Artikel

Gesellschaftspolitischer Stammtisch zur "Mindestsicherung neu"
Rund drei Millionen Euro soll das neue Modell der Mindestsicherung, das ab Juli umgesetzt wird, Vorarlberg jährlich sparen. Was diese Kürzung für die Betroffenen bedeutet und wie es sich mit der Mindestsicherung lebt, ist Thema des Gesellschaftspolitischen Stammtischs am 8. Mai in Dornbirn.
Fabian Jochum wird neuer Jugend- und Jungscharseelsorger
Fabian Jochum ist 33 Jahre alt, nutzt Facebook und WhatsApp – und er ist ab kommenden Herbst der neue Jugend- und Jungscharseelsorger der Diözese Feldkirch.
Ausstellung #Zensur, Reformation und verbotene Bücher
Nein, erfunden hat die katholische Kirche die Zensur nicht. Aber auch sie verbot mit großer Regelmäßigkeit Schriften zu lesen, zu produzieren oder – im Falle der Bibel – zu deuten. Die neue Ausstellung „#Zensur, Reformation und verbotene Bücher“ im Carl Lampert Archiv der Diözese Feldkirch ermöglicht von Juni bis Oktober eine Reise durch die Zeit. Mit und ohne Zensur.
Firmgeschenk: Statt Uhr ein neues Firmkonzept
"So viele Zeugen hatte ich noch nie", meinte Bischof Benno Elbs, als er mit einem schwungvollen +Benno heute beim Firmgottesdienst in Röthis das neue diözesane Firmkonzept in Kraft setzte. Umringt von 21 frisch gefirmten Jugendlichen. Zuvor waren in einem Pressegespräch im Sozialzentrum Vorderlandhus Inhalte, Gründe und Zukunft des Firmkonzepts vorgestellt worden.
Die Lange Nacht der Kirchen - Nur „schlafen“ oder doch lieber staunen?
Eigentlich dauert die „Lange Nacht der Kirchen“ am 9. Juni ja „nur“ von 18 Uhr bis Mitternacht. Irgendwie passen aber doch 260 Veranstaltungen mit 320 Stunden Programm in 58 Kirchen in diese Zeit. Da heißt es gut planen.
Die Türkei hat „Ja“ gesagt – Gesellschaftspolitischer Stammtisch zur Volksabstimmung und deren Folgen
Das Referendum hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan für sich entschieden – auch mit Stimmen aus Österreich. Vielerorts stellt sich nun die Frage nach den Folgen der Abstimmung. So auch beim Gesellschaftspolitischen Stammtisch am 12. Juni, 20 Uhr, im Kolpinghaus Dornbirn.
Man sehe und staune – 28.000 Nachtschwärmer/innen bescheren der „Langen Nacht der Kirchen“ einen neuen Höchststand
Wir freuen uns schon aufs nächste Mal - das hieß es für die „Lange Nacht der Kirchen“ heuer nach 260 Veranstaltungen, 320 Stunden Programm und rund 28.000 Besucher/innen. Und das ist für Vorarlberg ein neuer Rekord auf der ganzen Linie.
„Halt an, wo läufst du hin“ – Kunst und Gebet in der Feldkircher Johanniterkirche
Kunst und Gebet, geht das? Ja, natürlich. Und deshalb öffnen sich am kommenden Mittwoch, 14. Juni, 20 Uhr, die Türen der Feldkircher Johanniterkirche zu einem ungewollt-gewollten Zusammentreffen von Gebet, Kunst, Raum, Klang und Stille.
Mit Esprit und Elan älter werden – ALT.JUNG.SEIN setzt auf Prävention
Prävention ist alles. Vor allem dann, wenn man auch im Alter möglichst lange selbständig und selbstbestimmt leben will.. Das ALT.JUNG.SEIN-Programm (AJS) setzt deshalb auf Prävention – und das mit Erfolg. Erst kürzlich schlossen elf neue AJS-Trainerinnen ihre Ausbildung ab.
Glockenläuten gegen den Hunger in Ostafrika
Caritas Bischof Elbs: "In der Sterbestunde Jesu wollen wir daran erinnern, dass alle 10 Sekunden ein Kind an Hunger oder den Folgen von Hunger stirbt. Ein Sterben, das wir verhindern können.“
Ein Stück nimmt Formen an – Proben für „Jägerstätter“ gehen in intensive Phase
Am 18. August heißt es für „Jägerstätter“ – Premiere am Rankweiler Liebfrauenberg. Bis dahin ist zwar noch etwas Zeit, die Probenarbeit geht aber für die rund 50 Schauspieler/innen und Sänger/innen bereits jetzt in die intensive Phase.
