Jeder bei sich zu Hause und doch gemeinsam. In einer Not - Situation kann eine Not - Lösung auch einmal Not - wendig sein.

Firmvorbereitung der Pfarren Heilig Kreuz und Herz Maria.

So wie vieles, das wir immer als ganz selbstverständlich angesehen haben, wurde auch die Firmvorbereitung der Pfarren Heilig Kreuz und Herz Maria in voller Fahrt massiv eingebremst.

Aber, wir lassen uns nicht einbremsen, ändern einfach die Strategie. So wie viele es jetzt tun. Neben all den traurigen und angstmachenden Meldungen ist es doch schön, zu sehen, wie viele positive Initiativen aus der Not heraus wachsen.

Am Mittwoch, den 25. März haben wir gemeinsam einen WhatsApp Gottesdienst zum Fest „Verkündigung des Herrn“ oder #inneunmonatenistweihnachten gefeiert. Jeder bei sich zu Hause und doch irgendwie gemeinsam. Die Texte, Gebete, Lieder wurden als Bilddatei oder Sprachnachricht versendet. Jeder hat zu Hause auf seine Weise mitgefeiert.

Der Vorteil von Social Media ist ja, dass man, wenn eine Vorbereitung gemacht ist, viele Menschen erreichen kann. So hatte ich die Idee, auch andere Jugendleiterinnen zu fragen, ob sie gerne mit ihren Jugendlichen dabei wären. Schlussendlich haben 80 Personen, ungefähr zwischen Möggers und Schruns, den Gottesdienst mitgefeiert.

Kreativität ist sicher auch eine Gabe des Geistes. Und diese ist jetzt ganz besonders gefragt.

Ich wünsche euch allen, bleibt gesund, bleibt zu Hause, helft, wo ihr könnt und kommt so gut durch diese Zeit.

Brigitte Scherrer für das Firmteam