Was ist ein Hot-Spot-Talk

Über Gott und die Welt reden. Wo geschieht das heute noch - so wirklich? Über WhatsApp und Facebook ist es gar nicht so leicht, so richtig ins Gespräch zu kommen. Die Berufungspastoral hat deshalb in Kooperation mit der Jungen Kirche ein Format entwickelt, das dem "Ins-Gespräch-Kommen" einen guten Rahmen setzt. Einen einladenden und anregenden. Mit Cocktails, Musik, Knabbereien ... und natürlich mit jener Zutat, die am allerwichtigsten ist: andere junge Leute.

Wer außerdem bei diesen "Talks" dabei ist, das ist Bischof Benno. Für ihn ist das Format ein Weg, mit jungen Menschen unkompliziert ins Gespräch zu kommen, zu hören, was läuft und welche Fragen kursieren. Neben Bischof Benno gibt es immer wieder auch einen zweiten Gast am "Podium". Das ist meist eine Person, die mit dem Thema des Abends zu tun hat. Die beiden geben ihre Statements ab und führen so in die Diskussion hinein. Nicht zu vergessen sind spannende Filmsequenzen oder Statements von jungen Leuten.

Wer mehr wissen will zur Geschichte der Hot-Spot-Talks, wird hier fündig.

Logo_Wofür brennst du_quer