Artikel

Magdalena-Verena-Albert-Lukas
Nord und Süd: Netzwerkprofis
Vier junge Erwachsene sitzen mit mir am Tisch. Sie sind die „Zweite Generation“. Ihre Väter und Mütter, Tanten und Onkel - insgesamt sechs Menschen - sind seit 40 Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. So sind die Kinder in zwei Kulturen aufgewachsen und in die Zusammenarbeit zwischen Ländern in Nord und Süd ganz selbstverständlich mit hineingewachsen. Dabei haben sie erfahren, welche Potentiale im Netzwerk einer Großfamilie stecken. Welche Spuren das in ihrem Leben zieht, erzählen die vier im KirchenBlatt-Gespräch.
Sonntagslesungen: Und es ist doch mehr möglich
6. Sonntag der Osterzeit - Lesejahr C, 5. Mai 2013. Wort zum Sonntag von Sigrid Strauss.
KirchenBlatt Nr. 18 vom 2. Mai 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Hl. Geist - Gott in uns
Teil 5 (von 8) der KirchenBlatt-Serie "Bausteine des Glaubens" von Mag. Erhard Lesacher: Mir näher, als ich selbst mir nahe bin.
Wir altern ohne Vorbild
Manchmal machen zwei Klammern einen großen Unterschied. Zum Beispiel beim Titel des Vortrags von Prof. Dr. Elisabeth Jünemann: „Altern - (k)ein Thema für die Pastoral“. Ist es nun ein Thema oder doch nicht? Oder soll bzw. muss es eines werden?
Eine kleine, feine (jüdische) Ausstellung
Die neue Sonderausstellung im Jüdischen Museum in Hohenems widmet sich der israelischen Gesellschaft in Form von Porträts einzelner Familien. Die ca. 80 schriftlichen und fotografischen Porträts entwerfen ein kaleidoskopartiges Bild des Israel von heute.
Bewegung himmelwärts
Das Fest „Christi Himmelfahrt“ macht klar, dass sich Leben in der Bewegung vollzieht und Gott Grenzen von Raum und Zeit durchbricht. Für uns eine Einladung, mitzugehen und - bestenfalls - abzuheben.
Sigrid Strauss
Wort zum Sonntag Mai 2013
Sonntagslesungen: Knospe, Blüte und Frucht
7. Sonntag der Osterzeit - Lesejahr C, 12. Mai 2013. Wort zum Sonntag von Sigrid Strauss.
Wenn Gott Liebe ist
Teil 6 (von 8) der Serie "Bausteine des Glaubens von Mag. Erhard Lesacher: Die Dreifaltigkeit.
In gute Form gebracht
„Seymour“, das Stück von Anne Lepper, feierte vergangenen Donnerstag im Bregenzer Theater Kosmos eine starke und bejubelte Österreich-Premiere.
KirchenBlatt Nr. 19 vom 9. Mai 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
ausFRAUENsicht - Mütterliche Herausforderung
"Wer glaubt, ist nicht allein"
Am Mittwoch vergangener Woche wurde Diözesanadministrator Dr. Benno Elbs zum Bischof für die Diözese Feldkirch ernannt. Im KirchenBlatt-Interview spricht er über erste Gefühle, Dankbarkeit und Carl Lampert.
anton fussenegger
KiBl 20 2013
Leidenschaftlicher Verkünder
Am 21. Mai jährt sich der Todestag von Msgr. Anton Fußenegger zum 20. Mal. Für das Vorarlberger KirchenBlatt ein Anlass, im Leben und Wirken seines Gründers nachzulesen. Eine spannende Reise in die Vergangenheit und Gegenwart.
In allen Sprachen reden
Gedanken zu Pfingsten
Dem großen Tag entgegen
Eigentlich ist das alles ganz einfach. Er wird mir die Hände auf den Kopf legen und mich firmen. Nichts Schwieriges. Wir haben es zigmal durchgespielt und doch bin ich so aufgeregt. Die Kirche ist bis auf den letzten Platz gefüllt, im Halbdunkel kann ich die Firmgruppe des nächsten Jahrgangs erkennen, die bereits eifrig die Agape vorbereitet.
Sonntagslesungen: auf gleicher Augenhöhe
Pfingsten am Tag - Lesejahr C, 19. Mai 2013. Wort zum Sonntag von Sigrid Strauss.
Gott und das Leid
Teil 6 (von 8) der Serie "Bausteine des Glaubens" von Mag. Erhard Lesacher: Das große "Warum" kann den Glauben erschüttern.
