Artikel

Frühstück in „Santa Marta“
Rom – Mittwoch, 21. Oktober 2015
Liebe ist dreifaltig, ist vielfältig
Gedanken zum Sonntag, 18. Oktober 2015, von Bischof Benno Elbs
Il faut avoir confiance
Rom - Freitag, 23. Oktober
Das ist die Aufgabe der Kirche
Rom - Feldkirch, Sonntag 25. Oktober
Synodenhighlights
Weltkirche komprimiert und als intensive Lernerfahrung für eine zeitgemäße Pastoral - so könnte man den Eindruck in aller Kürze beschreiben, den er nach der dreiwöchigen Bischofssynode gewonnen habe, erzählt Bischof Benno Elbs. Es habe ihn überrascht und beeindruckt, wie unterschiedlich die Sichtweisen von Ehe und Familie sein können, sagte der Feldkircher Bischof und stellte fest: „Mein persönliches Highlight bei der Synode war eindeutig die Mitarbeit im Circulus Germanicus.“
Das Lichterfest "Diwali"
Von Mittwoch bis Sonntag feiern Hindus in Indien das Lichterfest Diwali. Dabei wird mit bunten Farben, Lichtern und Geschenken der Sieg des Guten über das Böse zelebriert. Diwali ist eines der größten Festivals des Landes und auch ein wichtiger Wirtschaftszweig. Ein Fest, zu dem auch Bischof Benno Elbs im Namen der katholischen Kirche Österreichs die die österreichischen Hindu-Gemeinden beglückwünscht und an die gemeinsamen sozialen Anliegen der Religionen erinnert.
Unser Platz ist an der Seite der Opfer
Das betonte Bischof Benno Elbs angesichts der Terroranschläge von Paris. Erschüttert von der Brutalität, stelle das Morden der vergangenen Nacht die Solidarität zwischen den Menschen, den Kulturen und den Religionen auf die Probe.
Familie, das tragfähigste Netz
Priesternachmittag über Konsequenzen aus der Familiensynode
Lichter der Hoffnung
Hirtenbrief von Bischof Benno Elbs zum Advent
Wie steht der Bischof zur Caritas?
Zivildiener der Caritas besuchten Bischof Benno Elbs
Eine Revolution der Zärtlichkeit
Gedanken zum Sonntag, 12. Dezember 2015, von Bischof Benno Elbs
Gute Gründe für die Weihnacht
Kommentar von Bischof Benno Elbs zu Weihnachten 2015
Friede den Menschen auf Erden
Die Predigt von Bischof Benno Elbs am 24./25. Dezember 2015 im Dom St. Nikolaus in Feldkirch.
Versöhnung. Heilung.
"Es gibt viele Konflikte und Spannungen, Verletzungen und Schuld in unserer Welt, die der Aufarbeitung und Versöhnung bedürfen." - Bischof Benno Elbs
Menschen am Rande. Flucht. Asyl.
"Gott ist hochpolitisch. Es gehört zur Pflicht eines jeden Christen, sich für den Nächsten, für den Schutz des Lebens und die Schöpfung stark zu machen." - Bischof Benno Elbs
Familie. Schutz des Lebens.
"Wir müssen fähig sein, auch dem ungeborenen Leben, dem Schwachen, dem Unvollkommenen, dem Leiden, dem Sterben einen Platz zuzugestehen. Sie sind Teil des Lebens und seiner Würde." - Bischof Benno Elbs
Dialog der Religionen.
"Der Dialog der Religionen darf nie aufhören, denn der Friede zwischen den Religionen ist ein unschätzbares Element für den sozialen Frieden." - Bischof Benno Elbs
Spirituelles.
"Die Wahrheit Gottes ist Barmherzigkeit – und Barmherzigkeit ist die Wahrheit Gottes."
Frei werden von Schuld?
Bischof Benno Elbs zu Fragen von Versöhnung, Vergebung, Beichte, Buße
Barmherzig sein. Betteln.
