Teilen ist nicht modern
Die Gier ist modern. Und das Raffen und der Materialismus. Die Superreichen leben es vor und parken ihr Vermögen in undurchsichtigen Finanzkonstruktionen auf fernen Inseln. Steuern werden keine bezahlt, Briefkastenfirmen verschleiern die Besitzverhältnisse. Ob das der Weg in eine gute Zukunft der Menschheit ist? Gerechtigkeit schaut anders aus.

Der heilige Martin ist ein Symbol für das Teilen, wenn er mit dem Bettler den warmen Mantel teilt. Wir können uns entscheiden: Für die Gier oder für das Teilen. Der heilige Martin möge uns ein Vorbild sein für die Grundsatzentscheidung, die wir zu treffen haben. Meint Ihr Pfarrer P. Gottfried Wegleitner.