Artikel

Die Kirche und der grüne Daumen
Das wohl dringendste Thema in Papst Franziskus' vielbesprochener "Laudato si'": Die Umwelt. Was für ihren Schutz getan wird? So einiges! Denn auch in kirchlichen Gebäude soll künftig eine "Ökologisierung" stattfinden, so die österreichischen Ordensgemeinschaften.
Wer hinter unserer Kleidung steht und fällt
In Bangladesch explodiert ein defekter Boiler in einer Textilfabrik. Dreizehn Menschen kommen dabei ums Leben, Dutzende sind verletzt. Solche Tragödien sind keine Seltenheit, trotzdem fühlen sie sich für uns meist fern, fast schon unvorstellbar an. Doch wie fern sind sie tatsächlich? Denn so viel steht fest: Wir stecken vielleicht nicht in der Haut der Betroffenen, wohl aber in deren Kleidung.
Alle Jahre wieder
„Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam mehr erreichen. Mut ist größer als Angst, Liebe größer als Hass“, schreibt Caritas-Präsident Michael Landau im Vorwort zum Jahresbericht 2016, der seit wenigen Tagen vorliegt. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen: Über 900 Millionen Euro – mehr als 100 Millionen Euro mehr als 2015 – hat die Caritas Österreich im verganenen Jahr für bedürftige Menschen aufgewendet. Hier sehen Sie wie und wo:
Radio-Tipp: Festgottesdienst und Ansichten auf Ö2
Die Bregenzer Festspiele selbst starten erst Mitte kommender Woche – ihren Hauschor erleben Sie allerdings schon Sonntag: Im ökumenischen Festgottesdienst anlässlich von 500 Jahren Reformation, der zugleich Eröffnungsgottesdienst der Festspiele ist und von Ö2 live aus der Pfarrkirche Mariahilf in Bregenz übertragen wird, singen die Herren und Damen Kantaten und Choräle von Felix Mendelssohn-Bartholdy .
Muss Spuren von Gluten enthalten
Es war nur eine Frage der Zeit – bis sich die, die sich zuerst gegen das Fleisch gewendet haben, gegen Milch, Zucker, Weizen, auch bei der ursprünglichsten aller Mahlzeiten ankommen würden: der Eucharistie. Der Vatikan is not amused.
Wir müssen nur wollen
„Migration war und ist immer Teil der Weltgeschichte, kein Fortschritt ohne Migration“, erklärt Kilian Kleinschmidt, langjähriger UNHCR-Mitarbeiter und früherer Flüchtlingsberater der Bundesregierung, in der aktuellen Ausgabe der Wiener Kirchenzeitung „Der Sonntag“.
Nur noch kurz die Welt retten
„Café Fetz“ ist noch an den Außenmauern jenes Gebäudes in Bregenz-Vorkloster zu lesen, in dem seit Jahren ein Weltladen logiert. Im September kommt ein Teil dieser Geschichte zurück, wenn nach der geplanten Renovierung nicht nur das „Fachgeschäft für fairen Handel“ wiedereröffnet, sondern auch ein Weltcafé.
Junge Menschen, große Taten
Junge, engagierte Menschen, die miteinander die Welt zu einem besseren Ort machen. Das ist eine schöne Vorstellung – und Realität zugleich. Das zeigt der Jahresbericht 2016 der Katholischen Jungschar Österreich: Mit Gesamteinnahmen von rund 18 Millionen Euro fast ausschließlich über die Dreikönigsaktion kann man erkennen, dass das Weltverbessern etwas ist, das vielleicht nicht mit links, dafür aber aus vollem Halse singend geschehen kann.
Shakespeares Bärtchen
Nach „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ ist „Moustache“ die dritte Premiere von „Shakespeare am Berg“. Gemeint ist der Muttersberg über Bludenz und das Shakespeare'sche Bärtchen, das ist ein ausgewachsenen Spiel mit den Geschlechtergrenzen.
