Weihnachten ist die Zeit der Familie und Freunde. Nicht für alle. Für manche können die Tage rund um das Fest die einsamste Zeit im Jahr sein. Darum geht es da bei der Telefonseelsorge ganz schön rund.

Die Vorarlberger Telefonseelsorge ist ein christlich orientierter, parteiunabhängiger privater Verein und ist als gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen im Bundesland Vorarlberg tätig. Die Arbeit wird vorwiegend von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen getragen.

Für Menschen in Not
Sie will für Menschen in Not, unabhängig von Alter, Geschlecht, Sprache, Religion, Rasse, politischer oder sonstiger Überzeugungen, nationaler oder sozialer Herkunft eine niederschwellige erste Anlaufstelle sein.
In erster Linie sollen die Kraftquellen der AnfragerInnen gestärkt werden, so dass neue Möglichkeiten aus deren eigenem Antrieb eröffnet werden können. Gegebenenfalls werden die AnfragerInnen über die Notwendigkeit von weiteren Hilfsangeboten informiert und zur Inanspruchnahme motiviert.
Die Arbeit der MitarbeiterInnen ist getragen von persönlicher Wertschätzung, gegenseitiger Achtung und fachlicher Kompetenz. Die regelmäßige Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und der geleisteten Arbeit soll den MitarbeiterInnen einen beständigen persönlichen und fachlichen Entwicklungsprozess ermöglichen.

Was ist Telefonseelsorge?
Telefonseelsorge ist eine besondere Form der Lebenshilfe. Die Arbeit gilt vor allem den Menschen, die in Krisenzeiten oft völlig allein gelassen sind, keinen Gesprächspartner mehr haben und nicht selten darüber nachdenken, mit ihrem Leben Schluss zu machen. Über die Medien Telefon und Internet können Menschen in Not, ohne große Schwierigkeiten bei Tag und Nacht mit einem Menschen ins Gespräch oder in Kontakt kommen, der die Anonymität des Anrufers/der Anruferin oder des Internetnutzers/der Internetnutzerin achtet, der zum Schweigen verpflichtet ist, und ihn/sie in seiner/ihrer Problematik annimmt, auf ihn/sie eingeht, ihm/ihr beisteht und - wenn nötig - fachliche Beratung vermittelt.

Hilfe!
Die Einrichtungen der Telefonseelsorge wollen jedem Menschen in Not, Verzweiflung oder Suizidgefahr in Achtung seiner Freiheit die Möglichkeit geben, sofort oder via Internet mit einem anderen Menschen Kontakt aufnehmen zu können, der bereit und fähig ist, Anfragende anzuhören und ein helfendes Gespräch, oder einen helfenden Briefwechsel zu führen. Die Bereitschaft zur Hilfe beschränkt sich nicht nur auf die erste Begegnung am Telefon, sondern erstreckt sich darüber hinaus auf die gesamte Zeit der Krisensituation, in der ein hilfesuchender Mensch Gespräch und Begleitung braucht.

Sofern der/die Anrufende eine über den telefonischen, oder e-mail Kontakt hinausreichende persönliche Beratung wünscht, werden Informationen über entsprechende Institutionen vermittelt. Alle Hilfe, die die Telefonseelsorge gewährt, zielt auf eine Ermutigung zum Leben und auf die Befähigung, Lebenskrisen zu bewältigen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Es arbeiten rund 90 ehrenamtliche MitarbeiterInnen am Telefon, welches rund um die Uhr besetzt wird. Ein Teil der MitarbeiterInnen bearbeiten zusätzlich die eingehenden e-mails. Sie kommen aus den verschiedensten Berufsgruppen. Freude am sozialen Engagement, die Möglichkeit, sich neben Beruf und Familie sinnvoll zu beschäftigen, sowie die persönliche Herausforderung sind ihre Hauptmotive bei der Telefonseelsorge mitzuarbeiten. Sie machen ca. 12 Stunden pro Monat Dienst und nehmen 1 mal pro Monat 2 Stunden an einer Gruppensupervision teil, die von Fachleuten betreut wird.

Die MitarbeiterInnen unterliegen der Schweigepflicht und bleiben anonym. Der Besuch von Fortbildungsveranstaltungen, die der persönlichen Weiterentwicklung und Vertiefung der Arbeit am Telefon dienen, ist verpflichtend. Die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen werden vom Leiter Sepp Gröfler und seiner Stellvertreterin Elisabeth Tos geleitet und unterstützt.

Egal wo, egal wann
Die Telefonseelsorge wird das ganze Jahr über kontaktiert. Sei es wegen Problemen am Arbeitsplatz, Gewalt, Drogenproblemen oder Einsamkeit die Telefonseelsorge ist eine Anlaufstelle für all diejenigen die nicht mehr wissen wie es weitergehen soll. Eine Organisation, die schon vielen Menschen wieder Licht ins Leben gebracht hat und es auch noch vielen bringen wird. (Corinna Peter / telefonseelsorge.at)

Weitere Informationen finden Sie oline unter www.telefonseelsorge.at