Zeit: Freitag, 12.10.2018 bis Freitag, 19.10.2018
Ort: Marokko

Stefan Biondi_KopfMarokko ist ein einzigartiges und faszinierendes Land, das die Sinne betört! Erleben Sie selbst, warum früher schon Künstler, Dichter, Abenteurer von diesem Land und dem Märchen von 1001 Nacht inspiriert wurden. Die herrliche Weite der Sandwüste und die Bergwelt des Hohen Atlas lassen die Seele erwachen. Marrakesch zeigt, dass arabische Traditionen und moderne Trends aufregend Neues entstehen lassen und lassen Sie sich von der herzlichen Art der Marokkaner in Ihren Bann ziehen!

1.Tag: Anreise Marrakesch
Anreise nach Marrakesch. Zimmerbezug für zwei Nächte.

2. Tag: Marrakesch  
Die Oasenstadt Marrakesch ist vor der großartigen Kulisse des Hohen Atlas gelegen. Die belebten Souks, die Lage in einer Palmenoase und die roten Lehmbauten verleihen Marrakesch den Charakter einer Wüstenstadt. Sie sehen unter anderem die Koutoubia-Moschee, die Menara, die Saadier Gräber, die Koranschule Ben Youssef, den Bahia-Palast, die Souks une natürlich den beeindruckenden Place Djemaa el Fna.
 
3. Tag: Hoher Atlas - Ouarzazate
Morgens Fahrt durch die flache, fruchtbare Haouz-Ebene und weiter durch eine phantastische Berglandschaft hinauf zum Tizi-n-Tichka-Pass (2.260 m). Diese Strecke mit wunderbaren Ausblicken zählt zu den landschaftlich schönsten Routen durch Marokkos Bergwelt. Nächtigung in Ouarzazate.

4. Tag: Zagora – Erfoud
Fahrt durch das bezaubernde Drâa-Tal mit einer palmenbestandenen Oasenlandschaft, unzähligen Dörfern und verschachtelten Kasbahs nach Zagora. Die ehemalige Karawanenstation Zagora hat sich mittlerweile als Markt- und Verwaltungszentrum des Drâa-Tals etabliert. Anschließend Weiterfahrt über Nekob und Alnif nach Erfoud. Nächtigung in Erfoud.

5. Tag: Tinghir – Boumalne – Ouarzazate
Fahrt über ein abwechslungsreiches, welliges Wüstenplateau mit kleinen Sanddünen und Oasen bis nach Tinghir. Etwa 1 km hinter Tinghir führt die Straße in die beeindruckende Todra-Schlucht. Die fast senkrechten Felswände dieser Schlucht sind bis zu 300 m hoch und an der engsten Stelle ist die Schlucht nicht breiter als 10 m. Weiterfahrt auf der Straße der 1.000 Kasbahs. Der Name dieser Straße rührt her von den vielen aus Stampflehm erbauten Großfamilienhäusern der Berber (Kasbahs). Bei Skoura sehen Sie die Kasbah von Amerdihil. Weiterfahrt nach Ouarzazate.

6. Tag: Kasbahs
Heute besichtigen Sie verschiedene Kasbahs der Umgebung:
Kasbah Ait Benhaddou: Ein beeindruckendes Wehrdorf am Südrand des Hohen Atlas. 1987 erklärte es die UNESCO zum Weltkulturerbe. Glaoui Kasbah Taourirt: Noch heute wird dieses verschachtelte Lehmdorf (direkt in Ouarzazate) von Stammesmitgliedern und Familienangehörigen der Glaoui bewohnt. Kasbah Tifoultoute: Nordwestlich von Ouarzazate. Von ihrer Terrasse hat man einen schönen Blick auf das Flusstal und das dort liegende Dorf Tiffoultoute.

7. Tag: Ouarzazate – Marrakesch
Rückfahrt über den Hohen Atlas nach Marrakesch. Abendessen in einem typisch marokkanischen Restaurant in der Medina von Marrakesch. Nächtigung in Marrakesch.

8. Tag: Marrakesch - Vorarlberg
Heimreise nach Vorarlberg.

Das detaillierte Programm finden Sie hier.

Leistungspaket:

  • Flughafentransfers und Linienflüge nach/von Marrakesch
  • 7 ÜN/HP in Hotels der bewährten 4*-Kategorie
  • Zimmer mit Dusche/Bad, WC, etc.
  • Rundreise im örtlichen Komfortbus
  • Eintrittsgebühren laut Programm
  • Versierte, örtliche Reiseleiter
  • Gepäckträgergebühren
  • Reisebegleitung: Pfr. Stefan Biondi  


Pauschalpreis: € 1.490,-

  • Einzelzimmerzuschlag: € 200,-
  • Nicht-Abonnenten-Zuschlag: € 50,-
  • Trinkgelder für örtlichen Leistungsträger
  • Storno- und Reiseschutz: € 76,-
  • Frühbucherbonus bis 15.12.2017: € 40,-


Infos und Buchung:
Nachbaur Reisen,
T 05522 74680
E

Versicherungsschutz: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung. Details dazu erfahren Sie bei Nachbaur Reisen.