Ja zum Unmöglichen
Was, Sie kennen TEDx nicht? Dann wird es jetzt aber höchste Zeit. Bei TEDx geht es nämlich um Ideen - gute Ideen und davon kann man am besten nie genug bekommen. Zuletzt hatte man die Chance auf eine TEDx-Erfahrung im Dornbirner Spielboden.
Ein Klavier, ein Klavier: Open Piano for Refugees in Bregenz
Hit the road, Jack? Von wegen! Gekommen, um zu bleiben! Zumindest sieben Tage lang, wenn das „Open Piano for Refugees“ nach Stationen in Wien, Stuttgart, München und Lindau ab heute wieder an der Bregenzer Seepromenade steht – ready to rumble!
Sommer für Daheimgebliebene
Manchmal geht es eben nicht. Manchmal sind Ausfahrten und größere Reisen einfach nicht drin. Weil man sich direkt vor der großen Sommerpause den Fuß verknackst hat, Gipsbein inklusive. Weil gerade ein Kind geboren wurde, das aller Aufmerksamkeit bedarf. Weil die Haushaltskasse… nun.
Festspiele im Livestream
Zehn Plagen, ein verbotene Liebe, (k)ein Happy End. Oder auch: Eine Frau, zwei Männer und viel zu viel Temperament. Die Bregenzer Festspiele bieten mit Rossinis Dreiakter „Moses in Ägypten“ und George Bizets „Carmen“ als Neuproduktion auf dem See heuer zwei echte Opern-Blockbuster! Für alle ohne Ticket heute und morgen sogar auf dem heimischen Sofa...
Köpfe, die zählen: Neue Studie zu Flüchtlingen
Gebildet und liberal: Das sind laut einer Studie ein Großteil der Flüchtlinge, die nach Österreich kommen. Ihre Integrationsaussichten: hervorragend.
In Gottes Namen: Moses in Ägypten bei den Bregenzer Festspielen
Für Gioachino Rossini war die biblische Erzählung vom Auszug der Israeliten aus Ägypten kaum mehr als ein Feigenblatt, um zur Fastenzeit 1818 die Liebesgeschichte des Pharaonensohns Osiride und der Hebräerin Elcia auf der Opernbühne erzählen zu können. In Bregenz dreht Regisseurin Lotte de Beer den Spieß wieder um.
Filme mit Substanz: Open-Air-Kino aktuell
Unerwartete Arbeitslosigkeit, unerwartete Vormundschaft, die Zerstörung der Welt: Nein, leichte Kost ist das nicht, mit der die regionalen Open-Air-Kinos aufwarten. Aber es ist Stoff, über den man hinterher noch lange bei einem guten Glas Wein reden kann…
Brauchen Kathedralen einen Himmel?
Dieser spannenden Frage stellt sich Dr. Markus Hofer von der Fachstelle für Glaubensästhetik der Diözese Feldkirch. KirchenBlatt-Leser/innen haben die einmalige Gelegenheit, bei einer vergleichenden Führung durch das Kunsthaus und die Herz-Jesu-Kirche in Bregenz gemeinsam mit Markus Hofer auf Antwort-Suche zu gehen.
Erinnern und mahnen
Bereits zum 72. Mal jährt sich am 6. August der Einsatz von Atomwaffen in Hiroshima. Der Glaube an die Sinnhaftigkeit dieser Waffen ist bis heute erhalten geblieben. Doch der Widerstand wächst.
Handlungsbedarf. Dringend!
Mütter, Kinder und alte Menschen am Ende ihrer Kräfte. Verendete Tiere. Verdorrtes Land. Brütende Hitze. Hungerkatastrophe in Ostafrika. Millionen von Menschen stehen vor dem Nichts. Hilfe kommt - und sie kommt an. Und dort schafft sie auch Perspektiven für die Zukunft.
Afrika hat keine Zeit mehr
Hunger ist für die 12 Millionen Viehhirten im Süden Äthiopiens ihr tägliches Brot. 7,8 Millionen sind akut vom Hunger bedroht. Sie müssen dem Verhungern machtlos zusehen. Denn der Regen blieb aus. Aber es gibt auch Projekte, die Hoffnung machen.
