Carl Lampert Woche 2017

„LEBENwert“

„Wer ruft sie beim Namen?“ - Die Euthanasieopfer der Valduna
Samstag, 4. November
Basilika Rankweil, Landesgedächtniskapelle, 14.30 Uhr – Pilgerweg
Rankweil Valduna-Friedhof , 16.00 Uhr – Gedenkfeier

„Stationen der Opfer“
Mittwoch, 8. November, 19 Uhr
Bregenz, vorarlberg museum
Vortrag mit Albert Lingg und Oliver Seifert
„NS-Euthanasie in Vorarlberg und Tirol"

"Erforschen und erinnern"
Freitag, 10. November, 14 - 17 Uhr
Fraxern, Jakob-Summer-Saal
Kurzvorträge und Präsentation der Broschüre "I kann mi erinnera"
NS-Aufbaugemeinde Fraxern - Zeitzeugen erzählen

„Anders denken – anders sein“
Freitag, 10. November, 20 Uhr
Göfis, Carl Lampert Saal
Vortrag mit Meinrad Pichler:
„NS-Diktatur in Vorarlberg: Verfolgung von Andersdenkenden und Andersseienden“

„Mors et vita duello“
Sonntag, 12. November, 18 Uhr
Pfarrkirche Göfis
Kompositionen zu Ehren von Carl Lampert
Mit Renate Bauer (Texte)  und Capella Stella (Leitung Helmut Sonderegger)

„Nun ruft Gott mich …“ - Todestag 13. November
Montag, 13. November, Pfarrkirche  Göfis
16 Uhr Andacht zur Todesstunde
19 Uhr Gedenkgottesdienst mit Bischof Benno Elbs; Männerschola Göfis
Anschließend Agape im Carl Lampert Saal

„verborgen-vergessen-namenlos“
Carl Lampert Lecture
Buchpräsentation – Das „Nazi-Interregnum“ in Valduna 1938-1945.
Die Aufzeichnungen des früheren Chefs der Wohltätigkeitsanstalt Valduna, Johann Müller (1868-1950)
Dienstag, 14. November, 19 Uhr
Rankweil, Vinomnasaal

Freifahrt im VVV zu allen Veranstaltungen der Carl Lampert Woche.
Ticket unter www.vmobil/Bus&Bahn/Veranstaltertickets