Wir haben zu danken - in unserer Pfarre ist auch heuer wieder viel Schönes geschehen.

Ein herzliches Vergelt ́s Gott für die gute Zusammenarbeit dürfen wir derGEMEINDE BÜRS sagen! Durch ihre Unterstützung konnte am Sonntagnachmittag, dem 19. Mai, der Seniorennachmittag mit Krankensalbung im Sozialzentrum Bürs stattfinden. Die Gemeinde hat uns sehr beim Versand der Einladungen geholfen und ist uns bei der Durchführung im Sozialzentrum durch ihre groß- zügige Bereitstellung der Räumlichkeiten entgegengekommen. Vielen Dank!

Der beim Seiteneingang der Martinskirche angebrachte Verlautbarungskasten hat durch GÜNTER SCHROTTENBAUM ein schönes Kupferdach bekommen. Danke für das schöne Dach!

Der Zaun bei der Stutzkapelle wurde von unserem Mesner der Martinskirche, HERBERT WACHTER, wieder saniert. Dafür und für all die vielen kleinen und größeren Arbeiten ein Danke an Herbert!

Ein herzliches Vergelt ́s Gott dürfen wir dem Chor GOOD NEWS unter der Leitung von SUSI NESLER sagen! Der Chor hat auch im vergangenen Arbeitsjahr einige Messen wie zum Beispiel die Erstkommunion für und mit Kindern wunder- bar gestaltet. Danke für euer zeitintensives Engagement!

Unseren ORGANISTEN, die zu den Sonntags- und Feiertagsmessen spielen, darf ich ein herzliches Danke sagen. Zudem spielen unsere Organisten auch relativ spontan bei Beerdigungsmessen. Dieses Engagement verlangt ein arbeitsaufwendiges Üben. Für euren Einsatz möchte ich mich nicht nur im Namen der Pfarre Bürs recht herzlich bedanken!

Am Christi Himmelfahrtstag konnten wir in der Messe eine besondere musikalische Umrahmung hören: die Chöre JUBILATE sangen mit dem CHOR FROHSINN aus Gais in der Schweiz.

Vielen Dank für die Organisation und die Ermöglichung solcher Messgestaltungen!

Das PFARRFEST als Dank und Abschluss eines Arbeitsjahres fand heuer wieder bei schönem Wetter auf dem Pfarrplatz der Friedenskirche statt. Die musikalische Umrahmung stammte heuer aus der Musikbox, was der guten Laune keinenAbbruch tat. So kamen Spenden in der Höhe von € 230,- zusammen. Allen Akteuren beim Auf- und Abbau der Bestuhlung, beim Service und den Spendern ein herzliches Vergelt ́s Gott!