Von Nord nach Süd - Sekundäre Erinnerungsorte

Aufgefallen ist das Kriegerdenkmal in Silbertal erst seit Juni 2007. Darauf stand ein Name, der nicht zu den "Kriegsopfern" passte.

Seelensonntage, Kriegerdenkmäler auf Friedhöfen oder auch "Heldendankstraßen" geben immer wieder zu denken, wie Gedenken heute stattfinden kann und welche Haltung zur Vergangenheit dadurch zum Ausdruck kommt. 

Eine Reise zu den Orten der Erinnerung

Diese und andere Fragen stellten sich auch Eva Ilzer und Rainer Juriatti, als sie 2008 für die Carl Lampert Akademie Momentaufnahmen und Gedanken sammelten und dabei das Land von "Nord nach Süd" - entlang 17  bekannterer und unbekannterer Erinnerungsorte - durchreisten.

Entstanden ist so das Fototextprojekt "Von Nord nach Süd - Sekundäre Erinnerungsorte". Es bemüht sich um den zweiten oder auch dritten Blick und vor allem um den gewagten. 

 

Von Nord nach Süd - Die 17 Stationen

  1. Hörbranz - Friedhof: Gedenkstein an Josef Anton King
  2. Bregenz: Gedenkweg
  3. Bregenz: Seekapellengedenktafel
  4. Bregenz - Kirche St. Gallus: Gedektafel an Ernst Volkmann
  5. Bregenz - Sanatorium Mehrerau: Erinnerungstafel an Maria Stromberger
  6. Lingenau - Friedhof: Gedenktafel an den "Lingenauer Widerstandskämpfer"
  7. Dornbirn - Rathauspark: NS-Gedenkstein
  8. Hohenems - Jüdischer Friedhof: Gedenktafel an die Hohenemser Opfer des Nationalsozialismus
  9. Rankweil - LKH Valduna: Erinnerungstafel an die Euthanasieopfer im LKH Valduna
  10. Rankweil - Friedhof LKH Valduna: Gräber von russischen Kriegsgefangenen
  11. Rankweil: Landesgedächtniskapelle in der Basilika Rankweil
  12. Feldkirch - Bahnhof: Mahnmal für die Feldkircher NS-Opfer
  13. Feldkirch - Gendarmerieschule: Gedenktafel für Hugo Lunardon
  14. Göfis - Kirche und Friedhof: Carl Lampert Erinnerungsstätte
  15. Satteins: Gedenktafel am Geburtshaus von Johann August Malin
  16. Silbertal - Friedhof: Kriegergedenktafel
  17. Bielerhöhe: Gedenktafel an der St. Barbarakapelle