Hereinspaziert, hereinspaziert
Lange Nächte sind in der Regel von viel Arbeit und wenig Schlaf geprägt. Dass man die zusätzlichen Stunden aber auch anders sehen und nutzen kann, zeigt die Lange Nacht der Kirchen, die Türen und Tore öffnet.
KirchenBlatt Nr. 20 vom 16. Mai 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Ewiges Netzwerk
André Thomkins gilt als einer der innovativsten und vielseitigsten Künstler der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das KirchenBlatt lädt seine Leser/innen zu einer kostenlosen Führung in das Kunstmuseum Liechtenstein ein.
Sonntagslesungen: Spielen unter den Augen Gottes
Dreifaltigkeitssonntag – Lesejahr C, 26. Mai 2013
KirchenBlatt Nr. 21 vom 23. Mai 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Himmel – für alle
Teil 8 (von 8) der Serie "Bausteine des Glaubens" von Mag. Erhard Lesacher: Gottes Liebe und die Letzten Dinge
Von Buchten und Schluchten und dem Dazwischen
Vom 11. bis 17. Mai bereisten KirchenBlatt-LeserInnen die Provence. Abseits der üblichen Reiseroute, nämlich auf der Rue de Napoléon, verlief schon die Hinfahrt. Auch das Programm und die Begleitung unterschieden sich von üblichen Touristenreisen, das Land wurde in seiner ganzen kulturellen, spirituellen und kulinarischen Vielseitigkeit erforscht. Eben eine echte KirchenBlatt-Reise.
"Grad reacht für üs Oberdorfer"
Nach der Renovierung 2011-2013 war am heurigen Palmsonntag die Oberdorfer Pfarrkirche feierlich wiedereröffnet worden. Letzte Woche gab es eine Begehung der Kirche mit den beiden für die Innenrenovierung verantwortlichen Architekten.
Gott ist überall drinnen
Seit März 2013 steht Magdalena Holztrattner an der Spitze der Katholischen Sozialakademie Österreichs (ksoe). Zu Besuch in Vorarlberg spricht die Theologin, die einige Jahre in Lateinamerika studiert und gearbeitet hat, über ihre Erfahrungen in Bolivien und San Salvador, den Standort der ksoe im politischen Diskurs heute und was das alles mit Gott zu tun hat.
Stefanie Hinterleitner
Wort zum Sonntag Juni 2013
Sonntagslesungen: Ich weiß, ich bin nicht alleine
9. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr C, 2. Juni 2013. Wort zum Sonntag von Stefanie Hinterleitner.
Festgemauert in der Erden
„Dem heiligen Wolfgang bin ich geweiht, mein Klang ist euer Schutzgeleit“, ist auf jener Glocke zu lesen, die am vergangenen Sonntag in den Turm der Meschacher Kirche aufgezogen wurde. Geweiht wurde sie übrigens nur wenige Stunden zuvor von Bischof Erwin Kräutler.
KirchenBlatt Nr. 22 vom 30. Mai 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Hilfe ist Kernaufgabe der Kirche
Diözesanadministrator Dr. Benno Elbs und Caritasdirektor Peter Klinger rufen zur solidarischen Unterstützung für die Hochwasseropfer in Ostösterreich auf. Gemeinsam mit Pfarrverantwortlichen und Betroffenen klären derzeit Mitarbeiter/innen der regionalen Caritas-Stellen den Hilfsbedarf ab, etwa Sofortmaßnahmen bei den Aufräumarbeiten, die Versorgung obdachloser Familien oder finanzielle Hilfen.
Ein Raum für Jesu Botschaft
Anlässlich der Diakonatsweihe von Priesteramtskandidat Mag. Fabian Jochum bringen wir ein Interview, das dessen Heimatpfarrer Roland Trentinaglia für das Hörbranzer Pfarrblatt mit ihm führte.
„Unsere Kinder sind nicht falsch, unsere Kinder sind richtig!“
Nach den jahrelangen Diskussionen über die „Neue Mittelschule“ rücken nun auch die Volksschulen in den Blickpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Beim Gesellschaftspolitischen Stammtisch in Dornbirn debattierten am Montag dieser Woche Vertreter einer neuen Initiative mit Direktoren und der Schullandesrätin.
Sonntagslesungen: Leben schenkendes Wort
10. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr C, 9. Juni 2013. Wort zum Sonntag von Stefanie Hinterleitner.
Georg Magirius
Serie Paare der Bibel Juni 13
Lust auf die wilde Freiheit des Alltags: Adam und Eva
Den „Stoff“, aus dem er seine Geschichten webt, holt sich Georg Magirius häufig aus der Bibel. Doch dann versetzt er Adam und Eva, Sara und Abraham und viele andere mit Witz und Fabulierlust in heutige Szenen und Vorstellungswelten. Und er kratzt dabei an gängigen Konsumbildern ebenso wie an gewohnten Glaubensbildern.
