Artikel

Photo: deischi / flickr.com
Vorsicht Baustelle(n)
Familien sollten "Orte des Lebens an sich" sein, hält der Leiter des Österreichischen Instituts für Familienforschung, Wolfgang Mazal fest. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Baustellen in der Familiepolitik, entscheiden sich immer mehr Menschen "gegen eine Familie". Familien bräuchten heute mehr denn je Verlässlichkeit, Zeit, finanzielle Ressourcen und Wahlfreiheit, steckte Alfred Trendl, Präsident Katholische Familienverband Österreichs anlässlich dessen 60-Jahr-Jubiläums die Ziele ab. mehr lesen
Photo: cali4beach / flickr.com
Es gibt noch viel zu tun
"Manche meinen: Ja die Familie ist heute zu einem Problem geworden", erklärte Kardinal Franz König, "Geburtshelfer" des Katholischen Familienverbands Österreich (KFÖ) anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums. Heute, zehn Jahre später scheint laut KFÖ-Präsident Alfred Trendl bereits viel für die Familie erreicht worden zu sein, aber: "Wir ruhen uns nicht auf Erfolgen aus, denn es gibt noch viel zu tun auf dem Weg zu einem familienfreundlichen Land". mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg
Netzwerk Liturgie
Liturgische Bildung ist wesentlicher Bestandteil der seelsorglichen und pastoralen Arbeit der Kirche. Es ist Wunsch der Kirche, dass sie sich "um die liturgische Bildung und die tätige Teilnahme der Gläubigen, die innere und die äußere" (SC 19*) kümmert. Dafür stehen im Fachbereich Spiritualität, Liturgie, Bildung verschiedene MitarbeiterInnen für den Themenbereich Liturgie zur Verfügung. mehr lesen
Photo: Európa Pont / flickr.com
Familienthemen im Fokus
"Familie, Erziehung und Gesundheit" stehen auch heuer wieder im Fokus der Familiengespräche 2013. Die Initiative des Vorarlberger Familienverbandes in Zusammenarbeit mit dem Ehe- und Familienzentrum und dem Katholischen Bildungswerk bietet dabei noch bis zum 21. März in sechs Regionen 16 Vorträge zu Familienthemen. Und Jubiläen gibt es auch noch zu feiern. mehr lesen
Photo: FJR
Besser, aber noch nicht gut
Vergangene Woche machte Familienminister Reinhold Mitterlehner einen Vorschlag zur Vereinfachung der Familienförderung. Es soll auch etwas mehr Geld für die Familien geben. Der große „Sprung“ und die längst überfällige Anpassung der Familienleistungen an die Inflationsrate ist es allerdings nicht. mehr lesen
Photo: limaoscarjuliet / flickr.com
Achillesferse der Familienpolitik
Eigentlich sollte das von der Industriellenvereinigung (IV) präsentierte neue Modell zur Umstellung der Familienförderungen dank mehr Übersichtlichkeit bei den Förderungen und Fokus auf mehr Qualität in der Kinderbetreuung eine Erleichterung für Familien sein. Nun orten Caritas und Katholischer Familienverband aber Nachteile für "tendenziell stärker armutsgefährdete kinderreiche Familien" und betonen: "Mehr Kinder zu haben, darf nicht mehr Armut bedeuten. Das ist die Achillesferse der Familienpolitik". mehr lesen
Photo: Familienprotest
Besondere Anlässe - Familienprotest
Gottesdienstbausteine im Kontext vom "Familienprotest" mehr lesen
Photo: Simone Rinner
Trennen und scheiden - aber wie?
Familien- und Scheidungsberatung des EFZ bietet Auswege und Perspektiven mehr lesen