Artikel

Ein Bischofsring und seine Geschichte
Die Mitra: erhebend und behütend
Wir kennen sie alle, sind wir doch mit dem heiligen Nikolaus groß geworden. Doch wie entsteht diese Kopfbedeckung, die von besonderem Amt zeugt? Die Schwestern von Mariastern-Gwiggen geben Einblick.
Bischofskonferenz in Mariazell 2013
Vom 17. bis 20. Juni 2013 tagte die Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz in Mariazell. Am Freitag, den 21. Juni, wurde ein Presseerklärung abgegeben, die drei Themen umfasst. Im folgenden finden Sie deren Wortlaut dokumentiert.
Bevollmächtigt durch den Heiligen Geist
Mit dem Vorlesen des Ernennungsdekretes und der Vorstellung des Erwählten beginnt am kommenden Sonntag eine Eucharistiefeier, die nicht alltäglich ist: Die Bischofsweihe. Welche Symbole dabei eine Rolle spielen, erklärt Dompfarrer Rudolf Bischof.
Fest des Miteinanders
Fast zwei Monate ist es nun her, seit Papst Franziskus Dr. Benno Elbs zum Bischof von Feldkirch ernannt hat. Wochen, in denen nicht nur anhand der zahlreichen Gratulationen schnell klar wurde, wie sehr sich die Gläubigen darüber freuen. Und dabei sein möchten. Die Bischofsweihe soll ein Fest des Miteinanders sein und so wurden bereits über 1.000 Sitzplatzkarten versendet. Möglichkeiten das kirchliche Großereignis mitzuerleben gibt es aber noch: in Form von Stehplätzen oder bequem von zu Hause aus.
Im Licht des Glaubens
Gedanken zum Sonntag, den 7. Juli 2013 von Diözesanbischof Dr. Benno Elbs
Selig, die Frieden stiften
Gedanken zum Sonntag, den 15. September 2013 von Diözesanbischof Dr. Benno Elbs
Ein priesterliches Familientreffen
Priesternachmittag mit Bischof Benno Elbs im Pfarrzentrum Altenstadt.
Seid Hirten mit dem 'Geruch der Schafe'
Ein „Einführungsseminar für neue Bischöfe“ führte Bischof Benno Elbs im September für zehn Tage nach Rom. 120 Bischöfe aus aller Welt, die in den vergangenen 12 Monaten ernannt worden waren, kamen zusammen. Weltkirche hautnah. Welche Eindrücke und Botschaften Bischof Benno von dieser Reise mitbringt, erzählt er im Gespräch mit der Internetredaktion.
Der Bogen des Vertrauens
Gedanken zum Sonntag, den 10. November von Diözesanbischof Dr. Benno Elbs.
Gedanken zur Adventaktion
Hirtenbrief zur Adventaktion "Bruder und Schwester in Not" von Diözesanbischof Dr. Benno Elbs.
Was die Christbaumkugel erzählt
Die Weihnachtsansprache von Bischof Benno am 24. Dezember 2013 um 18 Uhr in Radio Vorarlberg
Von den goldenen Schlüsseln
In seiner Weihnachtspredigt im Dom St. Nikolaus in Feldkirch nennt Bischof Benno vier Schlüssel, die das Weihnachtsevangelium zum Verständnis der Frohen Botschaft in sich trägt: die Stille, das Aufbrechen, das Staunen und das Loben.
Weihnachten in der Justizanstalt
Mit einem leisen Klicken schließen sich die Türen der Anstaltskirche hinter den Beamten in der Justizanstalt Feldkirch. Ein Nicken bestätigt die Vollzähligkeit der Insassen, die heute am Gottesdienst zu Weihnachten teilnehmen. Weihrauch liegt in der Luft, ein Christbaum nebst Adventkranz und Krippe lassen einen Hauch von Weihnachtsgefühl aufkommen. Und langsam wird es ruhiger.
Da öffnet sich der Himmel
Gedanken zum Sonntag, 11. Jänner 2014, von Bischof Benno Elbs.
