Die Beichte ist, wie jedes Sakrament, ein Zeichen der Liebe und Nähe Gottes. Sie ist ein Geschenk auf dem Weg zu einem erfüllten und befreiten Leben.

Unzählige Menschen erfuhren und erfahren diese Befreiung im Sakrament der Versöhnung. Die Beichte ist ein heilsames Angebot Gottes an uns und Stärkung zu einem gelingenden Leben.

Die Beichte ist eine Einladung an mich, mein Leben ehrlich anzuschauen und neu anzufangen. In der Beichte geht es darum, umzudenken und eine neue Sichtweise zu gewinnen. Die Bibel spricht da von Umkehr, die Kirche von Buße und meint damit: Ich möchte etwas in Zukunft besser machen! Ich möchte mein Leben neu ausrichten an Gott und meine Beziehung zu Gott, zu meinen Mitmenschen und zu mir verbessern bzw. wieder herstellen. Ich möchte neu anfangen.

Sie können mit unserem Pfarrer oder Kaplan jederzeit einen Termin für ein Beichtgespräch vereinbaren.

Versöhnungsfeiern sind jeweils an einem Sonntagabend im Advent und in der Fastenzeit.