Ändere dich doch
Eigentlich ist alles schon längst bekannt: viele Klöster werden langsam zu groß und der Altersdurchschnitt der Ordensfrauen und -männer hebt sich immer mehr an. Und dann gibt es zwei Möglichkeiten - alles bleibt, wie es ist oder man nutzt die Krise als Chance. Das schlägt z. B. die Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen, Sr. Katharina Ganz, vor.
Sr Katharina Ganz
Die Rückkehr der "Altlasten"
Wo ist der Platz der Kirche, wenn rechtspopulistische Strömungen in Europa wieder stärker werden? Ingeborg Gabriel, Sozialethikerin an der Universität Wien und OSZE-Sonderbeauftragte für den Kampf gegen Rassismus, setzt auf das Einfordern ethischer Leitlinien und das Aufzeigen moralischer Grenzen.
In Vielfalt vereint: Religiöse Zukunft Österreichs
Migration, Mobilität, Säkularisierung: Das sind drei Gründe für die sich verändernden Anteile von Christen, Muslimen und Konfessionslosen in Österreich, die Wiener Forscher ausgemacht haben. Sie werfen einen Blick in eine bunte Zukunft.
Zu Tisch bitte, es wird musiziert
Es ist Festspielzeit. Und einer der positiven Nebeneffekte dieser Zeit ist, dass Festspielkünstler landauf, landab in verschiedensten Formationen zu sehen und zu hören sind. Wie zum Beispiel das Barockensemble der Wiener Symphoniker. Konzertiert wurde heuer ausnahmsweise in Schwarzach. Aber auch dort wussten die Musiker/innen zu begeistern.
Bregenz' Kirchen entdecken
Vier Mal haben Sie noch Gelegenheit, Bregenz‘ Kirchen von einer neuen Seite kennenzulernen: Vorarlberger Kirchenraumpädagogen öffnen Ihnen die Türen und vielleicht auch das eine oder andere Auge…
So geht's: Klimaschutz mit Bibel und Co
Seit einer Woche verbrauchen wir Menschen mehr Ressourcen als die Erde reproduzieren kann. Wie Bibel und Co uns zur Besserung mahnen und was wir von Bruder Klaus von Flüe lernen können, hören Sie im Ö1-Podcast.
Wir gratulieren!
Die St. Galler Kathedrale feiert am kommenden Sonntag Geburtstag. 250 Jahre wird sie alt – und ist immer noch bestens in Schuss. Seit den 1980er gehört sie auch zum UNESCO Welterbe. Und dass sie so aussieht, wie sie heute aussieht, hat auch einiges mit Vorarlberg zu tun.
Nobody's perfect
Die zehn Gebote sind Ihnen Gesetz und Sie können Psalm 11,7*, Jesaja 8,20** oder jede x-beliebige andere Bibelstelle im Schlaf herbeten? Überhaupt: Gebet und Messbesuch sind so sehr in Ihren Tagesablauf verankert, dass noch so mancher Klosterbruder etwas von Ihnen lernen kann? Fein – dann machen Sie (fast) alles falsch.
Die barmherzige Samariterin: Lepra-Ärztin Sr. Dr. Ruth Pfau gestorben
In der vergangenen Nacht verstarb die deutsche Ärztin und Ordensschwester Dr. Ruth Pfau mit 87 Jahren in ihrem Krankenhaus im pakistanischen Karachi. Die Trauer um die „Mutter der Leprakranken“ ist groß.
Ausgezeichnet: Design-Award für Jugendbibel
Die Jugend-Edition der neuen Einheitsübersetzung der Bibel hat beim red dot Design-Award gepunktet und eine der begehrten Auszeichnungen erhalten.
Gott im Abseits, oder: Glaube – nachgefragt.
Wie und warum man heute Priester wird, hat die Journalistin Valerie Schönian gemeinsam mit Priester Franziskus von Boeslager herauszufinden versucht. Weil nach ihrem intensiven einjährigen Online-Projekt immer noch Fragen offen sind, startet nun das Anschlussblog „Gott im Abseits“.