Patrozinium in Dornbirn Oberdorf
Das diesjährige Patrozinium am 19. Jänner wird den Oberdorfer Kirchgängern wohl noch länger und nachhaltig in Erinnerung bleiben. Natürlich trug die exzellent vorgetragene Missa brevis von W. A. Mozart durch den Kirchenchor – mit Solisten und Streichern zusätzlich aufgewertet – zur festlichen Stimmung bei. Kernstück war aber wohl die Festpredigt von Diözesanbischof Benno Elbs.
Ad-Limina-Besuch
Fünf Tage weilen Österreichs Bischöfe in Rom. Auf spiritueller Ebene wird dabei die Verbindung zwischen Teilkirche und Universalkirche zum Ausdruck gebracht und gestärkt. Auf pastoraler Ebene geht es um Gespräche mit Vertretern unterschiedlicher Kongregationen. Auch das Generalsekretariat, das die Bischofssynode über "Familie und Evangelisierung" vorbereitet, gehört dazu. Hier wird es brandaktuell.
"Road map" für Österreichs Kirche
Im Rahmen des Ad-limina-Besuches zeigte Papst Franziskus nicht nur seine Unkompliziertheit und Offenheit, er nahm sich auch Zeit für intensive Gespräche. Aus diesen heraus erwuchs wohl auch sein realistischer Blick auf die Kirche in Österreich. Was er in seiner Abschlussrede den Bischöfen mitgab war: die Nähe zu den Menschen, die Bereitschaft zum Dialog allen gegenüber und die Ausstrahlung des Evangeliums.
Bis an die Türschwelle der Apostel und weiter
Zum Ad-limina-Besuch werden die Bischöfe in der Regel alle fünf Jahre nach Rom gerufen, um über das Leben in ihren Diözesen Bericht zu erstatten. Und Papst Franziskus, der entließ die Bischöfe mit einem klaren Auftrag: „Avanti!“
"Kirche sein heißt nicht verwalten, sondern hinausgehen"
Wortlaut der Rede von Papst Franziskus an Österreichs Bischöfe.
Fasten öffnet die Augen unseres Herzens
Hirtenbrief zur Vorbereitung auf Ostern 2014
Ostern – eine unverwüstliche Hoffnung
Predigt von Bischof Benno Elbs am Ostersonntag, 20. April 2014, im Dom von Feldkirch.
Das zarte Pflänzchen Frieden
Die Gedanken zum Sonntag, 3. Mai 2014, von Bischof Benno Elbs
Wie sitzt die Bischofsmütze? – Jugendlicher Besuch mal zwei bei Bischof Benno Elbs
Darf man einen Bischof wirklich alles fragen? Ja, darf man und die Schüler/innen der HTL Bregenz sowie die Firmgruppe Alberschwende, die Bischof Benno Elbs in Feldkirch besuchten, machten das auch.
Metropolit Arsenios von Österreich bei Bischof Benno Elbs
Der griechisch-orthodoxe Metropolit Arsenios Kardamakis war erstmals zu Gast bei Bischof Benno Elbs. Themen des freundschaftlichen Zusammentreffens waren u. a. die Lebenssituation der orthodoxen Gemeinden in Vorarlberg sowie die Gründung einer Ökumenischen Kommission.
Gott geht alle Kreuzwege mit
Interview mit Bischof Benno Elbs
Zeugnis geben
Chrisammesse 2014
Diözesanrat als neues Leitungsgremium konstituiert
14 neue Strateg/innen für die Diözese
Quellen der Freude im Leben als Priester
Natur, Sport, Musik – Vertrauen erleben bei tiefen seelsorglichen Gesprächen – Gebet und die Feier der Liturgie – Begegnungen mit jungen Menschen – Besuche bei kranken Menschen und dabei immer wieder zu erleben, dass die Botschaft Jesu ankommt, stärkt und Hoffnung schenkt. Von sehr vielfältigen Quellen der Freude, die sie im Leben als Priester stärken, berichteten die mehr als 80 Priester beim Priesternachmittag am 21. Mai mit Bischof Benno Elbs im Pfarrzentrum von Altenstadt.
HotSpot-Talk mit Bischof Benno
Die Reihe der „HotSpot-Talks“ der Berufungspastoral der Diözese Feldkirch und der Jungen Kirche Vorarlberg wurde nun um ein Special erweitert. Dem Motto „Vollgas“ wurde alle Ehre gemacht, denn es wurde wortwörtlich das Tempo angezogen. Knapp 30 Jugendliche brachen mit Bischof Benno Elbs in Schwarzach auf, um sich auf den bekannten Pilgerweg nach Bildstein zu begeben.