Eine kleine Sensation in Bildstein – Rosenkranztafeln von 1790 gefunden
15 bemalte Rosenkranztafeln aus dem Jahr 1790 entdeckte Pfarrer Paul Burtscher auf dem Dachboden der Wallfahrtskirche. Derzeit werden sie restauriert und ab Dezember in der frisch renovierten Kirche wieder an Ort und Stelle sein.
Jede/r für sich, und alle gemeinsam – Tage der Kirchenmusik in Batschuns
Fortbildung, nach was klingt das? Im Falle der „Tage der Kirchenmusik“ klingt das eindeutig nach Chor, Gesang und Musik - und das vom 11. bis zum 15. Juli im Bildungshaus Batschuns.
Glockenläuten gegen den Hunger
Es ist eine der größten gemeinsamen Aktionen aller österreichischen Pfarren: am 28. Juli, um 15 Uhr, läuten österreichweit alle Kirchenglocken. Fünf Minuten lang erinnern sie so an das weltweite Hungern und daran, „dass heute kein Kind mehr an Hunger sterben müsste“, so Caritas-Bischof Benno Elbs.
Wallfahrt übers Wasser – 4000 Pilger/innen bei der Schiffswallfahrt am Bodensee
Mit rund 4000 Wallfahrer/innen ist die Schiffswallfahrt über den Bodensee eine der größten Europas. Am 15. August stechen die Schiffe in Lindau, Bregenz und Rorschach in See – ebenfalls mit dabei: ein eigenes Jugendschiff, Band inklusive.
Auch Diözesen brauchen Schutzpatrone – Gebhardswoche in Bregenz
Kennen Sie den Schutzpatron der Diözese Feldkirch? Es ist der hl. Gebhard. Geboren wurde er auf dem Gebhardsberg hoch über Bregenz und vom 27. August bis zum 3. September wird dort die Gebhardswoche gefeiert. Den Anfang macht ein Festgottesdienst mit Bischof Benno Elbs.
Alle auf ihre Plätze ... und action!
Die Kulissen stehen, die Requisiten liegen bereit und der Text sitzt. Jetzt kommt noch der Feinschliff - denn am kommenden Freitag heißt es für "Jägerstätter": Premiere am Liebfrauenberg!
kirchisch-deutsch / deutsch-kirchisch – Herbstsymposion 2017
Kommunikation und Information werden heute groß geschrieben. Stellt sich nur die Frage, ob auch noch verstanden wird, was kommuniziert wird bzw. wie und ob heute überhaupt noch über die Kirche gesprochen wird. Das Herbstsymposion der Katholischen Kirche Vorarlberg sucht am 4. und 5. September im Bildungshaus St. Arbogast nach „Wegen aus der religiösen Sprachlosigkeit.“
„Jägerstätter“ plus zwei – Zusatzvorstellungen am 31. August und 1. September
Gute Nachricht für alle, die bis jetzt noch keine Zeit für einen Theaterabend unter freiem Himmel gefunden haben: Für „Jägerstätter“ am Rankweiler Liebfrauenberg gibt es am Donnerstag (31. August) und am Freitag (1. September) jetzt zwei Zusatzvorstellungen.
Dem Rad in die Speichen fallen – Gesellschaftspolitischer Stammtisch zum erstarkenden Rechtspopulismus und Nationalismus
Rechtspopulistische Stimmen, Strömungen und Stimmungen sind heute nicht mehr zu überhören. Was aber steht hinter dem Phänomen „Rechtspopulismus"? Was macht ihn für viele so reizvoll und welche Rolle können die Kirche(n) hier spielen? Beim Gesellschaftspolitischen Stammtisch am 25. September, 20 Uhr, im Kolpinghaus Dornbirn, wird genau darüber diskutiert.
Zeig mir, was dir heilig ist – Interkulturelles Wandern im Walsertal
Oft versteht man nur „Bahnhof“, wenn man mit anderen Kulturen oder Religionen konfrontiert wird. Damit das nicht so bleibt, brechen am 7. Oktober Frauen und Männer verschiedener Glaubensrichtungen im Großen Walsertal zur interkulturellen Wanderung auf. Frei nach dem Motto: „Zeig mir, was dir heilig ist“.