Ein Held, der keiner sein wollte
Wie gut Laientheater sein kann, zeigt sich immer dann, wenn man vergisst, dass hier keine Profis auf der Bühne stehen. So geschehen bei der Rankweiler Inszenierung des Felix Mitterer-Stücks "Jägerstätter". Das ist nicht nur Theater, sondern auch ein Stück Zeitgeschichte. Und dafür gab es Applaus, Applaus und noch einmal Applaus.
Starthilfe zum Schulstart
Bis zu 400 Euro kann es kosten, ein Kind zum ersten Mal in die Schule zu schicken. Vor allem für Familien, die nach den Sätzen der neuen Mindestsicherung leben müssen, ist das nahezu unbezahlbar. Es sei denn, man weiß sich zu helfen...
Die richtige Wahl
Christlichkeit und Politik – dass es sich dabei keinesfalls um Gegensätze handelt, daran erinnerte Papst Franziskus Parlamentarier (und Wähler) am Sonntag.
Gipfel zwischen Tür und Angel
"Könnten Sie mal die Türe schließen? Es zieht hier am Berggipfel so." Nein, wer Sätze wie diesen hört, muss nicht an seinem Verstand zweifeln, sondern der befindet sich wohl mitten in der Kunstinstallation "Türe". Zu finden zwischen den Gipfeln der Berge rund um Lech.
Um Welten besser
Kirche + Umwelt = ❤️? Schon. Aber auch in der harmonischsten Beziehung kann man noch etwas verbessern – legt der diesjährige Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung am 1. September nahe.
Heimat Diaspora: Aktionen zum Europäischen Tag der Jüdischen Kultur
Zum 18. Mal wirft der Europäische Tag der Jüdischen Kultur einen Blick auf die Spuren und Einflüsse jüdischen Lebens in Vergangenheit und Gegenwart. Auch in Vorarlberg gibt es Sonntag Neues zu entdecken...
Neue Regeln für "Das Werk"
Die Regeln der Gemeinschaft "Das Werk" werden neu formuliert - das hat die dafür zuständige Behörde des Vatikans nach eingehender Prüfung entschieden.
„Mit Gott kann man ganz normal reden“: Tag 1 beim Herbstsymposion 2017
Braucht es ein Wörterbuch Kirchisch – Deutsch / Deutsch – Kirchisch, weil sonst keiner mehr diesen Kosmos versteht? Am Ende des ersten Tages des Herbstsymposions der Katholischen Kirche Vorarlberg ist klar: Nein – nur eine bessere Sprache.
Dann probieren wir es eben weiter: Tag 2 beim Herbstsymposion 2017
Dass vor dem Reden ein achtsames Schweigen helfen kann, ist eine der Lehren aus dem ersten Tags beim Herbstsymposion 2017. Eine zweite: Freiheit muss man sich nehmen. Tag Zwei tut genau das...
Bitterer Nachgeschmack: Pestizide in Superfoods
Es ist fast ein Treppenwitz der Geschichte, dass ausgerechnet jene Lebensmittel vor Pestizidrückständen nur so strotzen, die Grundlage der „cleanen“ Ernährung des hippen Großsstädters sind. Eine aktuelle Studie kennt die dreckigen Details.
Heimat großer Töchter: Tag des Denkmals 2017 in Österreich
Ladies first: Beim Tag des Denkmals am 24. September 2017 stehen starke Frauen im Mittelpunkt.
Auf zum Bludenzer Klostermarkt
Der Bludenzer Klostermarkt hat eine liebgewonnene Tradition. Seit über zwei Jahrzehnten findet Anfang September dieser ganz spezielle Markt statt.
Ererbte Kurzsichtigkeit und der Mut
Mit einem Gottesdienst mit mehr als einer Million Gläubigen auf dem Stadtflughafen Medellin beendete Papst Franziskus am Wochenende seine Kolumbien-Reise. Franziskus rief sie in seiner Predigt dazu auf, mit allen Kräften die Nachfolge Jesu anzutreten und sich für den Glauben einzusetzen.
