Zeit: Donnerstag, 26.04.2018 bis Samstag, 28.04.2018
Ort: Chur - Bergamo - Brixen - Innsbruck

Die Diözese Feldkirch wird 50 Jahre alt: Auf Spurensuche mit Bischof Benno Elbs und Diözesanarchivar Michael Fliri

Anlässlich des 50-Jahr-Jubliäums der Diözese Feldkirch begeben wir uns auf Spurensuche. Vorarlberg gehörte ursprünglich im Süden zum Bistum Chur, im Norden zum Bistum Konstanz und im Nordosten zum Bistum Augsburg. Kaiser Joseph II. versuchte erfolglos, den Einfluss der ausländischen Diözesen auszuschalten. Erst 1816 mussten das Bistum Chur und 1819 das Bistum Konstanz ihre Anteile an das Bistum Brixen abtreten. In Vorarlberg wurde nur ein Generalvikariat mit Sitz in Feldkirch errichtet. Da nach dem Ersten Weltkrieg das in Südtirol liegende Brixen zu Italien kam, wurde 1921 die Apostolische Administratur Innsbruck-Feldkirch geschaffen, die ab 1925 dem Heiligen Stuhl direkt unterstellt war. Im Jahre 1964 wurde die Apostolische Administratur zur Diözese Innsbruck erhoben, der anfangs auch Vorarlberg unterstellt war. Am 8. Dezember 1968 schließlich errichtete Papst Paul VI. mit der Bulle „Christi caritas“ die Diözese Feldkirch.

Reiseprogramm

1. Tag    Chur - Bergamo
Fahrt nach Graubünden in den Hauptort Chur, der ältesten Schweizer Stadt. Rundgang durch die Altstadt mit anschließender Führung durch die Kathedrale Mariä Himmelfahrt (Dom von Chur). Nach der Mittagspause in Chur führt die Reise weiter über San Bernardino, Chiasso, vorbei an Mailand nach Bergamo. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag    Bergamo - Sotto il Monte   
Bergamo zählt zu den schönsten Städten Norditaliens. Malerisch liegt die Città Alta wie eine Festung, von dicken Stadtmauern umgeben, auf einem Hügel. Einzigartig ist auch die Auffahrt mit der Standseilbahn in die Città Alta, die die nördliche Unterstadt mit der südlichen Oberstadt verbindet. Hier erreicht man in wenigen Minuten die schönsten Gebäude: Rathaus, Stadtturm und dazu ein Ensemble aus prunkvollen Palazzi und kirchlichen Prachtbauten, das selbst größere Städte Italiens vor Neid erblassen lässt.

Die berühmteste Persönlichkeit Bergamos in der Welt ist gewiss Papst Roncalli, auch bekannt als der „gute“ Papst Johannes XXIII., der Pontifex des Zweiten Vatikanischen Konzils. Dem wird auch der nie abreißende Besucherzustrom gerecht, der sich nach Sotto il Monte begibt, um den Geburtsort des großen Papstes kennen zu lernen. Gegen Abend Rückfahrt nach Bergamo zum gemeinsamen Abendessen im Hotel.

3. Tag    Brixen - Innsbruck - Vorarlberg
Fahrt morgens vorbei an Brescia - Gardasee - Bozen in die Bischofsstadt Brixen, der ältesten Stadt Tirols mit eindrucksvoller Geschichte und Bauten. Gemeinsames Mittagessen. Danach Führung durch den Dom Mariae Aufnahme in den Himmel und St. Kassian. Es ist dies der größte Sakralbau Brixens und Bischofskirche der Diözese Bozen-Brixen. Nach dem Rundgang führt die Reise über den Brenner nach Innsbruck, wo wir im Dom zu St. Jakob zum Abschluss der Reise gemeinsam Gottesdienst feiern werden. Heimreise via Landeck - Arlberg zurück ins Ländle.

Das Detailprogramm finden Sie hier.

Leistungspaket

  • Fahrt im Komfortbus ab/bis Vorarlberg
  • 2 x ÜN/HP in bewährtem Mittelklassehotel in Bergamo
  • Zimmer mit Bad/Dusche, WC, etc.
  • Ausflüge inkl. Führungen lt. Programm
  • Seilbahngebühr Bergamo
  • 1 x Mittagessen in Brixen
  • Reisebegleitung: Bischof Benno Elbs und Diözesanarchivar Michael Fliri

Pauschalpreis: € 495,-,-

  • Einzelzimmerzuschlag: € 80,-,-
  •  Storno- und Reiseschutz: € 39,-
  •  Frühbucherbonus bis 15.12.2017: € 20,-


Infos und Buchung:

Nachbaur Reisen,
T 05522 74680
E

Versicherungsschutz: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung. Details dazu erfahren Sie bei Nachbaur Reisen.