Auszug aus einem Interview mit Bischof Benno Elbs in der NEUE Vorarlberger Tageszeitung vom 31. 12. 2015
War unsere Ehe gültig?
Anfragen wegen Annullierung einer Ehe
"Nehmt Neuland unter den Pflug!"
Hirtenwort von Bischof Benno Elbs zur Vorbereitung auf Ostern 2016
Ein hörendes Herz
Gedanken zum Sonntag, 1. Fastensonntag, 14. Februar 2016, von Bischof Benno Elbs
Zwischenstation auf dem „langen Firmweg“
Bei Bischof Benno Elbs machten die Firmlinge der Pfarre Lochau Zwischenstation auf dem „langen Firmweg“. Nach einer Zeit der Vorbereitung von drei Jahren werden sie am Pfingstsonntag das Sakrament der Firmung empfangen.
Wer nicht fragt, bleibt dumm
FAQ für Firmlinge. Was ich schon immer vom Bischof wissen wollte.
Lasst euch mit Gott versöhnen
Es gehört zum Größten in unserem Leben, wenn wir vergeben dürfen und wenn uns vergeben wird. Lassen wir alles, was uns bedrückt und als Ballast der Vergangenheit auf uns liegt, von uns nehmen.
Bischöfe sprechen sich für "fördern und fordern" aus
Christenverfolgung, Flüchtlingspolitik sowie eine gesellschaftliche Allianz gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch waren u.a. Inhalt der diesjährigen Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz in Linz. Integration soll Flüchtlinge "fördern und fordern", mahnten die österreichischen Bischöfe zugleich Solidarität und Menschenrechte ein.
Aufstehen zum Leben
Ostergedanken von Bischof Benno Elbs
Ostern, eine „Explosion der Liebe“
Auferstehung, die "größte Mutation des Lebens" zeigt sich in unserem Leben in einer – vielleicht auch ganz leisen – "Explosion der Liebe", so Bischof Benno Elbs in seiner Predigt am Ostersonntag im Dom von Feldkirch.
In der Logik der Liebe
Gedanken zum Sonntag, 3. April 2016, von Bischof Benno Elbs
Wie ein guter Hirte
Erstkommunionkinder der Volksschule Levis besuchten Bischof Benno Elbs
Orden: unerschrocken die Zukunft gestalten
Bischof Benno Elbs referierte bei der Ostertagung der Salzburger Äbtekonferenz in Edlibach/CH
Gottes Barmherzigkeit erfahren
Apostolischer Segen des Bischofs im Jahr der Barmherzigkeit
Vom Wunder des christlichen Aufbruchs
Priestervormittag mit Christian Hennecke
Benno Elbs tritt offiziell Amt als Caritas-Bischof an
Bischof Benno Elbs hat am Montagabend offiziell sein Amt als österreichischer Caritas-Bischof angetreten. Die Amtsübergabe erfolgte im Rahmen der derzeit in Salzburg stattfindenden Caritas-Direktorenkonferenz. Elbs folgt auf Bischof Manfred Scheuer. Der Wechsel wurde bereits bei der Frühjahrsvollversammlung der österreichischen Bischofskonferenz im März beschlossen. Künftig begleitet Elbs als zuständiger Referatsbischof der Bischofskonferenz die Aktivitäten der Caritas.
Zu Pfingsten in Europa
Gedanken zu Pfingsten von Bischof Benno Elbs
Pfingsten ist Botschaft gegen soziale Kälte
Die Botschaft von Pfingsten hat immer auch eine politische Dimension - denn Pfingsten ist eine Botschaft gegen soziale Kälte. Das betonte Bischof Benno Elbs bei einem Gottesdienst am 14. Mai zum Ende einer Sternwallfahrt der Katholischen Männerbewegung ins oberösterreichische St. Radegund im Gedenken an den seligen Franz Jägerstätter.
Franz Jägerstätter als Symbol für Zivilcourage
70 PilgerInnen, RadfahrerInnen und WandererInnen machten sich vergangenes Wochenende auf den Weg nach St.Radegund. Die neunte Sternwallfahrt der Katholische Männerbewegung (KMBÖ) fand Mitte Mai im Heimatort von Franz Jägerstätter statt. Diözesanbischof Dr. Benno Elbs begleitete die PilgerInnen aus ganz Österreich.
