Unter dem Motto „Gemein­sam unterwegs“ lädt der heurige Tag des Denkmals am 25. September zu einer kulturgeschichtlichen Reise auf historischen Wegen und Straßen Österreichs ein: Pil­gerwege, Handelsstraßen und Kellergassen dokumentieren jahrhundertealte Geschichte, zahlreiche Themenwege er­schließen spezifische Denk­mallandschaften. Nicht zu­letzt sind architektonische Meisterleistungen wie die Großglockner-Hochalpen­straße und die Semmeringbahn auch Zeugen historischer Straßen- und Schienenbaukunst. „Gemeinsam un­terwegs“ steht im übertragenen Sinn aber auch für das Zusammenwirken privater Denkmaleigentümerinnen und -eigentümer, Vereinen und öffentlicher Institutionen bei der Erhaltung des Denk­malbestandes.

Was ist der Tag des Denkmals?

Der Tag des Denkmals ist der österreichische Beitrag zur europäischen Initiative der European Heritage Days (EHD) und das jährliche Denkmal-Event in Österreich.

Auch wir, die Pfarre St. Mar­tin, sind mit der St. Martins­kirche am Tag des Denkmals vertreten. Dazu wird es in der Mar­tinskirche durch die Bürserin Frau Irmgard Schlick 2 Führungen am 25. September um 11.00 Uhr und um 15.30Uhr geben.