Artikel

Fast 90 % der Schüler besuchen den Religionsunterricht
Der katholische Religionsunterricht hat hohe pädagigische Qualität - Dr. Hans Fink, Leiter des Schulamtes der Diözese Feldkirch, im KirchenBlatt-Interview von Dietmar Steinmair und Walter Buder.
Schulbuchaktion Schuljahr 2011/12
Informationen zu den approbierten Schulbüchern für kath. Religion mit Bestellübersicht, Hinweisen zu Lehrbehelfen und Limits
Religionsunterricht - Ethikunterricht
Frühjahrsvollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz, 9. - 12. März 2009, Innsbruck Die Bischöfe haben sich intensiv mit der Frage des konfessionellen Religionsunterrichts und mit seinen für eine ganzheitliche Bildung unersetzbaren Beiträgen beschäftigt.
Es lohnt sich
"Habt einen klaren Kopf, ein feuriges Herz und einen langen Atem. Es lohnt sich.", gab Mag Roland Spiegel vom Institut für Religionspädagogische Bildung bei der Sendungsfeier den Religionslehrer/innen Mitte Oktober für ihre berufliche Karriere mit auf den Weg.
Religionsunterricht - ein Erfolgsprojekt
Der "Religionsunterricht im Wandel der Gesellschaft" stand vergangene Woche im Zentrum des Seggauer Gesprächs. In den Vorträgen und Diskussionen der ExpertInnen kam zur Sprache: Religionsunterricht gehört zu umfassender Bildung, ist Lernfeld für die Kirche und fördert Integration.
Die existenzielle Kraft der Religion
Seit Oktober hat das Institut für Religionspädagogische Bildung Feldkirch eine neue Leiterin: Dr. Ursula Rapp. Das KirchenBlatt sprach mit ihr über ihre Aufgaben und den Religionsunterricht.
Ein Netz aus Segen
Gute Ideen ziehen bekanntlich Kreise. Manchmal ziehen sie aber auch Fäden, wie im Fall der Pfarre und Volksschule Mäder. Dort wunderte sich so manch einer ob der vielen Luftmaschenketten, die sich im Dorf fanden und alle ein gemeinsames Ziel hatten: Die Pfarrkirche. Für ihr spirituelles, interreligiöses Dorfentwicklungsprojekt erhielten die kreativen Häkler um die Religionslehrerin Gabriele Klinger und Kaplan Rainer Büchel nun den ersten Platz des "Medienpreis-dot.comm13" in der Kategorie Volksschule.
Vernetzen von Herz zu Herz
Schulklima hat mit Herzenswärme zu tun. Das ist eine der Kernaussagen des Vortrages, den Bruder David Steindl-Rast bei der Tagung der DirektorInnen und Schulerhalter von Ordensschulen und katholischen Privatschulen gehalten hat. Auch im Blick auf die derzeitige Schuldebatte gibt Steindl-Rast damit wertvolle Denkanstöße und -richtungen.
Religionsunterricht im Blut
Wie stellen Sie sich eine Fachinspektorin vor? Strenger Blick, gerade Haltung, angsteinflößendes Auftreten? Mit Mag. Annamaria Ferchl-Blum hat die Bildungsregion Süd (Bezirke Feldkirch und Bludenz) eine Fachinspektorin für den katholischen Religionsunterricht an Pflichtschulen und Berufsschulen bekommen, die dieses Klischee wohl nicht bedient. Eine mit Herzblut für „ihre“ Religionslehrer/innen, guten Unterricht und mit viel schulischem Hintergrundwissen.
"Wir brauchen eine ... gerechte Schule"
Bald sind Schulferien. Das bedeutet jedoch keine Pause in der Arbeit des Schulamts der Diözese Feldkirch: Der Beitrag der Religionspädagogik zur „Pädagog/innenbildung NEU“ etwa ist inhaltlich und organisatorisch teilweise noch zu gestalten. Im KirchenBlatt-Gespräch nimmt Schulamtsleiter Theodor Lang Stellung zur Religionslehrer/innen-Ausbildung - und auch zur Diskussion um die Gemeinsame Schule der 10- bis 14-Jährigen.
Eine Feier für alle
Schulgottesdienste stehen vielerorts als gemeinsame Feier am Anfang und Ende des Schuljahres. Die steigende Zahl von nicht-katholischen Schüler/innen stellt das „gemeinsam“ jedoch in Frage. So wird nach neuen Formen gesucht.
Schulamtsleiter-Konferenz wählt neuen Vorstand
Von Montag bis Mittwoch dieser Woche tagt die Österreichische Schulamtsleiterkonferenz (SALK) in Bregenz. Sie setzt sich zusammen aus den Schulamtsleiter/innen der einzelnen Diözesen Österreichs, deren Stellvertretern bzw. Rektoren sowie den Juristen der Schulämter.