Von Dreikönigsaktion bis Lange Nacht der Kirchen: Das erste Halbjahr 2017 war reich an bemerkens- und bedenkenswerten Daten.

Jänner
Februar
März
April
Mai
Juni

Jänner

6. Jänner - Die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar endet erneut mit einem Spendenrekord: Knapp 17,1 Millionen Euro landen zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag in den Kassen der 85.000 Sternsinger. Mit den Spenden werden rund 500 Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt.

10. Jänner - Die Diözesen veröffentlichen die aktuelle Statistik der katholischen Kirche. Demnach leben mit Stichtag 31. Dezember 2016 in Österreich 5,16 Millionen Katholiken. 2015 waren es noch 5,21 Millionen Katholiken. Das entspricht einem Rückgang von 0,99 Prozent.

17. Jänner - Mit einem Gottesdienst in Wien am "Tags des Judentums" gedenken die im "Ökumenischen Rat" vertretenen christlichen Kirchen in Österreich ihrer jüdischen Wurzeln und ihrer Verantwortung für den mitverschuldeten Antijudaismus und Antisemitismus.

20. Jänner - Die evangelische Kirche eröffnet das Reformationsjubiläum 2017 in Österreich. Im Mittelpunkt stehen Gerechtigkeit, Friede und die Bewahrung der Schöpfung.

↑ nach oben

Februar

1. Februar - Kardinal Schönborn betont beim traditionellen Ökumenischen Empfang im Wiener Erzbischöflichen Palais den gemeinsamen Auftrag der Kirchen. "Was uns verbindet und zusammenbringt ist der eine Name Jesu Christi", sagte Schönborn. Dies, und nicht die Spaltung der Kirchen, müsse auch im Gedenkjahr "500 Jahre Reformation" im Mittelpunkt stehen.

11. Februar - Die Verkündigungskirche in Nazareth hat nun auch ein Glasfenster aus Österreich. Bei einem Gottesdienst wird das vom Künstler Johann Weyringer gestaltete Relieffenster mit einer Darstellung der Mariazeller Madonna vom Salzburger Erzbischof Franz Lackner und rund 60 heimischen Jugendlichen feierlich übergeben.

17. Februar - Rund 5,3 Millionen Euro Spendeneinnahmen kann die Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft (MIVA) für das Jahr 2016 verzeichnen. Damit konnten insgesamt 2.784 Fahrzeuge finanziert werden.

↑ nach oben

März

1. März - Die katholische Kirche in Österreich bietet während der Fastenzeit wieder eine SMS-Aktion mit Papstgedanken an. Bis zum Karsamstag erhalten Interessierte an den 40 Tagen der Fastenzeit kostenlos ein SMS mit Zitaten von Papst Franziskus. Mehr dazu »

7. März - Die katholische Kirche verzeichnet einen sprunghaften Anstieg bei der Zahl der erwachsenen Taufwerber in Österreich. 633 Menschen ab 14 Jahren empfangen 2017 die katholische Taufe, was im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 50 Prozent bedeutet. Hintergrund ist vor allem die Ankunft vieler Flüchtlinge in jüngerer Zeit.

9. März - Papst Franziskus deutet in einem Interview mit der deutschen "Zeit" an, dass die Kirche darüber nachdenken müsse, ob die Weihe von "Viri probati", also "bewährten Männern", zu Priestern einen Weg aus dem Priestermangel weisen kann. Es gehe "der Kirche stets darum, den richtigen Augenblick zu erkennen, wann der Heilige Geist nach etwas verlangt. (...) Wir müssen darüber nachdenken, ob Viri probati eine Möglichkeit sind", wird er zitiert. Mehr dazu »

13. März - Erstmals in der Geschichte findet im Petersdom ein Wortgottesdienst nach anglikanischem Ritus statt.

↑ nach oben

17. März - Die Bischofskonferenz bezeichnet in einer Erklärung nach ihrer Frühjahrsvollversammlung (13. bis 16. März) in der Vorarlberger Benediktiner-Propstei St. Gerold die Vollverschleierung von Frauen als gesellschaftlich unerwünscht, spricht sich aber gegen ein generelles Verbot aus. Damit Integration gelingen kann, braucht es neben Spracherwerb den Zugang zu Bildung und die Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen, heißt es zum geplanten Integrationsgesetz der Regierung. Zum Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März betonen die Bischöfe: "Jedes Leben ist wertvoll, jeder Mensch ist ein Geschenk." Mehr dazu »