Stefan Splinter
Tontechniker, KiBl 23/13
Mehr als Luftdruckschwankungen
In der Kirche St. Corneli nimmt derzeit eine Londoner Gruppe Musik aus Mittelalter und Renaissance auf. Die Aufnahmen betreut der Lustenauer Stefan Splinter. Ein Blick auf die Arbeit eines mobilen Tontechnikers.
KirchenBlatt Nr. 23 vom 6. Juni 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht.
Ein Blick durch die Fenster der Bischofskirche
Man weiß sofort, was Dompfarrer Rudolf Bischof meint, wenn er von der „besonderen Atmosphäre“ in der Domkirche St. Nikolaus in Feldkirch spricht. Noch ist es in der Bischofskirche ruhig, doch in weniger als drei Wochen wird die Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt sein.
Fenster Dom Feldkirch
Sonntagslesungen: gemeinsam verschieden sein
11. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr C, 16. Juni 2013. Wort zum Sonntag von Stefanie Hinterleitner.
Endlich erwachsen
Aus Angst, man könnte ihm deswegen etwas antun, verschweigt Abraham in Ägypten, dass Sara seine Frau ist (Genesis 12,10–20). Georg Magirius macht daraus die Frage: Wie halten es die beiden mit ihrer Liebe überhaupt? – Und: Was braucht „erwachsene, reife“ Liebe?
Ein Museum von unten
Am 21. Juni ist der Eröffnungstag des neuen „vorarlberg museum“. Das neue große Haus zur Geschichte Vorarlbergs bietet dem Museumsbesucher auch Einblicke in die Kirchengeschichte des Landes. Das KirchenBlatt bietet seinen Leser/innen zur Eröffnung eine Führung durch die neuen Räumlichkeiten am Kornmarktplatz.
Andreas Rudigier
vorarlberg museum
Fassade vm
Foto Todorovic
KirchenBlatt Nr. 24 vom 13. Juni 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Wie der Dom die Stadt gerettet hat
Was kann man tun, wenn man momentan nicht „ganz flüssig“ ist, aber dringend Geld braucht? Richtig, etwas Wertvolles verpfänden. So geschehen auch vor ca. 200 Jahren, als der Feldkircher Dom seinen Silberaltar verpfändete und so die Stadt rettete.
Wer hat das letzte Wort?
Wenn jemand sprichwörtlich immer das letzte Wort haben muss, ist das eigentlich nichts Positives. Nicht so bei der dritten Präsentation der TIES-Studie von „okay.zusammen leben“, bei der jene das letzte Wort hatten, um die sich die Studie dreht: Menschen der zweiten Generation, für die das Wort „zweiheimisch“ und seine Bedeutung Normalität geworden ist.
Ein Fest für und mit der Diözese
Die Weihe von Diözesanadministrator Dr. Benno Elbs zum Bischof von Feldkirch soll ein Fest für die ganze Diözese sein. Und dafür wird Platz geschaffen, wo eigentlich kein Platz mehr ist.
Sonntagslesungen: Für wen hältst Du mich?
12. Sonntag im Jahreskreis – Lesejahr C, 23. Juni 2013. Wort zum Sonntag von Stefanie Hinterleitner.
Das Pastoralteam funktioniert
Entwachsen aus dem dreijährigen Prozess „Die Wege der Pfarrgemeinden“, kann das Gremium „Pastoralteam“ nun auf ein Arbeitsjahr zurückblicken. Dabei wird klar: das Kind hat laufen gelernt.
KirchenBlatt Nr. 25 vom 20. Juni 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Eine bedeutende Schau
Die aktuelle Ausstellung im Rohnerhaus versammelt wichtige Vorarlberger Künstler, primitive Kunst und wichtige nationale und internationale Positionen.
Süßes und frisches Aroma
Das Institut für Religionspädagogische Bildung in Feldkirch organisierte für Religionslehrer/innen und Kindergartenpädagog/inn/en eine Studienreise nach Istanbul, der Stadt unterschiedlicher Kulturen und Religionen zwischen Europa und Asien. 28 Menschen verbrachten eine wunderbare Zeit miteinander.
Dem freien Wort Raum geben
Das Konsultorenkollegium der Diözese hat am Dienstag dieser Woche Msgr. Rudolf Bischof als neuen Generalvikar vorgeschlagen. Offiziell ernannt wird der Generalvikar vom Bischof nach dessen Weihe. Das Vorarlberger KirchenBlatt bat seinen „neuen alten“ Herausgeber zum Gespräch.