Schweigeminute in allen Pfarren
In den kommenden Sonntagsgottesdiensten wird in allen Pfarren der Opfer von Nenzing gedacht. Bischof Benno Elbs selbst nimmt an der Gedenkfeier am Freitag in Nenzing teil.
Wege in die Zukunft
Gedanken zum Sonntag, 29. Mai, von Bischof Benno Elbs.
Die zwei F's - Familie und Flüchtlinge
Ehe und Familie sind das Hauptthema der Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz, die von 13. bis 15. Juni in Mariazell tagt. Nach zwei Synoden und der Veröffentlichung des päpstlichen Familiendokuments "Amoris laetitia" gehe es jetzt um die Weiterarbeit im Blick auf die österreichische Situation.
Familie, Flüchtlinge und Fischer
Das päpstliche Schreiben „Amoris laetitia“ zu Ehe und Familie und die Flüchtlingsfrage waren Inhalt der dreitägigen Sommervollversammlung der österreichischen Bischöfe in Mariazell, die am Mittwoch zu Ende ging. Ein erklärtes Ziel war dabei der Ausbau der Ehevorbereitung und der bereits bestehenden Angebote für Familien. Weiters sprach sich die Bischofskonferenz bei der Flüchtlingsthematik für den Auf- und Ausbau von humanitären Korridoren aus.
Wer traut sich zu fragen
Was fragt man einen Bischof, wenn er zu Besuch im Religionsunterricht ist? Na alles was man schon immer wissen wollte. Eine ungewohnte Situation für die rund 50 Schüler/innen der Landesberufsschule Bregenz 1, die erst etwas „warm“ werden mussten, bevor sie es wagten, Bischof Benno Elbs auch persönliche Fragen zu stellen.
Junge Forscher- und Spurensucher_innen
Eine interessante Studienreise und eine willkommene Abwechslung für die 22 Schülerinnen und Schüler der 2a-Klasse des Bundesgymnasiums Feldkirch war die Exkursion mit Religionsprofessor Wolfram Meusburger in den Dom St. Nikolaus, das Kapuzinerkloster und in das Bischofshaus.
Gottesdienst und Fahrzeugweihe in St. Christoph
Die Bruderschaft St. Christoph feiert dieses Jahr ihr 630- jähriges Gründungsjubiläum. Aus diesem Anlass gab es eine Woche lang Feierlichkeiten der Brüder und Schwestern, die mit einem krönenden Abschluss beendet wurde: am Sonntag, den 10. Juli 2016, zelebrierte Bischof Benno als neuer Präsident der Bruderschaft die Festmesse mit anschließender Fahrzeugsegnung.
Der Sport, ein Spiegel
Gedanken zum Sonntag, 17. Juli 2016, von Bischof Benno Elbs
„Lasst uns Brücken des Friedens und der Liebe bauen“
Kondolenzschreiben von Bischof Benno Elbs zur Ermordung von Père Jacques Hamel
Eröffnung der kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik im Marianum Bregenz
"Menschen in persönlichen und seelischen Nöten heilend zu unterstützen, ist ein zentraler Auftrag der Bibel und der Kirche. Erst recht gilt das für junge Menschen, deren Seele verletzt ist", so Bischof Benno Elbs. Aus diesem Gedanken heraus stellt die Katholische Kirche Vorarlberg Räumlichkeiten für eine kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik im Marianum in Bregenz bereit. Am 8. September wurde eröffnet.
Wie eine Ikone der Nächstenliebe
Gedanken zum Sonntag, 11. September 2016, von Bischof Benno Elbs
"Gott ist Liebe und Empathie"
"Über Gott und Welt. Philosophieren in unruhiger Zeit." Unter diesem Thema stand das 20. Philsophicum, das vom 21. bis 26. September in Lech stattfand. Bischof Benno Elbs war am Donnerstagnachmittag zu Gast und sprach sich klar für den Dialog der Religionen aus.