Wanted: Neue Wege des Friedens
Die Botschaft beim Weltfriedenstreffen der Gemeinschaft Sant'Egidio in Münster und Osnabrück war klar: eine neue Bewegung des Dialogs ins Leben rufen, die Ursachen vieler Konflikte versuchen zu beseitigen, Herzen einen. Und Krieg, Terrorismus und religiös begründeter Gewalt eine Absage erteilen.
„Digital is real“: Impressionen von der Konferenz der deutschsprachigen Pastoraltheologie
Vier Tage lange diskutierten im bayerischen Leitershofen Theologinnen und Theologen unter dem Titel „#OMG!1elf!! Oh mein Gott: Pastoraltheologie im Zeitalter digitaler Transformation“ über „dieses Internet“ – und darüber, wann und wo und warum Kirche dort vorkommen muss. Ein Lagebericht.
Radio-Tipp: Die Schwarze Madonna von Einsiedeln
"Erfüllte Zeit", das ist das Ö1-Sonn- und Feiertagsmorgenmagazin. Und am kommenden Sonntag, 17.September, kann man per Radio ganz einfach über die Grenzen lauschen - ganz genau zum Kloster Einsiedeln und der "Schwarzen Madonna".
Papst am Herd: Neue Franziskus-Biografie
Der Papst lebt nicht vom Brot allein – zumindest nicht der amtierende: Franziskus‘ Spezialitäten heißen Bagna cauda und Paella, wie eine neue kulinarische Biografie offenbart.
Mehr Europa
Am 15. Oktober wird in Österreich gewählt. In einem Positionspapier im Vorfeld der Nationalratswahl gibt die Katholische Aktion Österreich (KAÖ) zwar keine Wahlempfehlung, kritisiert aber "Tendenzen nationaler Abschottung und antidemokratische Entwicklungen".
Die Familiensynode weht nach
Papst Franziskus hat ein neues Institut für Ehe und Familie gegründet. Es soll die Arbeit der beiden Familiensynoden von 2014 und 2015 sowie des Lehrschreibens "Amoris laetitia" zu Ehe und Familie vom April 2016 fortführen.
Was würdest du tun?
Was wäre, wenn jeder ein Grundeinkommen hätte? Eine Frage, die immer wieder in den Medien und der Gesellschaft herumgeistert.Und die Thema der 10. Internationalen Woche des Grundeinkommens ist, die diese Woche statt findet.
Damit Gewalt keine Chance hat
Was unternimmt die Kirche eigentlich, damit Missbrauch und Gewalt kein Thema mehr sind? Eigentlich müsste man die Frage ja umgekehrt stellen: Was unternimmt die Kirche, damit Missbrauch und Gewalt sehr wohl Thema sind – auch in der Diskussion darüber, wie sie erkannt bzw. verhindert werden können? Die Antwort: sehr viel.
Sharing is caring: Digitale Landkarte der Sozialökonomie
Suche Äpfel, biete Einmachgläser, tausche Tapeziertisch gegen Rasenmäher, biete ein offenes Ohr gegen Geschichten: Die Idee des Teilens ist alt – ihre regionale Verortung auf einer digitalen Landkarte allerdings hochaktuell.
Großes im Kleinen: Preisträger des Right Livelihood Award 2017
Zwei Frauen und zwei Männer erhalten heuer den „Alternativen Nobelpreis“ für ihren Einsatz für Menschenrechte, Journalismus, Inklusion und Umwelt. Vier, die zeigen, wie man im Kleinen Großes schafft.
Ein neuer Bischof für Innsbruck
Die Gerüchteküche brodelte ja schon länger, seit Mittwochmittag ist es offiziell: Die Diözese Innsbruck hat mit Hermann Glettler nach rund eineinhaljähriger Sedisvakanz einen neuen Bischof.