Weißt du, wo der Himmel ist?
Gedanken zu Christi Himmelfahrt von Diözesanbischof Benno Elbs
Von Engeln begleitet
Im Rahmen der Woche für das Leben 2014 besuchten Bischof Dr. Benno Elbs und Generalvikar Msgr. Rudolf Bischof die Palliativstation Hohenems. Sie kamen dabei mit dem Stationspersonal und den PatientInnen ins Gespräch.
Diese Station atmet Leben
Im Rahmen der Woche für das Leben besuchte Bischof Benno die Wochenstation des LKH Feldkirch.
Mit Pfingst-Augen sehen
Gedanken zu Pfingsten von Diözesanbischof Benno Elbs
Besuch von SchülerInnen der Landesschule Jupident
Fragen stellen, das Bischofshaus kennen lernen und im Garten spielen - all dies stand am Programm beim Besuch bei Bischof Benno.
Bischofskonferenz tagt in Mariazell
Von Montag bis Mittwoch treffen sich Österreichs Bischöfe zur Sommervollversammlung. Themen der Beratungen sind das Erwachsenenkatechumenat, die Ergebnisse aus dem Kongress der Pfarrgemeinderäte sowie Fragen zur Familie - in Hinblick auf die Sonderbischofssynode im Oktober. Abschluss der Konferenz wird eine Gedenkfeier anlässlich des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges sein.
Gott geht mit uns
Gedanken zu Fronleichnam von Diözesanbischof Benno Elbs.
Jugendlicher Besuch
Am 27. Juni 2014 saßen 16 Schüler der 1a Klasse des Bundesgymnasiums Feldkirch im Garten des Bischofs und aßen Pizza.
Wege zur Ausgeglichenheit
Gedanken zum Sonntag, 24. August 2014, von Bischof Benno Elbs.
"Im Stallgeruch der Schafe"
Neues Buch von Bischof Benno Elbs skizziert Leitlinien für eine Kirche, die sich mutig den gesellschaftlichen Veränderungen stellt.
Im Stallgeruch der Schafe
Cover Wie ein leises Berühren
Carl Lampert verehren
"Carl Lampert verehren heißt, der Stimme des Gewissens zu folgen, auch wenn die Mehrheit dies nicht für gut heißt" - Pfr. Magnus Koschig aus Halle a. d. Saale referierte beim Priesternachmittag am 1. Oktober 2014 in Dornbirn.
Familie – wo ich daheim und geborgen bin
Gedanken zum Sonntag, 19. Oktober 2014, von Bischof Benno Elbs.
Stilecht - Landluft inklusive
Das muss man Bischof Benno Elbs schon lassen, wenn er einlädt, dann darf man alles erwarten. Wie zum Beispiel bei der Präsentation seiner beiden Bücher "Wie ein leises Berühren" und "Im Stallgeruch der Schafe" - dafür ging es nämlich - stilecht - in den Stall der Hohenemser Landwirtschaftsschule.
Benno Elbs vertritt Österreichische Bischofskonferenz
Wie nah oder fern das kirchliche Ideal dem alltäglichen Ehe- und Familienleben steht, wurde vergangenen Herbst in der groß angelegten Familienumfrage erhoben. Und damit gezeigt, welche Relevanz das Thema hat, das Inhalt der ordentlichen Versammlung der Bischofssynode im Herbst 2015 ist. Nun steht fest, wer die österreichischen Bischöfe dort vertreten wird: Bischof Benno Elbs.
Im Gespräch
Barbara Stöckl im Gespräch mit Bischof Benno Elbs - am 13. November um 23.05 Uhr auf ORF2
Wie leise ist der Advent?
Gedanken zum Sonntag, 7. Dezember 2014, von Bischof Benno Elbs.
Meistens wird Gott ganz leise Mensch
Weihnachtsansprache von Bischof Benno Elbs
In das Antlitz eines Menschen schauen
Predigt von Bischof Benno Elbs am 24./25. Dezember 2014 im Dom St. Nikolaus, Feldkirch
Bischof Benno Elbs im Gespräch
Wer bestimmt, wer leben darf?
