Artikel

Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Rapp
Gedenkort in Sachsenhausen
Nach dem Fall der Mauer konnten auch Geistliche Gedenkstätten errichtet werden, wie jene in Sachsenhausen, die am 4. November 2006 eingeweiht wurde. mehr lesen
Photo: Chron-Paul / Wiki Commons
Gedenkort Peenemünde
Die frühere Heeresversuchsanstalt in Peenemünde ist heute ein Museum. Im Raum "Opposition" wird auch auf Carl Lampert hingewiesen. mehr lesen
Photo: Frank Bothe / Wiki Commons
Gedenkorte in Zinnowitz
In Zinnowitz war Carl Lampert während seines Zwangsaufenthalts in Stettin öfters als Aushilfe in der Seelsorge tätig. Eine Gedenktafel wie auch eine Gedenkstele erinnern an ihn und den "Fall Stettin". mehr lesen
Photo: St. Bonifatiuskloster
Gedenkort Hünfeld
Auf dem Friedhof des Oblatenklosters in Hünfeld ist seit 1994 eine Gedenkplatte für die Priester von Stettin angebracht. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Rapp
Gedenkort in Torgau
Auf Schloss Hartenfels erzählt eine Dauerausstellung die Geschichte des Haftortes Torgau - unter anderem am Beispiel Carl Lamperts. mehr lesen
Photo: Schlaier / Wiki Commons
Gedenkort in Berlin
Eine Metalltafel in der Krypta der St. Hedwigskathedrale erinnert u. a. an den Seligen Carl Lampert. mehr lesen
Photo: Mateusz War / Wiki Commons
Gedenkort in Stettin / Szczecin
Nach seiner Inhaftierung in Dachau war Carl Lampert bei den Schwestern im Carolus-Stift untergebracht. Eine Tafel an der Propsteikirche St. Johannes erinnert an ihn. mehr lesen
Photo: Katholische Kirche Vorarlberg / Rapp
Gedenkorte in Halle an der Saale
In Halle an der Saale, dem Ort der Hinrichtung des seligen Carl Lamperts, erinnern insbesondere drei Orte an die Toten des Nationalsozialismus. mehr lesen