Armut und Ausbeutung überwinden, das ist die Vision unserer 85.000 „Anwälte der Armen und Notleidenden“ – so bezeichnete Papst Franziskus die Sternsinger.

In 20 Ländern kommt die Hilfe unter gutem Stern zum Einsatz. Eines davon ist Tansania. Eigenes Land besitzen und von der Ernte leben, ist für die Bauern in Tansania sehr wichtig. Die Agraindustrie nutzt große Flächen für den Anbau von Mais und Soja – diese gehen jedoch zum größten Teil in den Export (auch nach Europa). Den Bauern wird ihr Land genommen und ihr Überleben ist somit bedroht. Unterernährung, Hunger und Krankheiten sind die Folgen.

Die Sternsingerspenden helfen die Ernten zu verbessern durch gutes Saatgut, Hausgärten und der richtigen Lagerung der Ernte. Damit kann die Gesundheit gestärkt werden, vor allem durch gesunde Ernährung der Babys und Kleinkinder.

Vom 02. Bis 05. Jänner 2017, ab 16.30 Uhr werden unsere Sternsinger wieder Zeichen setzten. Sie bringen euch Segenswünsche  für das neue Jahr und verkünden die Geburt Jesu in allen Haushalten. Ein herzlichen Dank  im Voraus allen Spendern.

Für die Sternsinger Monika Wieczorek

Sternsinger Straßenplan 2016

Mo 2.1. 
Belruptstraße links mit Sternenhochhaus, Gehren, Altreuteweg, Grundreuteweg, Belruptstraße rechts, Schanzweg, Tannenbach, Michel-Felderstraße, Franz-Joseph Weizeneggerweg,

Di 3.1.
Bregenzerstraße, Klausmühle, neue Schanze, Brandgasse, Färbergasse, Gebhard-Weiß-Gasse, Wellenau, Seehofweg, Neue Seeschanze, Kornmarktstraße, Seestraße, Reichstraße

Mi 4.1.
Weißenreuteweg, Scheibengasse, Alte Jugendherberge, Steinbruchgasse, Pfänderweg, Ebnergasse, Schillerstraße, Anton-Schneider-Straße, Am Steinenbach, Scheffelstraße, Angelika-Kaufmann-Straße, Schwedenhang, Auf der Reute, Rebgärtle

Do 5.1.
Am Brand, Bergstraße, Eichholzstraße, Mildenberg, Blodiweg, Berg Isel-Weg, Oberstadt, Bergmannstraße, Kolpingplatz, Deuringstraße, Maurachgasse, Herbert-Reyl-Gasse