Zeit: Heute, 18.11.2017 von 20:00 bis 21:00
Ort: Pfarrkirche, Altach (auf Karte anzeigen)

Johann Sebastian Bach

Kantate Nr. 79 "Gott der Herr ist Sonn`und Schild"

Felix Mendelssohn-Bartholdy

Symphonie-Kantate "Lobgesang" op. 52

Solisten:
Sabine Winter, Leila Pfister, Tobias Hunger, Christian Feichtmair
Kammerchor Lindau
Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben
Leitung: Jürgen Natter

Licht geht auf

Mendelssohns Sinfoniekantate „Lobgesang“

Inbegriff romantischer Musik, ein Wurf sondergleichen – die Sinfonie Nr. 2 von Felix Mendelssohn-Bartholdy, uraufgeführt als Höhepunkt der deutschen Gutenberg-Feiern 1840 in der Thomaskirche in Leipzig. Schon der erste Teil, eine Sinfonie in drei Sätzen, vor allem aber der zweite, eine großangelegten Kantate über einige Sätze aus dem Alten und aus dem Neuen Testament, steht im Zeichen des Ringens von Licht und Finsternis. Die Musik Mendelssohns wurde zum Inbegriff des Dankes für die Freiheit, die Gutenbergs Buchdruck, Luthers Reformation und die ohne sie undenkbare Aufklärung Deutschland und der Welt gebracht haben.
Wie sein Vorbild Bach in der Kantate Nr. 79, für das Reformationsfest 1725 geschrieben, verwendet auch der Romantiker in seiner Sinfonie das Kirchenlied „Nun danket alle Gott“.

Beide Werke sind am Samstag, 18. November, beim Festkonzert  im Pfarrzentrum Altach zu hören.
Karten für die außergewöhnliche Orgelsoiree gibt es auf laendleticket.com und bei allen Raiffeisenbanken und Sparkassen.
Einlass ist ab 19 h 30.