Meine Weste ist blütenweiß
Es ist - im übertragenen wie auch im ganz wortwörtlichen Sinn - nicht immer so ganz einfach mit den weißen Westen. Dabei wäre es ja durchaus machbar. Im Weltladen Götzis erklärt man gerne, wie das mit der fairen Mode kein Buch mit sieben Siegeln bleibt.
Mehr sehen (und hören) im Museum
Zum 18. Mal verlängern auch Vorarlbergs Museen ihre Öffnungszeiten bis spät in die Nacht. Am 7. Oktober laden insgesamt 75 Häuser zwischen Bodensee und Arlberg zu ausgedehnten Streifzügen ein...
Nummern, die Leben retten: Jubiläen bei Österreichs Telefenseelsorge und Jugendnotruf
Die österreichische Telefonseelsorge gibt es seit gut 50, den Jugendnotruf „Rat auf Draht“ seit 30 Jahren. Beide sind wichtige erste Anlaufstellen für Menschen in Krisensituationen. Damit das so bleibt, ist auch die Politik gefragt.
Nachschlag, bitte: Traurige Bilanz zum Equal Pay Day
Wir sind spitze: Die Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen sind in Vorarlberg mit 29,2 Prozent oder 14.884 Euro Differenz so hoch wie in keinem anderen österreichische Bundesland. Obwohl der so genannte Equal Pay Day – also jener Tag, an dem Männer statistisch bereits das Einkommen erreicht haben, für das Frauen noch bis Jahresende arbeiten müssen – heuer auf den 13. Oktober fällt, hätten wir ihn bereits am 16. September „feiern“ müssen, fast einen Monat eher. Ein Armutszeugnis.
Kloster? Kloster!
„Ich bin ja nicht blöd und gehe ins Kloster“ – davon war sein 18-jähriges Ich überzeugt. Inzwischen ist Frt. Alois Köberl 35, Benediktiner im Stift Melk und ziemlich zufrieden. Wie es dazu kam, erklären er und drei ähnlich junge Glaubensgeschwister täglich auf Facebook.
Mehr Einsatz!
Mehr Einsatz gegen Konflikte und den Klimawandel. So "simpel" kann eine Forderung sein, v.a. wenn sie vom Papst höchstpersönlich kommt. Und warum? Weil sie "Haupthürden im Kampf gegen Hunger und Migration" sind. Und genau deshalb sollen wir es auch vermeiden, Hunger als unheilbare Krankheit darzustellen.
Über 100x Rückenwind
Es weht ein scharfer Wind rund um Papst Franziskus - erst vor kurzem hatten konservative Kritiker den Papst aufgefordert, sich von mutmaßlichen Irrlehren zu distanzieren. Nun erhält Franziskus auch viralen Rückenwind - über 100 prominente Katholiken aus Kirche und öffentlichem Leben stellen sich mit ihrem Namen hinter den Papst.
Schalt das Buch ein
Wo findet man die "Stelle, die zum schönsten gehört, was Literatur je hervorgebracht hat"? Genau. In der Bibel. Zumindest, wenn man Erfolgsautor Michael Köhlmeier fragt. Wie passend, rückt die österreichweite Aktionswoche "Österreich liest. Treffpunkt Bibliotheken" noch bis 22. Oktober die Bücher ins Scheinwerferlicht.
Und dann, 2019 ...
Kaum ist das Thema für die Synode 2018 bekannt, plant Papst Franziskus schon die nächste. Amazonien steht bei der Synode im Oktober 2019 auf dem Tableau. Der brasilianisch-österreichische Bischof Erwin Kräutler zeigt sich erfreut. Und die Erwartungen liegen schon mal hoch.
Puzzeln am Gebhardsberg – Sanierung der Deckengemälde in vollem Gange
Stück für Stück entsteht derzeit unter den Händen von Claudio Bizzarri und seinem Team eben jenes Deckengemälde der Kapelle am Gebhardsberg wieder, das vor knapp zwei Monaten wortwörtlich aus allen Wolken fiel. Bis zum Frühjahr werden die Restaurierungsarbeiten abgeschlossen und die Kirche wieder geöffnet sein.