Am 21. Jänner wird im Nationalrat über das neue Fortpflanzungsmedizingesetz abgestimmt, das auf viele Fragen Antworten schuldig bleibt. Bischof Benno Elbs im KirchenBlatt-Interview über Türen, die durch das neue Fortpflanzungsmedizingesetz aufgestoßen werden.
Ein ,Trotzdem‘ muss unsere Antwort auf den Terror sein
Aufruf zur Menschlichkeit von Bischof Dr. Benno Elbs
Spuren des Friedens
Gedanken zum Sonntag, 24. Jänner 2015, von Bischof Benno Elbs-
Gott ist dir nahe
Hirtenbrief zur Vorbereitung auf Ostern 2015
Die Türen, die wir heute öffnen
Bischof Dr. Benno Elbs zum Schutz des Lebens vom Anfang bis zum Ende
Bischofskonferenz tagte am Bodensee
Fünf Hauptthemen waren Inhalt der Frühjahrsvollversammlung der Österreichischen Bischofkonferenz: die Familiensynode im Herbst 2015, die unantastbare Würde menschlichen Lebens angesichts der aktuellen Diskussionen um Sterbebegleitung und Präimplantationsdiagnostik, die Solidarität mit verfolgten Christen, die Klimakonferenz in Paris 2015 und die Neuverteilung der Zuständigkeiten in der Bischofskonferenz.
„Der Dialog darf nie aufhören“
Festakt und Tagung zu 50 Jahre Konzilserklärung „Nostra Aetate“ in St. Virgil mit Bischof Benno Elbs.
Pastorale „Leuchtturm-Projekte“
Bischof Benno Elbs im "Miteinander"-Interview
Kreuzwege und Hoffnungswege
Gedanken von Bischof Benno Elbs zum Palmsonntag.
Von Kreuzwegen und österlichem Leben
Ostergedanken von Bischof Benno Elbs
Familien im Wandel begleiten
An die 70 Priester trafen sich zum gemeinsamen Austausch beim Priesternachmittag mit Bischof Benno Elbs.
Bereitschaft zum Dialog
„Christen und Muslime“ war das Thema eines „dies facultatis und Diözesantag“, zu dem Diözese Innsbruck, Universität Innsbruck und die Islamische Religionsgemeinde Innsbruck am Montag, 27. April 2015, an die Theologische Fakultät Innsbruck einluden. Anlass war die Feier des Diözesanpatrons Petrus Canisius (1521-1597).
Damit die Seele nachkommen kann
Gedanken zum Sonntag, 10. Mai 2015, von Bischof Benno Elbs
Gott hat keine Angst vor dem Neuen
Gemeinden als Orte der Gastfreundschaft - der (radikale) missionarische Weg der Kirche - die Brennpunkte christlichen Lebens. Bischof Benno Elbs nimmt im KirchenBlatt-Interview Stellung zu den Veränderungen in den Seelsorgeräumen und Pfarren.
Heiliger Geist?
Gedanken zu Pfingsten von Bischof Benno Elbs
Schätze der Religionen
Bei der heurigen Emsiana hielt Bischof Benno Elbs die Festrede. Auf scharfsinnige und gleichzeitig auch humorvolle Weise lud er das Publikum ein, Religionen und „katholische Kirche“ einmal anders, von ihren Schätzen her, zu sehen.
Familie als Sehnsuchtsort
Familienthemen waren am ersten Tag der Vollversammlung der Bischofskonferenz in Mariazell u.a. Thema. "Familie ist ein Sehnsuchtsort der Menschen", erklärte etwa Bischof Benno Elbs beim Gottesdienst. Aber auch Gespräche über aktuelle kirchliche und gesellschaftliche Entwicklungen wie die päpstliche Öko-Enzyklika "Laudato si" oder die Asyl-Debatte sind Inhalt der Sommervollversammlung, die vom 15. bis 17. Juni im spirituellen Wallfahrtszentrum Mariazell stattfindet.
In den Stürmen des Lebens
Gedanken zum Sonntag, 21. Juni 2015, von Bischof Benno Elbs
Jugendlicher Besuch aus Doren
Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3a und 3b der Talenteschule Doren besuchten Bischof Benno Elbs in Feldkirch.
