Sternsingeraktion 2017

Hochsaison für Nächstenliebe

Österreichs 85.000 Sternsingerinnen und Sternsinger der Katholischen Jungschar (3.500 in Vorarlberg) bringen zwischen 27.12. und 08.01. Segen für das neue Jahr und sammeln Spenden für Menschen in Not.

 Landauf, landab – in ganz Österreich hoch geschätzt: Die 85.000 Sternsingerkinder gehören zur Weihnachtszeit wie der Christbaum zum Heiligen Abend. Man freut sich, wenn Caspar, Melchior und Balthasar vor der Tür stehen. Weiß man doch, dass mit den gesammelten Spenden Jahr für Jahr über einer Million Menschen in den Armutsregionen der Welt zu einem besseren Leben verholfen wird. Das Spendenergebnis der Sternsingeraktion 2017 wird am 4. April 2017 bekannt gegeben.

Sternsingen: helfen, dass die Ernte gelingt am Beispiel Tansania

Eigenes Land besitzen und von der Ernte leben können – für viele Bauernfamilien in Tansania bleibt das leider ein Traum. Große Agrarkonzerne vertreiben Kleinbauern von ihrem Land, um Futtermais oder Soja für den Export zu pflanzen. Die fatalen Folgen dieses „Landraubes“ sind Hunger und Krankheiten.

Die Partnerorganisationen der Dreikönigsaktion setzen dort an, wo es die Menschen am dringendsten benötigen. Wenn Konzerne nach dem Ackerland greifen, wird den Bauernfamilien ein Rechtsbeistand zur Seite gestellt. Sternsingerspenden helfen, dass die Ernte gelingt: mit verbessertem Anbau von Bohnen, Mais und Süßkartoffeln, mit dem Anlegen von Hausgärten, mit richtiger Lagerung der Ernte, mit Produktion von eigenem Saatgut. Genug zu essen zu haben, ist die Basis, dass Menschen ihre Zukunft in die eigenen Hände nehmen können.

Mehr über unsere ProjektpartnerInnen finden Sie hier.

In 20 Ländern kommen Sternsingerspenden zum Einsatz. Eines davon ist Tansania. So wie in Tansania unterstützen die Spenden aus den Sternsingerkassen in über 500 Hilfsprojekten in Afrika, Asien und Lateinamerika Hilfe zur Selbsthilfe.

„Die Sternsinger gehen von Haus zu Haus und trotzen dabei jeglicher Kälte. Sie gehen von Tür zu Tür und wissen nicht, wie sie aufgenommen werden, wollen aber trotzdem den Menschen die Frohe Botschaft bringen: Jesus ist in eine Welt voller Kälte und Dunkelheit gekommen und hat uns seinen Frieden geschenkt. Diese Botschaft öffnet das Herz für den Nächsten. Die Kinder werden zu Anwälten und Anwältinnen der Armen und Notleidenden in Afrika, Asien und Lateinamerika und bitten um finanzielle Hilfe, um das Leid dieser Menschen zu lindern. Wie viel Gutes, wie viel Trost und Hoffnung konnten durch den Dienst der jungen Menschen bereits geleistet werden. Wie bereitwillig haben die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes Großherzigkeit gezeigt, sodass heute die Sternsingeraktion die größte Hilfsaktion Österreichs ist. So werden diese Tage der Verkündigung der Weihnachtsbotschaft stets zum Segen für viele Menschen.“
Papst Franziskus


TV-TIPP:  1.1.2017, 18:25 Uhr, ORF 2 „Hilfe unter gutem Stern
Im größten Armutsviertel Afrikas“


Zahlen und Daten

  • Zwei Drittel der Sternsinger/innen sind Mädchen.
  • In 20 Entwicklungsländern kommen Sternsingerspenden zum Einsatz.
  • Ca. 195 Euro ersingt jedes Sternsingerkind bei seinem Einsatz für eine gerechte Welt.
  • Rund 500 Hilfsprojekte können pro Jahr finanziert werden. Über 10.000 Hilfsprojekte und Initiativen in Afrika, Asien und Lateinamerika konnten in sechs Jahrzehnten gefördert werden.
  • In nahezu 3.000 österreichischen Pfarren sind Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs.
  • Geschätzte 420.000 km legen die Sternsinger/innen gemeinsam zurück und umrunden damit rund zehn Mal den Erdball.
  • 30.000 Jugendliche und Erwachsene unterstützen die Sternsinger/innen nach Leibeskräften.
  • Alle 85.000 Sternsingerinnen und Sternsinger zusammen könnten locker ein großes Fußballstadion füllen.
  • Nicht nur Österreich, sondern viele Länder Mitteleuropas sind zu Jahresbeginn fest in „königlicher Hand“. Rund 500.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind in vielen weiteren Ländern als Caspar, Melchior und Balthasar unterwegs.
  • 1.000.000 Menschen werden jährlich mit den Spenden der Sternsingeraktion unterstützt.
  • An die 4.000.000 Kinder und Jugendliche haben seit 1954 beim Sternsingen die ersten Erfahrungen mit ehrenamtlichem Engagement gesammelt.
  • Seit 1954 konnten die Sternsinger/innen über 400 Millionen Euro ersingen!
  • Im Vorjahr wurden über 16,6 Millionen Euro gespendet – jeder einzelne Cent ist Baustein einer gerechteren Welt.