Artikel

Aschermittwoch
Asche ist das zentrale Symbol am Beginn der Fastenzeit. "Alles wandelt sich - so sollst auch du dich stets wandeln und wachsen, und Gott möge dich dabei segnen"
spross auf ast
symbolbild aschermittwoch
spross auf ast2
symbolbild aschermittwoch
Aschermittwoch
Asche streuen
Aschenkreuz
aus FFK
Aschenkreuz
Symbolbild
Oster-Brauchtum
Ostern feiern - in der Familie mit Kindern
„Für uns ist Ostern das Fest des Lebens!“ - Osterimpulse für die Familie
Ikonen-Meditation zum Karfreitag
Karfreitag - Tag des grauenvollen Martyriums. Gedanken von Mag. Maria H. Duffner.
Ikonen-Meditation zum Fest der Auferstehung
"Christ ist erstanden von den Toten, im Tode bezwang er den Tod und schenkte den Entschlafenen das Leben!" (Ostertropar) - Gedanken von Mag. Maria H. Duffner
Von der Dunkelheit ins Licht
Impuls zum Ostersonntag. Von Matthias Nägele.
Jesus, verborgen in der Gestalt des Brotes
Vertiefung oder Wiederentdeckung dieses Geheimnisses unseres Glaubens – in der Familie - gemeinsam mit dem Erstkommunionkind. Impuls aus dem Eucharistie-Heft der Reihe "Familien feiern Kirchenjahr"
Was wir am Palmsonntag feiern
Jubel und Leiden können dicht aufeinander liegen. Dies lehrt uns das Ostergeschehen. Es beginnt mit Jubel am Palmsonntag und erreicht am Karfreitag tiefes Leid. Beides gehört zum Leben dazu.
Palmenbinden - Brauchtum am Beginn der Karwoche
Der sechste Fastensonntag - im Volksmund Palmsonntag genannt - hat im Laufe der Geschichte gerade in Vorarlberg eine Reihe von interessanten Osterbräuchen hervorgebracht. Vor allem das Palmenbinden hat sich bis heute erhalten.
Gründonnerstag
Am Gründonnerstag wurden früher die Greinenden (d.h. die Weinenden), die sich am Aschermittwoch der öffentlichen Buße unterzogen hatten, wieder in die Gottesdienstgemeinschaft aufgenommen.
Karsamstag - Still werden
Jesus liegt im Grab
Karfreitag - Kindern erklärt
Es ist ein schwieriges Thema: Karfreitag für Kinder.
Marienmonat Mai
Von jeher wurde die Gottesgebärerin in enge Beziehung gebracht zur Zeit sprießender Pflanzen, des Blütendufts, beginnender Fruchtbarkeit in der Natur und wachsender Lebensfreude. Deshalb wird Maria als „Maienkönigin“ gefeiert.
Marienmonat Mai-Spirale
Maria mit Kind
Maria-ikone
Was wir an Pfingsten feiern
Am Pfingstfest feiern wir das belebende und heilsame Wirken des Heiligen Geistes. Pfingsten ist ein Fest der Vielstimmigkeit und nicht der Eintönigkeit. Wo Menschen im Geiste Jesu denken und handeln, wird Verständigung unter Fremden möglich.
Feuerzungen - Pfingsten
Christi-Himmelfahrt
Die biblische Erzählung von Christi Himmelfahrt ist eine österliche Geschichte. Auferstehung Jesu bedeutet nicht nur, dass Gott seinem Sohn und dessen Weg der Liebe recht gibt, sondern: Dieser Jesus lebt neu und anders für uns: »Aufgefahren in den Himmel!«
Pfingst-Meditation
... sich Gedanken machen über das Geheimnis: Heiliger Geist
Nähe
aus Photocommunity - Kuper
Pfingsten-Sujet aus FFK
Pfingstnovene - das Gebet zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten
Die Pfingstnovene, das Neuntagegebet zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten, ist eine Stärkung des Vertrauens in den Hl. Geist.
Lk 4,18 - Holzschnit von Habdank
Wie können Kinder "Pfingsten" verstehen
Was sich am Pfingsttag ereignet hat, ist nicht so leicht zu verstehen. Kindern kann aber sehr wohl ein Gefühl davon vermittelt werden, was dieses Fest so besonders macht.
Pfingsten-gemeinsam
Sujet aus FFK
Menschenkette_Vorlage
Mutwind_Pfingstheft
FFK
Windrad
FFK
Windrad
FFK
Hostie
Fronleichnamsprozession_Mädchen
Brot-Mandala
von Christoph Simma
Fronleichnam gemeinsam feiern
"Hinaus auf die Straße" - Gott bleibt nicht in den Kirchen und Klöstern! Impulse zur Gestaltung des Fronleichnamsfestes mit Kindern von Matthias Nägele.
Johannes der Täufer
Sein Gedenktag ist der 24. Juni - mit Brauchtum und Symbolen wird er gefeiert.
Johannes d. Täufer - Predigt
von Rembrandt - Uni Leipzig
Taufe Jesu
von Jochim Patinir (1480-1524), Kunsthist. Museum Wien, Quelle: www.uni-leipzig.de
Maria Magdalena, die Apostolin
In der katholischen Kirche wird ihr Fest am 22. Juli begangen. In der Bibel ist Maria Magdalena die erste Person, die von der Auferstehung erfährt. Ihre Beziehung zu Jesus ist von besonderer Treue und Freundschaft geprägt, die ihr Leben verändert hat.