Pressefotos Bischof Benno Elbs
01_IMG_5429_02.jpg
copy_of_01_IMG_5429_02.jpg
BischofBennoElbs01_KKV_Pete_Ionian.jpg
BischofBennoElbs03.jpg
ElbsBenno02.jpg
ElbsBenno077.jpg
ElbsBenno324.jpg
ElbsBenno353.jpg
Bischöfe aus Vorarlberg
Vom heiligen Gebhard bis zu Bischof Erwin Kräutler gibt es eine ganze Reihe von Bischöfen aus Vorarlberg.
Jägerstätter als Hinweisschild
Am 9. August 1943 um 16 Uhr starb Franz Jägerstätter im Zuchthaus Brandenburg durch das Fallbeil, weil er sich öffentlich weigerte, als gläubiger Katholik Wehrdienst zu leisten und so dem nationalsozialistischen Staat zu dienen. „Besser die Hände gefesselt als der Wille!", soll er der Überlieferung zufolge gesagt haben. 2007 wurde der Oberösterreicher selig gesprochen, vergangenes Wochenende wurde im Rahmen einer Gedenkfeier in seiner Heimatgemeinde St. Radegund, bei der Bischof Benno Elbs predigte, seiner gedacht.
Grußbotschaften an Juden und Muslime
Referatsbischof für den Dialog der Weltreligionen Benno Elbs übermittelt Glückwünsche zu jüdischen bzw. islamischen Großfesten
Das Licht weitergeben
Rom - Samstag, 3. Oktober 2015
Feldkirch - Rom - Feldkirch
Rom - Sonntag, 4. Oktober 2015
Familiensynode: das Programm
Die Fragen und Probleme, die Familien weltweit betreffen, sind vielfältig und komplex. Um effizient zu arbeiten, sind die drei Wochen der Synode (vom 4. bis 25. Oktober) in drei große Themenbereich gegliedert.
Mut, Demut und Gebet
Bei seiner Eröffnungsrede legte Papst Franziskus eine Spur. Er erinnerte daran, dass die Kirche keine Museum, sondern lebendige Quelle sei und forderte zu apostolischem Mut, evangeliumsgemäßer Demut und vertrauensvollem Gebet auf. Im weiteren Verlauf der Synode wird der Papst nur noch Hörender sein.
Violinschlüssel
Rom - Montag, 5. Oktober 2015
Aus 360 mach 13
Kaum haben die rund 270 Bischöfe und die 90 Berater und Beobachter ein paar Tage gemeinsam bei der Familiensynode in Rom getagt, schon werden sie in Gruppen aufgeteilt. Genauer gesagt in 13 Sprachzirkel. Das hat der Vatikan am Mittwoch bekannt gegeben. Rund 40 Stunden lang werden sie sich in den nächsten Wochen mit Fragen zu Ehe und Familie befassen und am Ende jeder Woche ihre Ergebnisse vorstellen.
Kurioses zur Bischofssynode
Schon mal einen Bischof adoptiert? Nein? Na dann haben Sie jetzt die Möglichkeit. Auf "www.adoptabishop.org" kann man sich nämlich registrieren und bekommt dann einen Bischof bzw. Synodenteilnehmer zugewiesen, für den man beten kann. Damit die Gebete sozusagen "gerecht verteilt" sind und sich nicht nur auf beliebte Bischöfe fokussieren.
Orte der Sehnsucht
Rom - Mittwoch, 7. Oktober
Familie und Flucht
Rom – Freitag, 9. Oktober 2015
Synode - wie geht das?
Rom - Montag, 12. Oktober 2015
Zwei Welten
Rom - Dienstag, 13. Oktober 2015
Mit welchen Augen sehen wir die Welt?
Rom - Mittwoch, 14. Oktober 2015
Auf „Tuchfühlung“ mit dem Papst
Rom - Donnerstag, 15. Oktober 2015
Der Kompass des Herzens
Rom - Freitag 16. Oktober 2015
Kirche in Bewegung
Rom - Samstag, 17. Oktober 2015
Gebet, eine stille Kraft
Rom - Sonntag, 18. Oktober 2015
Ein bisschen müde
Rom - Montag 19. Oktober 2015
Eine kleine Atempause
Rom - Dienstag, 20. Oktober 2015