Zeit: Mittwoch, 19.01.2022 von 19:00 bis 21:00
Ort: Pfarrsaal Herz Mariae, Bludenz (auf Karte anzeigen)

Die biblischen Menschen sind alles andere als perfekte Heilige. Es sind vielmehr Menschen mit Ecken und Kanten und vielleicht gerade dadurch für Gott brauchbar. Manche haben auch ordentlich Dreck am Stecken. Der Perfektionismus ist eine moderne Erfindung. Und er ist gottlos: Wenn Menschen sich an die Stelle Gottes setzen, versuchen sie genauso perfekt zu sein. Und gehen dabei fast zugrunde. 

Wir dürfen anfällig und bedürftig, unvollkommen und fehlerhaft sein. Lebendiges Mensch sein beginnt erst dort, wo wir von solchen falschen Zwängen befreit sind. Beim Prediger Kohelet im Alten Testament heißt es provokant: Ein lebender Hund ist besser, als ein toter Löwe. 

Wir sind berufen zur Freude am Leben, zum Leben in Fülle, denn das ist ein Vorgeschmack auf den Himmel. Dem Himmel allein ist die Perfektion vorbehalten. Lassen wir ihm noch etwas übrig. 

Herzliche Einladung zum Vortrag von Dr. Markus Hofer in den Pfarrsaal in Herz Mariae.