Eines Morgens, an einem kalten Dezembertag, erwachte Amelie in ihrem warmen kuscheligen Bett....

.... Eigentlich wollte sie gar nicht aufstehen. Hier war es viel wärmer, aber sie musste ja in die Schule. Als Amelie ins Bad ging um sich zu waschen, sah sie im Spiegel, dass ihre Nasenspitze glitzerte. „Huch, was ist denn das?“, dachte sie verwundert. Sie schaute genau und sah, dass sie auf ihrer Nase goldenen Glitzer hatte. Wie dieser Glitzerstaub auf ihre Nase kam, war ihr unerklärlich.

In der Schule erzählte sie gleich ihrer besten Freundin Emma davon. „Du hattest das auch?“, rief Emma. Sie hatte ebenso goldenen Glitzer an diesem Morgen auf der Nasenspitze. Die beiden Freundinnen konnten sich das einfach nicht erklären. Den ganzen Tag haben sie darüber nachgedacht, aber sie fanden einfach keine Antwort.

Am Nachmittag zuhause erzählte Amelie das ihrer Großmutter. Die Großmutter musste lächeln und erklärte ihr: „Weißt du liebe Amelie, das mit dem goldenen Glitzerstaub auf der Nasenspitze ist so: jedes Mal wenn man etwas Gutes tut oder jemanden hilft, dann freuen sich die Engel im Himmel. Sie jubeln laut und vor Freude schlagen sie mit ihren goldenen Flügeln. Und dabei rieselt etwas Glitzerstaub auf die Erde herunter - und wenn man Glück hat, landet der auf der Nasenspitze. So muss es wohl auch bei dir und Emma gewesen sein. Habt ihr zwei denn etwas getan?“, fragte die Großmutter.

Amelie überlegte und schließlich fiel ihr ein, dass sie und Emma ihr Pausenbrot mit Tanja teilten. Tanja hatte nämlich ihres vergessen. Und Tanja ist eigentlich nicht sehr beliebt in der Klasse. Meistens ist sie alleine und niemand spricht mit ihr. Auch wird sie nie zu einer Geburtstagsparty eingeladen.

Amelie und Emma haben nicht nur das Pausenbrot mit Tanja geteilt. Sie haben sie auch zum Spielen fürs Wochenende eingeladen. Amelie und Emma haben sich dabei nicht viel gedacht - nur das Tanja eigentlich sehr nett ist und sie öfters mit ihr Zeit verbringen könnten. Und Tanja hat sich über das Pausenbrot und die Einladung riesig gefreut. Sie strahlte über das ganze Gesicht.

Und deswegen hatten wohl Amelie und Emma goldenen Glitzerstaub am nächsten Morgen auf ihrer Nasenspitze. Weil die Engel im Himmel jubelten.

Vielleicht seid ihr ja auch schon einmal mit einer goldenen Nasenspitze aufgewacht!
                                                                                        © Gabriela von der Thannen