Jedes Jahr Anfang Oktober bedanken wir uns bei unserem Gott recht herzlich, sagte P. Adrian am Anfang des Erntedankgottesdienstes, der am Sonntag, dem 8. Oktober in der Hl. Kreuz Kirche stattgefunden hat. Das Familiengottesdienstteam war wie immer besonders kreativ.

Während der Predigt brachten die Kinder verschiedene Bänder in verschiedenen Farben und gestalteten so einen Ast. Gleichzeitig wurde die Symbolik der Farben von P. Adrian erklärt: Das gelbe Band steht für die Sonne, weil sie uns das Licht und den Tag bringt. Die orangene Farbe stellt den Mond dar, der für uns alle am Himmel leuchtet. Das braune Band ist für die Erde – sie schenkt uns Nahrung und hält uns am Leben. Die blaue Farbe steht für das Wasser, weil es den Durst der Menschen und Tiere stillt. Grün bezeichnet die Natur, weil sie sich in den Blumen, Pflanzen, Bäumen und Früchten wiederspiegelt. Die rote Farbe steht für das Feuer, es wärmt uns und in der Dunkelheit und bringt das Licht. Das graue Band verkörpert den Wind, der uns frische Luft zum Atmen gibt. Endlich, denn die weiße Farbe symbolisiert den Frieden auf der Erde. Alles was wir haben, bekommen wir von Gott und für das bedanken wir uns sehr, erklärte P. Adrian.

Alle Mitfeiernden waren Zeugen bei einem besonderen Ereignis. Bei diesem Gottesdienst, feierte das Ehepaar Burtscher sein 60. Jubiläum. Nach dem Segen erklang in der Pfarrkirche ein sehr langer Applaus.

Dann segnete P. Adrian Früchte der Ernte, anschließend verteilten die PGR Mitglieder vor der Kirche Äpfel an alle Mitfeiernden.

Das Familiengottesdienstteam freut sich über jeden neuen Mithelfer, der bei der Familiengottesdienstgestaltung mithelfen will und ladet herzlich alle zum nächsten Gottesdienst am 12. November ein. Im Vorfeld des Familiengottesdienstes findet schon um 9:00 Uhr im Pfarrzentrum ZEMMA das gemeinsame Frühstuck statt.