Das Kirchenblatt lädt vom 11. bis 18. Juli 2015 zu einer sehr interessanten Polenreise ein, die von unserem Pfarrer P. Adrian begleitet wird. Polen ist ein wunderschönes Land mit vielen Sehenswürdigkeiten und das Geburtsland von Papst Johannes Paul II.

Auf dieser Fahrt im Süden Polens finden sich architektonische Meisterwerke und faszinierende Kunstschätze und  gelebte Traditionen, aber auch mit der traurigsten Geschichte des letzten Jahrhunderts wird man konfrontiert. Am ersten Tag geht die Reise nach Breslau, dem „polnischen Venedig“. Sie ist die Kulturhauptstadt 2016. Gebaut auf zwölf Inseln, ist sie mit vielen Kanälen durch 100 Brücken verbunden, die am zweiten Tag besichtigt wird. Ein besonders Erlebnis ist dann am dritten Tag die Fahrt in den wohl berühmtesten Wallfahrtsort Polens, nach Tschenstochau, wo sich im Paulinenkloster das Gnadenbild der Schwarzen Madonna befindet und wo auch Gottesdienst ein gefeiert wird. Anschließend geht es weiter in die Königsstadt Krakau. In zwei Tagen wird diese alte und schönste polnische Königsstadt erkundet und besichtigt. Beeindruckend ist der Wawelberg mit dem Königsschloss und der Kathedrale, ein Abendessen in einem Restaurant im Jüdischen Viertel oder ein Besuch der Ordenskirchen der Franziskaner und Dominikaner. Am sechsten Tag geht die Fahrt weiter nach Wadowice, dem Geburtsort von Papst Johannes II. Aber auch eine Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz steht auf dem Programm, dort wo hunderttausende Menschen durch das Nazi-Regime ihren Tod fanden. Anschließend gibt es noch einen Besuch bei Schwester Faustina, dem Ort der Barmherzigkeit Gottes. Den Abschluss am siebten Tag bildet dann der Besuch des Salzbergwerkes in Wieliczka, dann geht die Fahrt weiter über Brünn in die Wachau mit einer letzten Übernachtung. Am achten Tag geht es zurück nach Vorarlberg. Der Preis ist pro Person ab 895,00 €. Informieren kann man sich unter www.kirchenblatt.at/reisen oder im Inserat. Buchungen sind möglich unter Telefon 05522 74680. Für alle die ein Stück Polen kennen und erleben möchten ist diese Fahrt zu empfehlen.