UNSER ERSTKOMMUNION-TEAM

Als Erstkommunion wird der meist festlich begangene erste Kommuni­onsempfang bezeichnet. Die Erst­kommunionsmesse wird besonders feierlich und kindgerecht gestaltet.

In Bürs übernehmen das die Religi­onslehrerinnen Veronika Vonbank und Gertrud Batlogg in Zusammenar­beit mit dem Pastoralassistenten  Norbert Attenberger und den Tisch­müttern des jeweiligen Jahrganges von Erstkommunikanten.

Das Thema für die Erstkommunion ist das Licht – das Wasser und das Brot.

Einige Mütter der Erstkommunikan­ten begleiten als Tischmütter die Kin­der. So werden z.B. in den Tischrun­den Kerzen gebastelt und Brot geba­cken, um die enthaltenen Symbole für Jesus plastisch zu erfahren.

Die Religionslehrerinnen erklären den Kindern die biblische Geschichte in Bezug auf die Erstkommunion.

Im Advent gestaltet das Erstkommu­nionsteam mit den Kindern den Vor­stellungsgottesdienst.

Vor der eigentlichen Erstkommunion gehen die Kinder zur sogenannten Erstbeichte. Dieser Anlass wird für die Kinder besonders gestaltet. Der Priester begrüßt alle und macht mit jedem Kind ein Gespräch – Erst­beichte. Es gibt im Pfarrheim ein Frühstück, an dem auch der Priester, die Religionslehrerin und der Pasto­ralassistent teilnehmen.

Einige Tage vor dem großen Ereignis bekommen die Kinder ihre Erstkom­munionkutten. In der Sakristei wer­den die Kutten von Frau Agnes Man­geng und Frau Annelies Rauch an­probiert. Nach Fronleichnam bringen die Eltern die Kutten wieder zurück und Frau Rauch kümmert sich um die Reinigung, damit die nächste Ge­neration Erstkommunikanten wieder eingekleidet werden kann.

Am Freitag vor der Erstkommunion ist in der Friedenskirche die Taufer­neuerungsfeier.

Am Erstkommunionsonntag werden die Kinder speziell begrüßt. Die Kin­der beteiligen sich aktiv an der Mess­gestaltung. Der Chor „Good News“ be­gleitet die Messe musikalisch.

Zum Ausklang der Feier spielt die Harmoniemusik Bürs auf dem Kirch­platz.

Somit tragen viele Helfer zu einem gelungenen Fest bei. Herzlichen Dank Euch allen!

Margit Spejra