Mariä Aufnahme in den Himmel - 15. August
Inmitten der Sommerzeit feiert die Kirche mit der Aufnahme Mariens den Glauben an die sich ganzheitlich vollendende Zukunft des Menschen: mit Leib und Seele in die Vollendung Gottes aufgenommen zu sein. Als besonderes Zeichen für diese „Heilung“ sammeln wir Kräuter oder binden einen Kräuterbuschen und wünschen einander Gesundheit und Freude.
Tizian - Maria Himmelfahrt
aus Wikipedia
Kräuter
Maria-himmelfahrt - Kräutesegnung
Kräuter trocknen
mariaHimmelfahrt
Maria-Himmelfahrt mit Kindern feiern
Dieses Fest mitten in den Sommerferien bietet viele Möglichkeiten, den Kindern von Maria zu erzählen, Kräuter zu sammeln, ein Kräuterbild zu gestalten u. a.
Allerheiligen und Allerseelen mit Kindern feiern
Mit Kindern über Heilige zu reden ist gar nicht so einfach. Und erst recht über den Tod ins Gespräch zu kommen, fällt uns noch viel schwerer. Allerheiligen und Allerseelen ist die Einladung, mit Kindern über Symbole und Zeichen über das Leben ins Gespräch zu kommen.
Kirchenfenster
aus Familien feiern Kirchenjahr
Kindergrab
aus Familien feiern Kirchenjahr
Kerze anzünden
aus familien feiern kirchenjahr
Ich geh mit meiner Laterne ... Brauchtum am Martinsfest
Gebräuche, Hintergrund-Informationen und Impulse zum Fest des Hl. Martin am 11. November.
Martinigänse
FFK
Laternele-Umzug
FFK
Der Hl. Martin von Tours
Geschichte des Heiligen, wie er lebte, was er glaubte ...
Hl. Martin - Begräbnis
Wikipedia
Die Legende vom Hl. Martin und dem Bettler
... mit dem er seinen Mantel teilte ...
St. Martin und der Bettler
FFK
Der Hl. Nikolaus von Myra
Historische Gestalt - Legenden - Brauchtum
Eine Nikolaus-Legende: Das steinerne Herz
Um die Figur des Hl. Nikolaus sind im Lauf der Geschichte zahlreiche Legenden entstanden - hier eine zum Nachlesen und Erzählen.
Die Geschichte vom Hl. Nikolaus
Die Legende: Nikolaus schenkt dem armen Nachbarn Gold für die Heirat seiner drei Töchter, später wird er Bischof von Myra.
Nikolaus am Rhein
wikipedia
Bischofsstab
Hl. Barbara
Am 4. Dezember wird das Fest der Hl. Barbara gefeiert - Legenden und Historisches sowie altes Brauchtum zu ihrem Gedenktag.
Barbara Sujet
Knospe
Barbarazweige
Hl Barbara
Nikolaus
Bienenwachskerze
Kleine Theologie der Weihnacht
Warum wir Weihnachten am 25. Dezember feiern, oder wie die Kindheitsgeschichten des Neuen Testaments zu verstehen sind ...
Silvester feiern - einmal anders!
In der Familie mit den Kindern den letzten Tag des Jahres feiern.
Papst Silvester
Sein Gedenktag ist der letzte Tag des Kalenderjahres, der 31. Dezember.
Glückssymbole zum Jahreswechsel - was sie bedeuten
Voller Erwartung steht jede/r von uns vor 365 Tagen eines Neuen Jahres - man wünscht sich gegenseitig viel Glück!
hufeisen
Marienkäfer
Glücksklee
FFK-Box
Seitenansicht
Was die Krippenfiguren zu sagen haben
Krippenfeier in der Familie mit Kindern am Heiligen Abend
Weihnachtskrippe
Wikipedia
Liedergeschichten zur Weihnacht
Bekannte Weihnachtslieder - ihre Hintergründe und Geschichten
musizierende Kinder
FFK-Familiengottesdienst
Weihnachtsikone - quer
gelbes Fenster
aus FFK
An Weihnachten
Gebete - Gedanken - Impulse - Neuer Text für "Stille Nacht"
Weihnachten Geburt
p. Gaugin
Winterzaun
FFK
Familie an Weihnachten
Laterne im Schnee
Laternenlicht
Advent-Fenster
Rorate
FFK
Adventweg_Ausschnitt
Maria Massen.de
Hostie in Krippe
FG Arbogast 2009
Dreikönigsfest - Epiphanie - Erscheinung des Herrn
Was genau feiern wir am 6. Jänner, diesem ältesten Fest der Kirche? Welches Brauchtum hat sich um das Dreikönigsfest entwickelt? Antworten dazu und Ideen für die Gestaltung des Festes mit Kindern in der Familie liefert das Projekt "Familien feiern Kirchenjahr".
Dreikönig-Sujet-CMB
Weihrauchfass
Ikone - Taufe des Herrn
Krippe mit Stern
Maria Lichtmess - Erscheinung des Herrn
40 Tage nach Weihnachten, am 2. Februar, feiert die Kirche das Fest der Darstellung des Herrn. Mit diesem Fest – vielleicht ist "Mariä Lichtmess" vertrauter – stellen wir das Licht noch einmal in den Mittelpunkt. Wir laden Sie ein, mit allen Sinnen sich selbst, dem anderen und damit auch Gott näher zu kommen und einander als wertvoll zu erfahren.