Willkommen

Die Pfarre wird von Pfarrer Anton Cobzariu geleitet.
-> aktuelle Gottesdienstordnung

Leitbild der römisch-katholischen Pfarre
„Zum Guten Hirten“ Hasenfeld

Wir nehmen jeden Menschen – ohne wenn und aber, ohne Wertung und Zuordnung – an. Wir verstehen ihn als Tochter/Sohn jenes Gottes, an den wir glauben. Die von der Pfarre ausgehende Seelsorge dient alleine diesem von Gott geliebten Menschen.

Wir sehen die Pfarrgemeinde Hasenfeld als Oase, als Karawanserei, wo Menschen Rast machen, auftanken und mit uns gehen.

Was ist uns wichtig?
Wir orientieren uns an der Geistes- und Lebenshaltung Christi. Wir haben ein positives Gottesbild und versuchen es weiterzugeben. So soll unser gelebter Glaube Beheimatung schaffen, Weggemeinschaft eröffnen und Gemeinsames vor Trennendes stellen. Vermenschlichung der Kirche bedeutet für uns Teamwork. Alle sind aufgerufen, an dem "Projekt" Pfarre mitzuwirken. Als Pfarrgemeinde Hasenfeld fühlen wir uns solidarisch mit Randgruppen. Sie prägen die Buntheit unserer Gemeinschaft mit: Jung oder alt, zugezogen oder alteingesessen, distanziert oder engagiert, Frau oder Mann. Die Pfarrgemeinde Hasenfeld bemüht sich attraktiv und innovativ zu sein, indem moderne und vielseitige Formen des Feierns gepflegt und indem lebbare Antworten auf Fragen und Nöte der Menschen gegeben werden.

Wer gehört zu uns?
Die Pfarrgemeinde Hasenfeld ist offen für alle, die dazugehören wollen. Wir akzeptieren Anders-denkende und suchen den Dialog mit ihnen.

Wie setzen wir unsere Ideen um?
Wir fordern Eigenverantwortung. Jeder und jede ist mitverantwortlich und mitbeteiligt. Priester und Laien treffen gemeinsam Entscheidungen – die Pfarre Hasenfeld agiert demokratisch. Christliche Werte müssen mit Argumenten begründet und mit dem Gewissen vereinbart werden können. Wir versuchen das Evangelium in die heutige Sprache und das in das Gespräch der Menschen zu bringen. Wir sehen uns als Anwalt für die Mitwelt, indem wir uns für Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung und Frieden einsetzen. Die Pfarre Hasenfeld ergreift Initiative, sie fordert und fördert Innovation. Kommunikation ist uns wichtig. Wir pflegen intensiven Kontakt zu anderen Pfarrgemeinden und zur Diözese. Unsere Oase steht allen Zu(rück)kehrenden offen, unabhängig von Konfession, Gesellschaftsstatus, Geschlecht und Herkunft. Sie ist Erholungsort und Lebensraum.