Bischof Benno Elbs
Bischof Benno Elbs
Bischof Benno Elbs
"Wo die Seele atmen lernt"
Mit seinem neuen Buch "Wo die Seele atmen lernt" lädt Bischof Benno Elbs zu einem "neuen Blick auf Ehe und Familie mit Papst Franziskus" ein.
Verdienstzeichen für Nuntius und Kittinger
Der Nationalfeiertag wurde auch heuer wieder von Land Vorarlberg zum Anlass genommen, um verdiente Mitbürgerinnen und Mitbürger zu ehren. Der Apostolische Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen erhielt dabei den Großen Montfortorden des Landes, Josef Kittinger wurde als Leiter des Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast mit dem Großen Verdienstzeichen des Landes ausgezeichnet.
„Powerstrategie“ Dankbarkeit
Gedanken zum Sonntag, 30. Oktober 2016, von Bischof Benno Elbs
"Gott ist nicht parteipolitisch"
Bischof Benno Elbs wünscht sich, dass "Religion nicht für parteipolitische Interessen verwendet wird".
Gelebte Ökumene
500 Jahre Reformation gehen auch an der Österreichischen Bischofskonferenz nicht spurlos vorbei. Bei der Herbstvollversammlung, die nächste Woche über die Bühne geht, finden erstmals ein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst sowie ein Studientag mit Spitzen der lutherischen, reformierten und methodistischen Kirche statt.
Solidarität und Nächstenliebe
Gemeinsame Buchpräsentation von Bischof Benno Elbs und Caritas-Präsident Michael Landau
Pilgerreise nach Rom: Obdachlose Menschen ins Bewusstsein rücken
Caritas-Bischof Benno Elbs: „Unerwünscht sein ist die schmerzlichste Form der Armut. Die Armenwallfahrt soll obdachlose Menschen in die Mitte der Gesellschaft holen.“
Das Gemeinsame ist stärker als das Trennende
Bei einem gemeinsamen Studientag im Rahmen der Österreichischen Bischofskonferenz haben Kardinal Christoph Schönborn und der lutherische Bischof Michael Bünker die Gemeinsamkeiten beider Kirchen betont. Die gegenseitige Vertrautheit sei bereits gewachsen, nun gehe es um die Überwindung der letzten Hindernisse.
Buchpräsentation "Wo die Seele atmen lernt" in Wien
Zahlreiche Gäste konnte Hausherr Gerhard Zach in den Räumen der Herder Buchhandlung in der Wollzeile 33 in Wien bei der Präsentation des neuen Buches von Bischof Benno Elbs "Wo die Seele atmen lernt" begrüßen. Auch Johannes Sachslehner von Styria Verlag freute sich über das rege Interesse.
Neues beim Priesternachmittag
Aktuelle Informationen aus der Diözese, der Austausch und Diskussion kreativer Ideen, gemeinsame Besinnung und Abendlob führten rund 80 Priester wieder beim Priesternachmittag am 16. November im Pfarrzentrum von Altenstadt zusammen.
In der „Logik der Barmherzigkeit“ leben
Festgottesdienst mit Bischof Benno Elbs zum Abschluss des Jahres der Barmherzigkeit
„Die Not macht sich auf die Reise“
Aufruf von Bischof Benno Elbs zur Unterstützung für "Bruder und Schwester in Not" 2016
Wenn die Dunkelheit leuchtet
Weihnachtskommentar von Bischof Benno Elbs.