Für Gott und die Menschen
Monsignore Pfarrer Ferdinand Pfefferkorn steht im 92. Lebensjahr. Er leitet „seine“ Pfarre Levis nun schon seit 1956. Zuvor war er drei Jahre Kaplan in Lochau. Auch wenn die Gebrechen des Alters, wie etwa schlechteres Sehen und Hören sich melden, ist er nach wie vor bei bester geistiger Gesundheit. Und er weiß so manche Geschichte aus seinem 60-jährigen Priesterleben, und auch noch davor, zu erzählen.
Ein Segen für Mensch, Tier und Vorsäß
Auf vielen Bregenzerwälder Vorsäßen, wie etwa dem Schalzbach in Schoppernau, wird jedes Jahr im Frühling benediziert – ein Brauch, der vermutlich auf vorchristliche Zeit zurückgeht. Dabei wird ein Feuer entzündet und der Priester weiht Wasser sowie Salz.
Lasst uns nicht allein
Das Bild, das wir in Europa von Pakistan haben, ist nicht sehr erbaulich. Terorrismus, Korruption, Atommacht, Islamismus. Abseits der Schlagzeilen aber ist Pakistan mehr. Wer vom Hilfsnetzwerk von Dr. Ruth Pfau hört, bekommt Einblick in ein anderes Pakistan.
C. Winkler
Lehrgang Kirchenraumpädag.
R. Lorenz
Lehrgang Kirchenraumpäd. 2013
M. Ciola
Lehrgang Kirchenraumpäd. 2013
J. Reis
Lehrg. Kirchenraumpäd. 2013
M Duffner
Lehrg. Kirchenraumpäd. 2013
Zeigt her eure Schätze
Der erste Lehrgang für Kirchenraumpädagogik fand im Rahmen einer feierlichen Zertifikatsverleihung an die 18 Teilnehmer/innen am 22. Juni seinen Abschluss. Diözesankonservator Othmar Lässer erläutert als Lehrgangsleiter die Aspekte des Kurses und lädt zur Teilnahme am Lehrgang 2014 ein.
Sonntagslesungen: Dämpfer für Begeisterung
13. Sonntag im Jahreskreis – Lesejahr C, 30. Juni 2013. Wort zum Sonntag von Stefanie Hinterleitner.
Dem Herrgott dankbar sein
Pfr. i.R. Cons. Martin Fäßler kann auf 50 Jahre Priesteamt zurückblicken.
KirchenBlatt Nr. 26 vom 27. Juni 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Liebe versetzt Steine
Vielleicht lag alles nur am Wasser. Denn wie schwer hätte es die Liebe ganz ohne Meeresrauschen, Freibadplätschern oder Brunnenspiele. Und tatsächlich: Noch Jahre später sagte Rahel: „Der Platz am Wasser blieb unser Lieblingsort.“
Laufen für Malambo
Die Schülerinnen der 2c Klasse der HLW Rankweil haben einen Stundenlauf als Sozialaktion für ein Mutter-Kind Zentrum und eine Geburtsstation in der Buschambulanz in Malambo von „Bruder und Schwester in Not“ gestartet.
Vom Stecken zum Stab
Der Stab von Bischof Benno überraschte. Er ist unkonventionell, besticht durch seine Schlichtheit und Strahlkraft. Er zeigt, was den neuen Bischof trägt und was dieser zu den Menschen tragen will. Und ist dabei Stütze und Kraftquelle.
Katharina Rizza
Wort zum Sonntag Juli 2013
Sonntagslesungen: Vom Angesehen- und vom Heil-Werden
14. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr C, 7. Juli 2013. Wort zum Sonntag von Katharina Rizza.
Die Kraft einer einzigen Berührung
Sie waren sich noch nie begegnet, was kaum erstaunlich war. Sie tingelte durch Krankenhäuser, Arztpraxen und Wartezimmer, er hingegen zog unter freiem Himmel seine Wege.
KirchenBlatt Nr. 27 vom 4. Juli 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Vorarlberg von A bis Z
5 x Vorarlberg = 1 Museum
Die Einheit wahren und Wege eröffnen
„Unser Weg soll immer der Weg Gottes zu den Menschen sein“, erklärt Bischof Benno Elbs im KirchenBlatt-Gespräch. Ein Leitgedanke, der ihn auch in den spirituellen und inhaltlichen Impulssetzungen begleitet.
