MinistrantInnen Arbeit

Eine kindgerechte Vorbereitung auf den Dienst am Altar

Der Dienst am Altar ist für Mädchen wie für Buben eine spannende Sache: Die Kinder sind am liturgischen Geschehen unmittelbar beteiligt, sie stehen damit auch direkt im Rampenlicht. Zudem dürfen sie sich verkleiden und statt in engen Kirchenbänken still zu sitzen finden sie im Altarraum viel Platz um sich zu bewegen. Unsere Liturgie hält eine Reihe unterschiedlicher Aufgaben und Handreichungen für die Mädchen und Buben bereit. Es ist also nachvollziehbar, dass Ministrieren Spaß macht, dass die Kinder dieses auch gerne und freiwillig tun – und dass sie damit zweifellos eine Menge Aufmerksamkeit und Anerkennung von Seiten der Erwachsenen bekommen.

Zugleich wird von den MinistrantInnen erwartet, dass sie ihren Dienst am Altar mit besonderer Aufmerksamkeit für das liturgische Geschehen erfüllen. Womöglich sollen sie auch richtig „verstehen“, was hier geschieht.

MinistrantInnen sind aber keine „kleinen KlerikerInnen“, sie sind in erster Linie Kinder mit einer Reihe alltäglicher Bedürfnisse, Hoffnungen und Nöte. Die Arbeit der Katholischen Jugend und Jungschar besteht darin, Ministrantinnen und Ministranten in den Pfarrgemeinden gut zu begleiten und ihnen Rahmenbedingungen zu schaffen, wo sie neben dem Dienst am Altar ein altersgemäßes Gruppenleben für sich nutzen können.

Wenn du Unterlagen für deine Gruppenstunde suchst, Ideen für eine Aufnahmefeier, ein passendes Dankgeschenk für deine MinistrantInnen, Behelfe rund um den MinistrantInnendienst, gerne mal eine Schulung in deiner Pfarre brauchst oder dich einfach mit jemanden Austauschen möchtest, dann melde dich bitte im Büro der Kath. Jugend und Jungschar.

Mehr Infos rund ums Ministrieren findest du unter www.minis.at

Silvia Nußbaumer
MinistrantInnenreferentin