Jede Jahreszeit bietet unzählige Möglichkeiten, wie wir Bildungspläne mit unseren Kindern lebendig werden lassen können. Bildung braucht nicht immer nur Bücher oder Angebote im Stuhlkreis, es gehört auch ganz viel eigene Erfahrung und aktives Erleben dazu.

„Das ist doch nur ein Herbstblatt!“ – Ja, aber da stecken so viel Wissen, Leben, Erfahrung und so viel Potenzial drinnen, welches die Kinder jetzt im Herbst entdecken können. Bei unseren regelmäßigen Waldtagen haben die Kinder die Möglichkeit, die Veränderungen in der Natur mit allen Sinnen zu erleben. Farben, Formen und die Beschaffenheit der Schätze unserer Natur lernen die Kinder bestaunen, begreifen, sortieren und richtig benennen. Durch das Beobachten von Vorgängen in der Natur erfahren die Kinder Gesetzmäßigkeiten und erkennen Zusammenhänge. Der Wald bietet daneben aber weitere Erfahrungen um tolle Abenteuer zu erleben, wenn man nur genau hinschaut: Balancieren auf alten Baumstämmen, Klettern auf verzweigten Bäumen, Mooshäuschen für die Elfen bauen und viele weitere Fantasiereisen.

So freuen wir uns immer wieder aufs Neue, den Wald mit seinen unzähligen Schätzen zu erkunden, bis es am Ende unseres Waldvormittags wieder heißt: „ Dankeschön, dass wir hier sein durften und bis zum nächsten Waldtag!“    

 So wie sich die Natur im Herbst verändert, so gibt es auch in unserem Team immer wieder Veränderungen. Marion Fröis, die seit September 2004 zu unserem achtköpfigen Team gehört, verlässt uns am 9. November, weil sie im Jänner ihr erstes Kind erwartet.

 Wir danken dir für dein hohes Engagement, deine vielseitigen Ideen, hohe Fachkompetenz beim Thema Integration sowie deiner Persönlichkeit. Die Kinder und dein Team wünschen dir für diesen besonderen Lebensabschnitt ALLES LIEBE und GUTE. 

Das Kindergartenteam