Mit der Sehnsucht in Berührung
Predigt von Bischof Benno Elbs am Hochfest der Geburt Christi, 25. Dezember 2016 im Dom St. Nikolaus, Feldkirch
Die Zukunft ist eine Brücke
Gedanken zum Sonntag, 1. Jänner 2017, von Bischof Benno Elbs
Freiheit und Verantwortung
Gemeinsame ökumenische Dialogpredigt von ÖRKÖ-Vorsitzender Thomas Hennefeld und Bischof Benno Elbs zum Reformationsjubiläum 2017
Lachen ist die beste Medizin
Gedanken zum Sonntag, 26. Februar 2017, von Bischof Benno Elbs
Vom Aschenkreuz zum Suppenessen
Schlafmangel, Leistungsdruck und Angst landeten beim traditionellen Aschenritus am Aschermittwoch in Bregenz im Feuer und wurden damit zu Asche. Nebst Palmzweigen und den letzten Luftschlangen des Faschings. Und dann hieß es: "Bedenke Mensch, dass du Staub bist".
Umkehren auf den Weg des Vertrauens
Hirtenwort von Bischof Benno Elbs zur Vorbereitung auf Ostern 2017
In einen neuen Frühling - Bischof Benno lädt zur PGR-Wahl ein
Die Pfarrgemeinderatswahl ist wie ein neuer Frühling. Sie bringt frischen Schwung und Geist. Die Teilnahme an der Wahl ist ein Votum für Gemeinschaft, für Menschlichkeit, sie ist ein Votum für den weiten Horizont Gottes.
Bischofskonferenz eröffnet
Das Verhüllungsverbot und der Zölibat waren die vorherrschenden Themen, die die Medien zu Beginn der Österreichischen Bischofskonferenz interessierten. Zum ersten Mal seit 15 Jahren fand diese in Vorarlberg statt. Veranstaltungsort der Frühjahrskonferenz war die Propstei St. Gerold. Zum Festgottesdienst der Bischöfe am 15. März um 18 Uhr in der Pfarrkirche Nüziders waren alle eingeladen.
"Wer heute zur Kirche steht, tut es ehrlich"
"Da verschlägt es einem einfachen Landpfarrer fast die Sprache", zeigte sich Pfarrer Karl Bleiberschnig mit Blick auf "seine" Pfarrkirche in Nüziders ergriffen. Kein Wunder, schließlich war diese am Mittwochabend bis zum letzten Platz gefüllt - im Kirchenschiff wie auch im Altarraum, in dem nebst Kardinal Christoph Schönborn rund 14 Diözesan- und Weihbischöfe einen Gottesdienst der besonderen Art feierten.
Ostererfahrungen im Kleinen und im Großen
Eine bittere Enttäuschung, eine nicht ­bestandene Prüfung, ein Unfall, eine ­lebensbedrohliche Diagnose, eine Beziehung, die zerbricht, der Verlust des Arbeitsplatzes, verletzende Worte von Kollegen oder vom Chef …
Feldkircher Firmlinge bei Bischof Benno
Gemeinsam werden sie am Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, ganz prominent im ganzen deutschsprachigen Raum zu erleben sein bei der Fernsehübertragung des Pfingstgottesdienstes mit Firmung im Dom St. Nikolaus in Feldkirch um 9.30 Uhr.
Wallfahren: Beten mit den Füßen
Der Mai ist eine Zeit der Wallfahrten: Der Feldkircher Bischof Benno Elbs hat seine Gedanken zum „Beten mit den Füßen“ aufgeschrieben.
Firmlinge, Bischof Benno und die Big Bang Theorie
Bei den Fragen kam sogar der Bischof etwas ins Schwitzen. Kein Wunder, schließlich hatten sich die Röthner Firmlinge gut auf den Besuch bei ihrem Firmspender vorbereitet. Zu Pfingsten werden sie in Röthis von Bischof Benno Elbs gefirmt, gestern waren sie auf "Gegenbesuch" beim Bischof in Feldkirch. Und der ORF war auch noch dabei.
Auf der Suche nach "Glaubenszeugen"
17-jährige Firmlinge aus der Pfarre Herz Jesu in Bregenz besuchten Bischof Benno Elbs.
Klicktipp: V-Heute Beitrag zu "Meine Firmung 4.0"
Man sieht sich ja nicht alle Tage selbst im Fernsehen. Schon gar nicht in Vorarlberg Heute. In HD. Am Mittwoch Abend war es aber so weit: Der ORF berichtet über das neue diözesane Firmkonzept "Meine Firmung 4.0" und hatte dafür die besten DarstellerInnen gefunden: Die Röthner Firmlinge. Ansehen kann man sich das ganze noch bis Mittwoch.