Das Wohl Europas nicht den Spekulanten überlassen
Regierungen zerbröckeln, die Zahl der Arbeitslosen erreicht neue Rekordwerte, die Wirtschaftsdaten gehen in den Keller: Europa steckt mitten in einer neuen Krise. Viele sagen, die „alten Rezepte“ verschärfen die Lage weiter und fordern in einem Brief an die Regierungs- spitze einen Kurswechsel. Zu ihnen gehört auch der Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister.
Sonntagslesungen: Quelle der Freude und des Lebens
15. Sonntag im Jahreskreis – Lesejahr C, 14. Juli 2013. Wort zum Sonntag von Katharina Rizza.
Ein Dokument des Übergangs
Mit einiger Spannung war sie erwartet worden, die gemeinsame Enzyklika von Papst Franziskus und seinem Vorgänger Benedikt XVI. Ein „Lehrschreiben zu vier Händen“ gab es in der Kirche noch nie.
KirchenBlatt Nr. 28 vom 11. Juli 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Wenn die Schlange einfach den Prinzen frisst
Was, wer? Flaubert Dietüz? Nie gehört. Schade eigentlich, dass jener Mann, der die Schauplätze der Mozart‘schen Zauberflöte entdeckt hat, so vergessen werden konnte. Aber zum Glück ist da ja David Pountney, der mit der Ausstellung „Tragic Flute“ dafür sorgt, dass man weder Flaubert Dietüz noch all die Liebenden und Leidenden der „Zauberflöte“ so schnell wieder vergisst.
Sonntagslesungen: bis mein Herz still wird und dich hört
16. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr C, 21. Juli 2013. Wort zum Sonntag von Katharina Rizza.
Ein Mann blieb treu, ein einziger
Fünfmal erzählt das Johannesevangelium von einem „Jünger, den Jesus liebte“. Es bestand offenbar eine besondere Nähe, die diese beiden verband: im Leben, im Sterben – und darüber hinaus.
Das führt zum Zerbröseln der Solidarität
„Auch unsere Zeit ist Gottes Zeit. Es sollte uns eine heilige Unruhe erfassen, wie wir als Einzelne und als Kirche der Verantwortung in unserer Zeit gerecht werden können“, meinte die Wiener Sozialethikerin Ingeborg Gabriel bei der Ökumenischen Sommerakademie im Stift Kremsmünster. Sie trat dafür ein, das Sozialwort der Kirchen Österreichs auf die neuen Herausforderungen hin fortzuschreiben.
KirchenBlatt Nr. 29 vom 18. Juli 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht
Sonntagslesungen: Immer wieder neu zu lernen
17. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr C, 28. Juli 2013. Wort zum Sonntag von Katharina Rizza.
Theodul Bruderschaft
KiBl 30/2013
Eine Bruderschaft für Kulturgüter
Die Theodul Bruderschaft am Tannberg hat sich ein hehres Ziel gesetzt: die alten, zahlreichen Kirchen und Kapellen der Walser von Schröcken bis Lech zu erhalten. Momentan wird der Hochaltar der Simmel Kapelle in Hochkrumbach renoviert. Kosten dafür: 73.000 Euro.
Vom Warten, bis den Herren ein Licht aufgeht
„Dem Licht entgegen“ prangt über dem Bregenzer Festspielsommer 2013. Den Anfang machte man mit Mozarts Oper „Die Zauberflöte“. Und das Licht, das geht da nicht nur den Herren der Schöpfung auf.
KirchenBlatt Nr. 30 vom 25. Juli 2013
Titelseite und Inhaltsübersicht.
Bleil Annelies
KinderHospiz Vorarlberg
Wenn der Boden plötzlich wegbricht
Lorenz kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Schon die Frage, ob er überhaupt die Geburt überlebt, war für die Eltern eine Riesenbelastung. In den folgenden Wochen kamen viele Krisen. Ulrike Pribil vom „KinderPalliativNetzwerk“ in Linz hat die Familie von Anfang an begleitet und unterstützt.
Liebe - ganz ohne Brille
Einer stand am Rand. Und wenn Jesus für seine Erzählkunst von vielen gelobt wurde, stellte er seine kritischen Fragen. Auch die Begeisterung seiner Kollegen über den auferstandenen Herrn überzeugte ihn nicht.
Testbild
In alte Fußstapfen treten
Zugegeben, Bildstein ist nicht Santiago de Compostela. Dennoch erfreut sich der Wallfahrtsort schon seit Mitte des 17. Jahrhunderts großer Beliebtheit. Mit der neuen Wanderkarte kann man nun auf diesen alten Pilgerwegen gehen, wandern und pilgern.