Hebamme und Sterbeamme im Gespräch - FrauenSalon 2017
Ein Kind kommt zur Welt. Was aber, wenn der erste Schrei des Kindes ausbleibt? Beim FrauenSalon im Bildungshaus St. Arbogast sprechen am 12. Oktober eine Hebamme und eine Sterbeamme über diese leisen Berührungen mit der Welt und darüber wie ein neues Bewusstsein für die Anfänge des Lebens geschaffen werden kann.
Gemeinschaftsbegräbnis für frühverstorbene Kinder
Trauer braucht Zeit, Raum und einen Ort. Um der Trauer Raum geben zu können, findet am 12. Oktober, 16 Uhr, am Friedhof des LKH Rankweil für alle frühverstorbenen Kinder ein christliches Begräbnis mit islamischem Gebetsteil statt.
Noli me tangere – Kunst und Gebet in der Feldkircher Johanniterkirche
Angefangen hat es als Experiment, der „Stille Klang Raum“ in der Feldkircher Johanniterkirche. Es hat funktioniert und nach Fortsetzung verlang. Und genau deshalb verschränkt sich am kommenden Mittwoch, 25. Oktober, 19 Uhr in der Feldkircher Johanniterkirche für knapp eine Stunde die Kunst mit dem Gebet.
Wenn Erinnern zur Pflicht wird – Carl Lampert Woche 2017
Wo es nicht mehr erlaubt ist, anders zu denken, da wird Kritik zur Pflicht. An diesem Punkt hakt die Carl Lampert Woche 2017 (4. bis 14. November) ein und ruft unter dem Generalmotto „LebenWert“ jene in Erinnerung, die nur zu gerne vergessen werden.
„In aller Konsequenz an der Seite der Armen“ – Welttag der Armen am 19. November
„Zu viele Menschen wissen heute nicht mehr, wie sie den Alltag aus eigener Kraft bestreiten können“, betont Caritas-Bischof Benno Elbs zum kommenden Welttag der Armen am 19. November. Gleichzeitig dankt er allen, die dafür sorgen, dass der Platz an der Seite der Nächsten nie leer bleibt.
„Lustig ist das Zigeunerleben“ Wirklich? – Gesellschaftspolitischer Stammtisch
Seit rund 600 Jahren sind die Romavölker in Europa unterwegs. Mindestens ebenso lange mit ihnen auf Reisen, sind die (Vor)Urteile, die ihnen entgegengebracht werden. Der Gesellschaftspolitische Stammtisch – 6. November im Kolpinghaus Dornbirn – nimmt nun diese Klischees unter die Lupe. Zu Gast ist mit u. a. Norbert Mappes-Niediek ein Osteuropafachmann.
Gedenkgottesdienst für frühverstorbene Kinder
Am 25. November, 15 Uhr, findet in der Kapelle des LKH Rankweil ein Gedenkgottesdienst für alle frühverstorbenen Kinder statt.
Es macht etwas mit einem Dorf – Carl Lampert und Göfis
„LebenWert“, so lautet das Generalmotto, unter dem die Carl Lampert Woche 2017 steht. Und um den Wert des Lebens, bzw. das, was als lebenswert galt, geht es auch in Göfis. Dort wird – neben Vortrag, Andacht und Gottesdienst – des Seligen auch Künstlerisch gedacht.
„Friede! Nicht nur ein Wort“ – HotSpot-Talk am 7. Dezember
Treffen sich ein Bischof, eine Muslima und ein Rabbiner. Nein, so beginnt kein guter Witz, sondern der HotSpotTalk am 7. Dezember in Hohenems. Gemeinsam mit jungen Leuten aus ganz Vorarlberg diskutieren sie zum Thema Frieden – wann er beginnt, wie er aussieht und was jeder dafür tun kann.
Maria Bildstein - wie sieht sie nun aus?
„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“, heißt es am 10. Dezember bei der Eröffnungsfeier der Wallfahrtskirche Maria Bildstein. Ein adventliches Thema, das perfekt zum Abschluss der einjährigen Renovierungsarbeiten passt – und einlädt, sich selbst ein Bild von der neu sanierten Kirche zu machen.
#woraufwartestdu - Bischof Benno Elbs und der Instadventkalender
Adventkalender helfen die Zeit der Erwartung auf das Weihnachtsfest und die Geburt Jesu zu verkürzen. Auf seinem Instagram-Account macht Bischof Benno Elbs genau dieses Warten in Zeiten von Smartphone, Hashtags und Instagram zum Thema.