Artikel

Photo: www.wir-sind-asyl.net
"Da ist mehr möglich, als 'man' denkt!"
Pfarrer Peter Mathei über seine Motive und zur Flüchtlingssituation in Alberschwende. mehr lesen
Photo: www.wir-sind-asyl.net
Thema: Flüchtlinge
Das Thema ist allgegenwärtig. In den Nachrichten über kenternde Boote im Mittelmeer, in der innenpolitischen Debatte über Zelte und Kasernen, in der Diskussion über die Asylwerber in Alberschwende oder Dornbirn. Vor einer - zumeist emotional geführten - Auseinandersetzung mit dem Thema lohnt ein Blick auf die Fakten. mehr lesen
Photo: Karin Bitschnau
"Damit wir klug werden" (Ps 90, 12)
Rund 100.000 Frauen, Männer und Kinder waren vergangene Woche zu Gast in Stuttgart, beim evangelischen Kirchentag. Unter ihnen auch die Vorarlbergerin Karin Schindler-Bitschnau. Von ihr stammen die folgenden "Impulse von den Evangelischen". mehr lesen
Photo: wir-sind-asyl.net
"Wir sind Asyl" - Fernsehtipp
Am Sonntag, den 7. Juni 2015, zeigt ORF 2 das Österreich Bild „Wir sind Asyl – Orte des Respekts in Vorarlberg“. mehr lesen
Photo: myfear / flickr.com
Schutzsuchende bergen
"Asyl ist keine Gnade, sondern verbindliches Menschenrecht". Dies war eine der grundlegenden Aussagen bei der Pressekonferenz, zu der Hilfsorganisationen, die im Asylbereich tätig sind, einluden. Ihre Forderungen waren klar und eindringlich. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Ölz
Krieg und Frieden
"Wie macht man eigentlich Frieden?" Dieser Frage stellten sich ExpertInnen und Zuhörende beim Gesellschaftspolitischen Stammtisch in Dornbirn. Anlass dafür war das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Dietmar Steinmair
Ins Pfarrhaus gezogen
Am Donnerstag Nachmittag sind fünf syrische Asylwerber, die von der Abschiebung bedroht sind, ins Alberschwendner Pfarrhaus eingezogen. Bischof Benno Elbs akzeptiert und respektiert die persönlichen Gewissensentscheidungen und hofft auf eine Lösung mit Herz und Menschlichkeit. mehr lesen
Photo: VLK/G.Wirth
Land Vorarlberg will gemeinsame Schule
Gymnasium ade? Was die Schule der 10- bis 14-Jährigen betrifft, läuft derzeit alles in diese Richtung. Nach der Präsentation der Forschungsergebnisse letzten Freitag soll nun in Vorarlberg landesweit und schrittweise auf eine „gemeinsame Schule“ hingearbeitet werden. Die Umsetzung soll in acht bis zehn Jahren erfolgt sein. mehr lesen