19. März - Bei der Pfarrgemeinderatswahl unter dem Motto "ich bin da.für" werden an die 28.000 Mandate in 3.000 Pfarren vergeben. Im Österreich-Durchschnitt sind künftig sechs von zehn Pfarrgemeinderats-Mitgliedern weiblich. Mehr dazu »

22. März - Mit einer ökumenischen Feier in der Jerusalemer Grabeskirche wird die Fertigstellung der Restaurierungsarbeiten an der Grabkapelle, der sogenannten Ädikula, gefeiert. An der Zeremonie beteiligten sich die Vertreter der drei Konfessionen, die sich die Besitzrechte an der heiligen christlichen Stätte teilen.

24. März - Die Glaubensinitiative des Papstes "24 Stunden für den Herren" findet in ganz Österreich statt.

24. März - Der Papst empfängt die Staats- und Regierungschefs der 28 EU-Staaten zum 60. Jahrestag der "Römische Verträge" im Vatikan. Er fordert zum Kampf gegen den Populismus auf und drängt auf mehr Solidarität der EU-Staaten untereinander. Mehr dazu »

↑ nach oben

April

5. April - In Graz wird das österreichweit erste Hospiz für obdachlose Menschen feierlich eröffnet. Durch das von der Ordensgemeinschaft der Elisabethinen beim Vinzidorf in der Pfarre St. Leonhard errichtete "VinziDorf-Hospiz" wird erstmals für obdachlose Menschen am Lebensende eine medizinisch-pflegerische Versorgung in einem gewohnten Umfeld möglich.

6. April - Die Zahl der Katholiken weltweit ist nach einer aktuellen Vatikanstatistik im Lauf des Jahres 2015 um mehr als 12,5 Millionen auf 1,285 Milliarden gestiegen. Während die Kirche in Afrika und Amerika wuchs, verzeichnete Europa einen Rückgang um 1,3 Millionen Katholiken. Die vier Länder mit den meisten Katholiken waren zum Jahreswechsel 2015/16 Brasilien (172 Millionen Katholiken), Mexiko (111 Millionen), Philippinen (84 Millionen) und die USA (72 Millionen).

9. April - Blutiger Palmsonntag in Ägypten: Bei Terroranschlägen auf die Markus-Kathedrale in Alexandria, dem Sitz des koptisch-orthodoxen Papst-Patriarchen Tawadros II., und die Georgs-Kirche in Tanta werden 45 Menschen getötet. Ende Mai ermorden islamistische Terroristen bei einem weiteren Angriff auf einen mit Christen besetzen Bus gibt nahe der Stadt Al-Minya mehr als 20 Menschen.

16. April - Der emeritierte Papst Benedikt XVI. feiert seinen 90. Geburtstag. Mehr dazu »

28./29. April - Wenige Tage nach den Palmsonntags-Anschläge auf koptische Kirchen reist der Papst nach Ägypten. Während eines zweitägigen Besuchs in Kairo verurteilt er mehrfach jegliche Form von "Gewalt im Namen Gottes". Franziskus trifft u.a. mit Staatspräsident Abdel Fattah al-Sisi zusammen und nimmt zusammen mit Großimam Ahmed Mohammed al-Tayyeb und dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios an einer von der islamischen Al-Azhar-Universität ausgerichteten Friedenskonferenz teil. Der Papst und der koptische Patriarch Tawadros II. unterzeichnen in Kairo zudem eine Erklärung, mit der die Taufen der je anderen Kirche anerkannt werden.

30. April - Die mehr als 350 Jahre alte Einsiedelei am Palfen bei Saalfelden bekommt einen neuen Bewohner. Ein 58-jähriger Belgier bezieht die Klause am Fuße des Steinernen Meeres. Die "Stellenausschreibung" der Stadt und der Pfarre Saalfelden war zuvor Gegenstand weltweiter Medienberichterstattung.