Passionsspiele Klostertal-Arlberg
Zum vierten Mal finden vom 7. Juli bis 5. August 2017 die Passionsspiele in Klösterle statt.
Geist des Mutes
Gedanken von Bischof Benno Elbs zum Pfingstfest 2017
Haben Sie auch manchmal Zweifel?
Gedanken zum Sonntag von Bischof Benno Elbs, zum Fest der Hl. Dreifaltigkeit, 11. Juni 2017.
Beim Bischofsstab
Die 4.-Klässler der Volksschule Dornbirn-Heilgereuthe gingen auf Reisen ins Diözesanhaus nach Feldkirch und zu Bischof Benno Elbs. Sie berichten selbst von ihren Eindrücken:
"Der Bischof stand uns Rede und Antwort"
Die 4b-Klasse des Gymnasiums Schillerstraße, Feldkirch, besuchte Bischof Benno.
Übersaxner Ferienfaxn
16 Kinder aus Übersaxen auf Besuch bei Bischof Benno Elbs
Wer Zwietracht sät
Gedanken zum Sonntag, 30. Juli 2017, von Bischof Benno Elbs
Priesterweihe in der Mehrerau
Am Sonntag, 20. August 2017, wurde Fr. Henrik Damjanovic OCist. von Bischof Benno Elbs in der Klosterkirche Mehrerau zum Priester geweiht.
P.HenrikDamjanovic.jpg
P.Henrik Damjanovic
Fr. Henrik Damjanovic
Polizei-Bergmesse mit Bischof Benno
Kalt und regnerisch. So könnte man den vergangenen Sonntagmorgen wohl gut beschreiben. Rund 150 Gäste trotzten dennoch dem Wetter und machten sich auf den Weg. Ihr Ziel: die Polizei-Bergmesse mit Bischof Benno Elbs auf dem Hochhäderich. Und siehe da: Petrus hatte doch ein Einsehen.
Bludenzer Klostermarkt mit Brot und Segen
Seit über 20 Jahren findet der Klostermarkt in Bludenz statt. Anfang September wird die Alpenstadt für ein Wochenende zum Treffpunkt für Vertreter aus rund 30 europäischen Klöstern sowie zahlreichen Besuchern aus dem In- und Ausland. Am Freitag wurde der 22. Bludenzer Klostermarkt von Bischof Benno Elbs, Pfarrmoderator Adrian Buchtzik, Bürgermeister Mandi Katzenmayer und Landeshauptmann Markus Wallner eröffnet. Mit Brot und Wein.
"Wir stehen fassungslos an der Seite der Angehörigen"
Bischof Benno Elbs ist angesichts der Tragödie, die sich in der vergangenen Nacht in Hohenems ereignete, "erschüttert und tief betroffen." Mit seinen Gedanken und Gebeten "stehe ich fassungslos an der Seite der Angehörigen."
"Mut zur Faulheit"
Gedanken zum Sonntag, 24. September 2017, von Bischof Benno Elbs
Bernard Galura
Zum ersten Weihbischof in Feldkirch, nachdem Vorarlberg im Zuge der Neuordnung des Kirchengebietes im Gefolge der napoleonischen Kriege der Diözese Brixen zugeteilt worden war, wurde Bernard Galura ernannt.
Johann Nepomuk von Tschiderer
Nach einer Übergangszeit von drei Jahren wurde 1832 mit Johann Nepomuk von Tschiderer ein sozial sehr engagierter Seelsorger zum Weihbischof in Feldkirch ernannt.
Georg Prünster
Dem dritten Feldkircher Weihbischof und Generalvikar war dann eine längere Amtszeit in Feldkirch beschieden. Er ist der erste Bischof, der in der Marienkapelle der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus beigesetzt wurde.
Joseph Feßler
Der erste Vorarlberger unter den Weihbischöfen von Feldkirch war Joseph Feßler.