verlösche nicht, denn du bist wunderschön,...“

Ein Zeichen dafür, dass unser gemeinsames Martinsfest, welches wir am 13.11.2017 feiern, vor der Tür steht. 

Auf diesen schönen Abend freuen wir uns schon sehr, wo wir mit unseren selbst gebastelten Apfel-Laternen die Dunkelheit vertreiben und Licht und Wärme in die Herzen der Besucher zaubern.