↑ nach oben

Mai

12. Mai - Mit einem Gottesdienst und einem Festakt feiert die Katholische Frauenbewegung Österreichs (kfbö) in Maria Plain in Salzburg ihr 70-jähriges Bestehen. "Mystik und Widerstand" postuliert die Pastoraltheologin Regina Polak in ihrer Festrede vor rund 200 Festgästen aus Politik, Kirchen und Frauenverbänden angesichts aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen und eines wachsenden Autoritarismus als "Aufgabe der Stunde". "Mischen wir uns immer nachdrücklicher ein, in einer Zeit, in der Armut und Ausgrenzung die Welt und Europa entzweien, Rechtspopulisten Auftrieb erhalten und Frauen einmal mehr betroffen sind, wenn sich Ängste und Hass Ventile suchen", erklärt auch kfbö-Vorsitzende Veronika Pernsteiner. Mehr dazu »

13. Mai - Zum Höhepunkt des Jubiläumsjahrs "100 Jahre Fatima" spricht Papst Franziskus die beiden Hirtenkinder Francisco und Jacinta Marto, denen 1917 in Fatima die Gottesmutter erschien und Botschaften übermittelte, bei einem Gottesdienst auf dem Marienplatz des portugiesischen Marienheiligtums heilig. Zu der Heiligsprechungszeremonie und der anschließenden Messe versammeln sich eine halbe Million Menschen aus aller Welt. In ganz Österreich nehmen tausende Gläubige an den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Marienerscheinungen in Fatima teil. In vielen Kirchen finden zum Jubiläum Gottesdienste, Rosenkranzgebete und Lichterprozessionen statt.

16. Mai - Der Nationalrat beschließt ein Integrationspaket, das neben einem Integrationsjahr auch ein Verhüllungsverbot in der Öffentlichkeit sowie eine Erschwernis für Koran-Verteilaktionen umfasst.

24. Mai - Der Papst empfängt den neuen US-Präsidenten Donald Trump im Vatikan. Thema des 30-minütigen Gesprächs sind der gemeinsame Einsatz für Lebensschutz sowie für Religions- und Gewissensfreiheit, aber auch Fragen zum Klimaschutz. Der Vatikan ist die dritte Station der ersten Auslandsreise Trumps, die ihn zuvor nach Saudi-Arabien und Israel führt. Bei seinem Aufenthalt in Jerusalem besucht Trump als erster amtierender US-Präsident die Grabeskirche.

28. Mai - Mit einem großen Gottesdienst geht der Deutsche Evangelische Kirchentag zu Ende. Rund 120.000 Menschen nehmen an der im Reformationsgedenkjahr besonders beachteten fünftägigen Veranstaltung in Berlin und Wittenberg teil. Einer der Höhepunkte: Angela Merkel diskutiert mit Ex-US-Präsident Barack Obama vor dem Brandenburger Tor über Glaube und Demokratie

31. Mai - Mit Michael Bünker erhält erstmals in Österreich ein evangelischer Bischof die Ehrendoktorwürde einer katholischen Fakultät. Am Festakt an der Universität Salzburg nehmen u.a. auch Bundespräsident Van der Bellen und Erzbischof Lackner teil.

↑ nach oben

Juni

4. Juni - Insgesamt 45.000 Jugendliche erhalten österreichweit rund um das Pfingstwochenende das Sakrament der Firmung. Die Diözese Feldkirch kündigt derweil an, das Firmalter innerhalb der kommenden zehn Jahre von bisher mindestens zwölf auf 17 Jahre anzuheben. Mehr dazu »

9. Juni - Rund 650 Kirchen in ganz Österreich beteiligen sich an der 13. "Langen Nacht der Kirchen". Dabei können die Besucher zwischen exakt 2.686 Programmpunkten wählen. Nach Schätzung der Veranstalter machen rund 350.000 Menschen von dem Angebot Gebrauch. Mehr dazu »

30. Juni - Im Salzburger Bildungshaus St. Virgil tagt erstmals die von der Österreichischen Bischofskonferenz neu eingerichtete "Kommission Weltreligionen". Unter den 21 Frauen und Männer sind Vertreter der Diözesen sowie Experten aus Caritas, Erwachsenenbildung, Kategorialseelsorge, Medien und Schule. "Der religionskritischen These vom unvermeidlichen Konflikt der Religionen setzen wir die Praxis des Dialogs der religiösen Menschen entgegen", erklärt der zuständige Referatsbischof Werner Freistetter.

↑ nach oben

Quelle: kathpress.at