Artikel

Photo: Kath. Kirche Vorarlberg / Ölz
Die Mechanismen der EU
Die Teilnehmer/innen am Lehrgang Soziale Verantwortung verbrachten eine Woche in Brüssel und besuchten wichtige EU-Institutionen und zahlreiche Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Auch ein Treffen mit Vertretern der Europäischen Bischofskonferenz stand auf dem Terminplan. Im Brüsseler EU-Viertel weht ohne Frage der Wind Europas. Hier agieren Menschen in zum Teil riesigen Bürotürmen. Sie brennen für ihre Sache und sie treffen Entscheidungen, die von europaweiter Bedeutung sind. mehr lesen
Photo: Buder
"CA 16" - wäre besser in Wittenberg geblieben
Nach einer 10-tägigen Friedenspilgerfahrt mit Fahrrädern von Augsburg nach Wittenberg liegt der Artikel XVI der „Confessio Augustana“ (CA 16) nun wieder auf dem Schreibtisch im Arbeitszimmer seines Verfassers - Philipp Melanchthon. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg / Steinmair
"Wer die Uniform anzieht, muss den Glauben nicht ablegen"
Staatsdienst und Glaube an Gott - wie geht das zusammen? Polizisten, die sich in Christlichen Polizeivereinigungen zusammengeschlossen haben, gaben Auskunft. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg / Fehle
KirchenBlatt Nr. 38 vom 21. September 2017
Einsiedler, Mystiker, Friedensstifter. mehr lesen
Photo: Kath. Kirche Vorarlberg / Begle
Eine klare Einladung: Komm!
Die Räume der Quelle-Buchhandlung werden ab Oktober wieder mit Leben gefüllt. Unter dem Namen „dieQuelle.komm“ entsteht ein Begegnungsraum. Für alle. mehr lesen
Photo: ksö
Spitzenkandidat/innen am Wort
Für die Nationalratswahl am 15. Oktober ist es wichtig, dass nicht nur möglichst viele Bürger/innen wählen gehen, sondern sich auch gut über die Absichten der wahlwerbenden Parteien informieren können. In dieser und den beiden folgenden Ausgaben wird das KirchenBlatt hierfür einen Beitrag leisten und die fünf Spitzenkandidaten der als Klubs derzeit im Parlament vertretenen Parteien jeweils mit einer Frage konfrontieren. mehr lesen
Photo: Fotolia / Bilderstoeckcken
Sonntagslesungen: Ein etwas anderer Lohn
Weiß ich, wofür ich lebe, arbeite, leide? Niemand kommt an dieser Frage vorbei, und niemand kann seinem Leben den letzten Lohn selber geben. Aber jeder Mensch kann diesen letzten Sinn finden, als Geschenk, auch noch in der elften Stunde. Dann weiß er, dass er nicht umsonst gelebt, gearbeitet und gelitten hat. mehr lesen
Photo: Caritas Vorarlberg
Mit wenig Gepäck und viel Hoffnung
Wir nehmen sie wahr als Armutsmigrant/innen in den Innenstädten, in Bahnhöfen und vor Supermärkten, die um eine finanzielle Unterstützung bitten. Dahinter stehen jedoch Menschen - Frauen und Männer mit ihren individuellen Lebensgeschichten und Nöten. Diesen Menschen ein Gesicht zu geben, war Ziel eines Gesprächsabends im Caritas-Café. mehr lesen