Artikel

Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Mäser
Gedenkorte in Feldkirch
In Feldkirch ist der selige Carl Lampert vor allem in zwei Kirchenfenstern von Martin Häusle dargestellt. Eines davon befindet sich im Feldkircher Dom, das andere in der Pfarrkirche Feldkirch-Levis. Gleichzeitig erinnert ein Straßenname an Pater Alois Grimm, der wegen Wehrkraftzersetzung 1944 hingerichtet wurde. mehr lesen
Photo: Wiki Commons
Gedenkort in Nüziders
In der Pfarrkirche in Nüziders ist der selige Carl Lampert in einem der Kirchenfenster dargestellt. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Barbisch
Gedenkort in Rankweil
2012 wurde die bereits bestehende Gedächtniskapelle im Fundament der Basilika Rankweil neu gestaltet. Ihr Erinnern schließt heute Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ein. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Fehle
Gedenkorte in Dornbirn
Der selige Carl Lampert verlebte in Dornbirn seine Kaplansjahre. Freundschaften verbanden ihn auch während der Gefangenschaft mit der Stadt und ihren Menschen. So ist auch das Erinnern an Carl Lampert noch heute im Stadtbild spürbar. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Fehle
Gedenkorte in Göfis
Nach dem Bekanntwerden des Todes des nunmehr seligen Carl Lampert war sein Geburtsort Göfis Ziel mehrerer Gedächtnismärsche, insbesondere von seiner ehemaligen Kaplanspfarrei Dornbirn St. Martin aus. In Göfis wird an mehreren Stellen bis heute an Carl Lampert erinnert. mehr lesen
Photo: Rainer Juriatti
Nachlese: Lampert-Akademie 2008
Auf das Kriegerdenkmal in Silbertal wurde man im Juni 2007 aufmerksam, nachdem darauf der Name Vallaster Josef entdeckt wurde. Dieses Beispiel war 2008 Anlass, sich auf der Provikar-Lampert-Akademie der Erinnerungskultur im Lande zu widmen. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg / Fehle
Spurensuche aus Licht und Farbe
Die Vorarlberger Künstlerin Miriam Prantl taucht den seligen Carl Lampert in ein neues Licht. Zu sehen ab jetzt im Carl Lampert-Container beim Bildungshaus St. Arbogast. mehr lesen